Bier-Kirsch-Kuchen - Cherry Beer Cake

Überraschenderweise ist dieser gehaltvolle Kuchen mit Bier sehr leicht und locker.

Ungewöhnlich ist, dass dieser Kuchen, und auch die Zuckerglasur mit Bier zubereitet wird.

Sie würden es nie durch Geschmack erkennen.

Tipp!

Damit der Kuchen nicht zu süß wird, habe ich auf den Boden der Form Kaiserkirschen gelegt. Die sind schön rot und sehen zu dem Kuchen sehr dekorativ aus. Die süßen Maraschinokirschen habe ich gehackt und vor dem Backen verteilt, wie es im Rezept steht.

Die Zubereitungszeit beträgt etwa 15 Minuten - Zutaten

 

3/4 Tasse Maraschinokirschen 

2 Tassen Mehl, gesiebt

2 Teelöffeln Backpulver 

1/4 Teelöffel Salz

4 Eier, Zimmertemperatur 

1 Tasse Bier

2 Tassen Zucker

2 Teelöffel reiner Vanille-Extrakt 

2 Esslöffel Butter, geschmolzen

Vorbereitung

Wärmen Sie Ofen zu 170°Heißluft vor.

Fetten Sie eine Gugelhupf-Form ein.
Schneiden Sie ungefähr 16 der Kirschen halb durch, und verteilen diese in jede zweite untere Rundung der Gugelhupf-Form. Von der Mitte nach außen.
Hacken Sie ungefähr 3/4 Tasse Maraschinokirschen klein. Mit Haushaltspapier trocken und Beiseitestellen.

Zubereitung

 

Mehl, Backpulver und Salz gut vermischen, zur Seite stellen. Schlagen Sie den Zucker mit den Eiern und den Vanilleextrakt gut 5 Minuten auf höchster Stufe, bis die Masse hell und dicklich ist. Dann geben Sie vorsichtig das beiseite stehende Mehlgemisch dazu.

Erwärmen Sie 1 Tasse Bier, bis es fast anfängt zu kochen. Schmelzen Sie die Butter.
Jetzt vorsichtig die Butter und das Bier in den Teig rühren.

Den Teig in die Form füllen, aufpassen das die Kirschen nicht verdrängt werden. Der Teig ist recht dünn. Anschließend die gehackten Kirschen auf den Teig verteilen. Sie sinken von allein.

 

Zuckerglasur - So geht es weiter

 

Den Kuchen vorsicht vom Rand lösen und umstürzen. Abkühlen lassen. Puderzucker mit Bier mischen, bis der Zucker dicklich ist. Ist die Glasur zu dünn, zieht die Glasur in den Teig ein.

Dann die Zuckerglasur zwischen den Kirschen streichen. So sieht der Kuchen rot und weiß abwechselnd aus. 

Äpfel in Bierteig mit Calvados - Sosse - Probieren Sie einmal diese kleine alkoholische Köstlichkeit.

 Wussten Sie, dass Bier ein sehr gesundes Nahrungsmittel ist?  Bier ist in der Küche vielseitig zu verwenden. Ob beim Kochen, Backen oder in der Dessertküche.

Zutaten

 

  • 750 g geschälte Apfelstücke
  • 1/8 L helles Bier
  • 1/8 L Apfelsaft
  • 150 gr Mehl
  • 1/4 Teel. Trockenhefe
  • 2 Eigelb
  • 1/4 Teel. Salz
  • 1 Eßlöffel neutrales Öl

 Die Hefe mit dem Mehl vermischen,

und von den Zutaten einen Teig herstellen.

Den Teig etwa 3 Stunden ruhen lassen 

Äpfel vorbereiten

 

Legen Sie Apfelscheiben in eine Schüssel. Streuen Sie etwas Zucker und 1/4 Tasse Calvados darüber. 

Nach der Wartezeit schlagen Sie die 2 Eiweiß zu Schnee steif, und heben das Eiweiß vorsichtig unter den Teig.

Tauchen Sie die Äpfel in den Teig, um anschließend etwa 3 Minuten im Korb zu frittieren.

Zucker mit etwas Zimt vermischen, darin wälzen.

Aprikosensauce - Zutaten und zubereiten

  •  1 Dose Aprikosen
  • 1/4 Teelöffel Zimt
  • 1 Gläschen Slibowitz
  • 1 Gläschen Calvados
  • 1 Teel. Butter
  • 1 Teelöffel Orangenschale

Zucker nach Geschmack dazugeben. Aprikosen gut abtropfen lassen und pürieren. Das Püree in einen Topf gießen. Geben Sie dazu, Zimt, Slibowitz, Calvados, Butter und die Orangenschale. Alles gut erhitzen und cremig rühren.

Diese Soße zu den frittierten Äpfel servieren.

Quelle: Aus der Rezeptsammlung der Autorin.

Urheberrecht Text: Alma/ pagewizz

Autor seit 5 Jahren
49 Seiten
Laden ...
Fehler!