Kühlung für die Welt - Globale Erwärmung im Kopf

"Retter der Welt" ist die Übersetzung des englischen Originals "Lowboy" von John Wray. Die 352 Seiten starke deutsche Ausgabe erschien 2009 im Rowohlt Verlag. Peter Knecht übersetzte das Werk. John Wray wurde 1971 geboren und heißt eigentlich John Henderson, sein Autorenname ist ein Pseudonym. "Retter der Welt" ist sein dritter und vielleicht bester Roman.

Mit großem Einfühlungsvermögen schildert er die fiktiven Erlebnisse des geistig kranken William Heller. Der glaubt, dass der Klimawandel die Welt so stark aufheizt, dass ihr Ende kurz bevor steht. Nach seiner Auffassung bleiben ihm nur wenige Stunden, um dem Planeten Kühlung zu verschaffen.

Versunken in seine neue Rolle als Weltretter, pilgert er durch New York. John Wray beschreibt die Erlebnisse des Protagonisten in grellen Farben und mit außergewöhnlichen sprachlichen Bildern. Der 16-Jährige ist jedoch nicht die einzige Person, die im Buch eine Rolle spielt. Der Profiler Ali Lateef versucht gemeinsam mit Williams Mutter, den als latent gefährlich geltenden Jungen zu finden.

Dabei erkennt Lateef, dass auch die Persönlichkeit der Mutter alles andere als gewöhnlich ist. Währenddessen durchstreift Lowboy weiter die Stadt und sucht nach einer Lösung für das Hitzeproblem des Planeten. Schließlich begegnet er seiner früheren Freundin. Kann sie ihm helfen? Und sind es in Wirklichkeit vielleicht seine eigenen Emotionen, die einer Kühlung bedürfen? 

Dieser Roman ist garantiert nicht jedermanns Sache, in jedem Fall aber interessant. Wer nur auf Action aus ist, wird enttäuscht. Denn obwohl das Buch wie ein futuristischer Thriller beginnt, handelt es sich doch eher um ein komplexes psychologisches Werk mit vielen Andeutungen und unterschwelliger Spannung.

Dabei weiß der Autor durch herausragende sprachliche Fähigkeiten zu überzeugen, an dieser Stelle auch noch mal ein Kompliment an den Übersetzer. Alles in allem eine packende und intelligente Geschichte, die einen nicht so schnell wieder loslässt.

Alex_W, am 23.07.2012
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
W. Zeckai (Wie macht man eine Lesung erfolgreich?)
Amazon Prime - Video, Film (Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand)
Mag.a Bernadette Maria Kaufmann (Farbspiel Band 1: Weiß)

Autor seit 4 Jahren
10 Seiten
Laden ...
Fehler!