Planschbecken Test (Bild: LightStalker / Pixabay)

Schadstoffe bei Planschbecken im Test von Stiftung Warentest

2010 hat Stiftung Warentest bereits Hersteller angemahnt, weil die getesteten Planschbecken eine Vielzahl an Schadstoffen enthalten hatten. Vor allem Weichmacher waren hier das Problem, sie wurden auch in Schwimmbecken für Erwachsene und in Planschbecken für Babys gefunden. Zwar ist die Aufnahme über die Haut nur gering, da die Weichmacher durch das Wasser verdünnt werden, besonders problematisch ist das Material jedoch bei Babyplanschbecken. Denn die Planschbecken für Babys sind sehr klein und fassen nur wenig Wasser. Dementsprechend werden die Stoffe nicht so stark verdünnt. Es kommt noch ein weiteres Problem hinzu, denn bei vielen Weichmachern macht die Dosis nicht das Gift. Sie haben hormonähnliche Wirkungen, das bedeutet, dass bereits kleinste Mengen ausreichen, um dem Körper möglicherweise zu schaden.

Mehr zum Thema Schadstoffe in Planschbecken für Babys und Kinderpools lesen Sie auch in diesem Artikel. Der Artikel ist zwar schon etwas älter, die empfohlenen Modelle sind aber immer noch im Handel erhältlich.

Inzwischen haben die Hersteller nachgebessert, vor allem der Marktführer Intex weist seine Planschbecken für Kinder und Babys als phtalatfrei aus. Den niedlichen Babypool Fliegenpilz mit Sonnenschutz und weitere süße Modelle für Kleinkinder von Intex können Sie also relativ bedenkenlos kaufen. Auch andere Marken sind teilweise schadstofffrei, auf dieser Seite stelle ich Ihnen die besten Planschbecken im Test für den Sommer 2017 vor.

Intex Pools mit "Phthalate-Free" Gütesiegel! - Für weitere Modelel einfach auf das Bild klicken!
Intex 54402 Easy- Set Pool- Set 183 cm x 0,51 cm

Sicherheit bei Planschbecken für Kinder

Auch das Thema Sicherheit sollte beim Kauf beachtet werden, beachten Sie die Altersempfehlungen der Hersteller. Kleine Kinder spielen natürlich nicht unbeaufsichtigt im Pool, Verletzungsgefahr gibt es aber vor allem bei nicht sicher angebrachten Rutschen und anderen Zusätzen. Sie sollten die Gefahren der Planschbecken kennen und Ihre Kinder entsprechend instruieren. Um den Kindern den Badespaß nicht zu verderben, sollte man grundsätzlich abwägen. Kinder springen und rutschen nun einmal gerne, wenn sie dabei entsprechend instruiert werden und wir als Erwachsene darauf achten, dass das Spielzeug ordnungsgemäß aufgestellt und sicher befestigt ist, sollte nichts dagegen sprechen.

Große Planschbecken auch für Erwachsene im Test

Inzwischen gibt es auch große Aufstellbecken, in denen wir als Erwachsene herrlich entspannen und uns an einem heißen Sommertag abkühlen können. Solche Becken machen natürlich auch den Kindern Spaß, die Kleinsten können unter Aufsicht dort sogar ihre ersten Schwimmübungen machen. Qualitätsmängel gibt es bei den Aufstellbecken vor allem beim Folienboden. Ist er zu dünn, ist schnell ein Loch entstanden. Es braucht nur einen einzigen spitzen Stein, um ein Loch in den Boden zu reiben. Sie sollten deswegen immer eine dicke Folie (am besten doppelt) unter das Planschbecken legen, damit Unebenheiten im Boden und Steine das Material des Planschbeckenbodens nicht beschädigen können. Die folgenden Produkte mit großem Fassungsvermögen haben die besten Bewertungen bei Amazon und können uneingeschränkt empfohlen werden. Auch hier zeigt sich wieder, dass es sich lohnt, etwas mehr für ein gutes Planschbecken auszugeben, denn die Testsieger sind häufig Markenprodukte.

 

Laden ...
Fehler!