Kühlung mit einem rotorlosen Ventilator

Kühlung mit einem rotorlosen Ventilator (Bild: pixabay/Pezibear)

Der Air Multiplier – windige Revolution

Erst der Staubsauger, dann der Ventilator

Dyson revolutionierte vor einigen Jahren den Markt der Staubsauger mit einer Technik, die so zuvor nicht da war.

Auch im Badezimmer findet sich durch Handtrockner der Name Dyson immer öfter. Und vielleicht gerade weil es immer heißt, das Rad muss man nicht neu erfinden, scheint Dyson genau dies zu seiner Hauptaufgabe gemacht zu haben. Egal ob Staubsauger, Handtrockner oder eben Ventilator bzw. Lüfter: bei Dyson scheint man sich zu sagen, "es muss auch anders gehen als bisher". Und irgendwie scheinen die Briten damit sogar Recht zu haben. Bisher gibt es zwar (noch) kein Auto ohne Räder und kein Flugzeug ohne Flügel, doch längst den Staubsauger ohne Beutel und eben auch den Lüfter ohne Propeller bzw. Rotor.

Ob er den Anforderungen die an einen Ventilator gestellt werden, standhält oder nicht, ist die Frage. Optisch auf alle Fälle, ist er einem gewöhnlichen althergebrachten Ventilator mit Propeller definitiv weit überlegen. Dabei soll das Designer-Stück gemäß seiner Bezeichnung "Air Multiplier" den Mief nicht einfach "verquirlen", sondern über die Ansprüche die an einen Lüfter getellt werden, die Luft vermehren. Nun gut, eine wundersame Vermehrung wird auch dem Lüfter von Dyson nicht gelingen, doch die Art und Weise wie er für Abkühlung sorgt, ist einzigartig.

Wie funktioniert ein rotorloser Ventilator

Der Air Multiplier ohne Propeller saugt die Luft an

Das Besondere am Air Multiplier, dem Ventilator von Dyson ist die Tatsache, dass der Lüfter ganz ohne Rotor auskommt. Anstatt wie bei einem herkömmlichen Ventilator die Luft von hinten anzusaugen, holt sich der Air Multiplier die Luft über Schlitze im Standfuß. Über eine schmale Öffnung im Ventilator-Ring wird die Luft durch eine Turbine verstärkt wieder abgegeben. Das Profil des Rings sorgt für einen homogenen Luftstrom, der deutlich kühler wahrgenommen werden soll, als dies bei einem Lüfter mit Propeller der Fall ist. Ob das zutrifft, darüber streiten sich die Nutzer, bzw. die Kritiker und die Fans von Dyson. Was aber unbestreitbar ist, ist, die Tatsache, dass der Luftstrom sogar so eingestellt werden kann, dass man sich schon fast an der Nordsee wähnt.

Zwar gibt es keinen Propeller oder Rotor, der beim Air Multiplier Lärm machen könnte, doch das Ansaugen der Luft durch die Schlitze und das Gebläse sorgen zunächst auch für einen ordentlichen Geräuschpegel, was aber durch eine entsprechende Dämpfung von Dyson gut in den Griff bekommen wurde.

Den rotorlosen Ventilator gibt es in verschiedenen Ausführungen
Dyson Air Multiplier Turmventilator
Dyson Tischventilator
Tischventilator

Lohnt sich ein Dyson Ventilator / Lüfter

Auch für den Air Multiplier gibt es pro und contra

Zunächst sei bemerkt, dass es schwierig ist, zu beurteilen, ob sich der Kauf des Dyson Air Mutliplier lohnt oder nicht. Hier spielen wie immer persönliche Vorlieben die Hauptrolle. Ein kühles Windchen erreicht man sicherlich auch mit einem herkömmlichen Ventilator, der durch einen Propeller den Luftstrom erzeugt. Einige Punkte pro und contra, die den Lüfter von Dyson ausmachen seien hier aufgeführt, und so kann jeder für sich entscheiden, ob es sich für ihn ganz persönlich lohnt einen Air Multiplier zu kaufen oder ob er doch lieber wieder auf die althergebrachte Ventilator-Technik zurückgreifen möchte.

Ein – besonders in heutiger Zeit – ganz großer Pluspunkt, ist auf jeden Fall die geringe Leistungsaufnahme des Dyson, sprich der Energieverbrauch ist im Verhältnis zu vielen anderen Ventilatoren ausgesprochen niedrig – auf höchster Stufe benötigt der Air Multiplier soviel Energie, wie viele andere Lüfter bereits auf der niedrigsten Stufe. So elegant wie der Ventilator von Dyson aussieht, ganz so leise ist er hingegen nicht. Der Geräuschpegel liegt dabei nicht unter den meisten anderen Ventilatoren, was man sich aufgrund der Optik vielleicht wünschen würde. Dass die Optik natürlich, je nach Design-Vorlieben, der allergrößte Pluspunkt ist, steht außer Frage. Auch derjenige, der sich generell für Technik und vor allem ausgefallene Technik begeistert, für den dürfte sich eine Entscheidung zum Kauf wohl kaum allzu lange hinziehen.

Ein echter Klassiker und Hingucker: Der Deckenventilator - Spiel das Lied noch einmal Sam …
Deckenventilator Airplane 2

Dabei wird auch auf den ersten Blick schon feststehen, dieser Lüfter, dessen Funktion man aufgrund des fehlenden Propellers nicht sofort erkennt, passt sicherlich nicht unbedingt perfekt in ein Wohnzimmer "deutsche Eiche Rustikal mit Häkeldeckchen". Wo jedoch der "Apple" auf dem Tisch steht, da wird sich auch der Air Multiplier wohl fühlen und irgendwie könnte man sich auch auf ihm jenen angebissenen Apfel als Logo ganz gut vorstellen …

Was die Funktionalität, bzw. Bedienung angeht, fehlt es dem Dyson Ventilator an nichts. Auf einfach zu bedienende Elemente wurde bei diesem Lüfter offensichtlich großer Wert gelegt, ebenso wie auf die Möglichkeit den Ventilator zu kippen und rotieren zu lassen.

Und dann gibt es noch einen gewaltig großen Vorteil: Mit einem Dyson Ventilator kann man neben dem kühlen Lüftchen auch enorm viel Spaß haben wie auf youtube zu sehen ist, dann allerdings sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen und gleich eine größere Menge des Air Multipliers kaufen …

Fazit

Luft bleibt Luft und wem es nur darum geht, dass diese in heißen Sommertagen etwas bewegt wird, der kann sicherlich auf einen herkömmlichen Ventilator mit Propeller bzw. Rotor zurückgreifen. Wer jedoch Lust auf etwas Besonderes hat, schönes Design liebt und zudem Energie sparen möchte, für den dürfte es trotz des Preises kaum eine Frage sein. Mit dem Dyson Air Multipliere zeigt man auch im Büro Geschmack und hebt sich mit seinem Lüfter von langweiligen Büromäusen und Bleistiftspitzern ab.

andere Ventilator-Alternativen - Die günstigeren Windmaschinen
"myStream" Design-Tischventilator
Bio-Ventilator
Stadler Form Ventilator
Laden ...
Fehler!