Schöne Aussichten ...

Schöne Aussichten ...

Ein paar Infos über Kanada

  • Zur Einreise benötigen europäische Staatsbürger lediglich einen gültigen Reisepass. Wie auf jeder Reise empfiehlt es sich, eine Kopie des Passes an eine zugängliche E-Mail-Adresse zu schicken. Was allerdings vorgewiesen werden muss, ist das Rückflugticket. Zudem bekommt man bei der Einreise von einem Beamten der Einwanderungsbehörde einige Fragen gestellt. Unter anderem wird sichergestellt, dass die vorhandenen finanziellen Mittel für den Aufenthalt ausreichend sind.
  • Lebensmittel, die mit eingeführt werden, müssen deklariert werden. Wer das versäumt und erwischt wird, muss ordentlich die Urlaubskasse schröpfen. Alkohol darf in Maßen importiert, aber nicht in der Öffentlichkeit konsumiert werden!
  • Der deutsche Führerschein ist in Kanada bedingt gültig. Da heißt, dass der Pkw-Führerschein bis zu einer Dauer von drei Monaten genutzt werden darf. In der Provinz British Columbia (Vancouver) gilt die Fahrerlaubnis sogar sechs Monate.
  • Die Währung in Kanada ist der kanadische Dollar. Ein CND entspricht zurzeit (Dezember 2013) circa 0,70 Euro.

British Columbia im Herbst

  • Dass Kanada ein wirklich großes Land ist, bezeugen auch die sechs! Unterschiedlichen Zeitzonen, die man hier durchreisen kann.
  • Die Krankenhäuser sowie die ärztliche Versorgung in Kanada sind hervorragend. Allerdings kann ein Krankenhausaufenthalt zwischen 1.000 und 2.000 CND pro Tag kosten. Unbedingt eine greifende Krankenversicherung abschließen. (Urlaubs- bzw. Reisekrankenversicherung sind in der Regel sehr günstig und zeitlich begrenzbar).
  • Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Auswärtigen Amts.

Eine Tour durch den Westen Kanadas – zumindest durch einen Teil davon ...

Über die Ausmaße dieses Landes muss wohl nichts mehr gesagt werden. Nur soviel, dass es vermessen wäre, von einer Tour durch den ganzen Westen Kanadas zu reden. Da bräuchte es sehr viel Zeit und noch mehr Geld. Unsere Naturreise durch Westkanada haben wir bei einem ziemlich coolen Reiseveranstalter gefunden.

Startpunkt der 20-Tägigen Tour ist die größte Stadt der Provinz Alberta: Calgary. Von hier aus geht es zum Waterton Nationalpark – der Erste von einer ganzen Reihe Nationalparks. Quer durch, über, herum und entlang der Rocky Mountains führt die Tour durch sagenhafte Naturkulissen. Man hat die Möglichkeit Wale zu beobachtend, Indianer zu treffen (da sag ich dann mal nichts zu ...) und verschiedene Städte zu besichtigen. Im Vordergrund steht aber ganz klar das Naturerlebnis. Von Vancouver geht es schließlich wieder zurück in die Heimat. Das Einzige, was Angelica und mir im Wege steht, ist die ziemlich beachtliche Reduzierung unseres Kontostands. Bei circa 5.000 Euro pro Person fallen da noch einige Texte und Übersetzungen an. Dennoch ist diese Reise ein tolles Ziel und Motivation genug, um fleißig in die Tasten zu hauen.

Die Tour durch Westkanada

Die Tour durch Westkanada (Bild: http://wigwam-tours.de)

Autor seit 5 Jahren
135 Seiten
Laden ...
Fehler!