Von dieser Torte dürfen Sie auch etwas mehr essen - Vorbereitung

Heizen Sie den Ofen zu 170°Heißluft vor. 

Fetten Sie eine Springform ein, und legen den Boden Sie mit Backpapier aus.

 Zutaten

  • 2 Tassen Mehl, gesiebt
  • 2 Teelöffeln Backpulver 
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 4 Eier, Zimmertemperatur 
  • 1 Tasse Bier
  • 2 Tassen Zucker
  • 2 Teelöffel reiner Vanille-Extrakt 
  • 2 Esslöffel Butter, geschmolzen

Das dauert zusammen 10 Minuten - Zubereitung

  • Mehl, Backpulver und Salz gut vermischen und zur Seite stellen.
  • Schlagen Sie den Zucker mit den Eier und den Vanilleextrakt gut 5 Minuten auf höchster Stufe bis die Masse hell und dicklich ist. Dann geben Sie vorsichtig das beiseite gestellte Mehlgemisch dazu.
  • Erwärmen sie 1 Tasse Bier, bis es fast anfängt zu kochen. Am schnellsten in der Microwelle.
  • Schmelzen Sie die Butter.
  • Jetzt unter leichten rühren, Butter und Bier zu den Teig geben.

Teig ist recht dünn. So soll er sein.

 

30 Min Backen, mindestens 30 Minuten abkühlen lassen. 

Tipp

Wenn Sie es nicht so eilig haben, lassen Sie den Teig etwas länger abkühlen bevor Sie weiterarbeiten. 30 Minuten ist die kürzeste Abkühlzeit. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass die gebackene Torte ausgekühlt ist, bevor Sie diese aufschneiden. Eventuell in den Kühlschrank stellen. 

Lösen Sie mit einem breiten Messer den Kuchen am Rand. Öffnen Sie etwas den Ring von der Form, und stürzen den Kuchen vorsichtig um. Das Backpapier abziehen. 

So geht es weiter

Die Torte einmal quer durchschneiden.

Legen Sie den unteren Boden auf einen Pappboden für Torten. So können Sie die Torte besser füllen und bearbeiten. Wenn die Schokoladentorte fertig ist, legen Sie diese mit den Pappboden auf eine Tortenplatte. Die Tortenunterlage ist dafür sehr gut geeignet.

Während der Kuchen auskühlt, bereiten Sie die Creme und die Schokolade vor.

 

Die Füllung

 

  • 1 Beutel Tortencreme nach Vorschrift aufschlagen.

Alles auf den unteren Tortenboden verteilen. Den oberen Boden auflegen.

Den Rand mit Creme bestreichen damit alles rundherum glatt ist.

Kuvertüre oder Schokoladenglasur

Schokolade vorbereiten

 

Am feinsten ist natürlich Kuvertüre. Wenn Sie Kuvertüre schmelzen, achten Sie darauf, das nicht ein Tropfen Wasser in die Kuvertüren spritzt. Die Schokolade wird nicht hart.

Kuvertüre wird grundsätzlich bei niedriger oder mittlerer Temperatur im Wasserbad erhitzt. Gelegentlich etwas umrühren. Ich nehme dazu eine Gabel. So kann nicht viel daran kleben bleiben.

Ist die Temperatur zu heiß, schmilzt die Kuvertüre zu ungleichmäßig und klumpt. Es kann auch passieren, dass das Wasser an zu kochen fängt, und  Wasser kann so in die Kuvertüre eindringen.

Ob Sie Kuvertüre oder Schokoladeglasur nehmen, bleibt Ihnen überlassen. Achten Sie darauf, dass die heiße Schokolade streichfähig und glatt ist.

 

Tragen Sie mit einen Pinsel die heiße Schokolade auf die Torte. 

 

Mit Zuckerglasur garnieren und schon ist alles fertig.

Fertiger Kuchen (Bild: Alma)

Fertigstellen - Zuckerglasur

  • Etwa 5 EL Puderzucker mit sehr wenig Milch dickflüssig anrühren. 
  • Tauchen Sie eine Gabel oder Löffel in die Zuckerglasur, und träufeln die Glasur 

über die Schokolade. So geht das geht am schnellsten.

Haben Sie viel Zeit für die Garnierung, so ist Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Tipp

 

Mit diesen Tortengrundrezept lassen sich wunderbaren Füllungen variieren.

 Guten Appetit

Quelle: Aus der Rezeptsammlung der Autorin.

Urheberrecht Text: Alma/ pagewizz

Autor seit 5 Jahren
49 Seiten
Laden ...
Fehler!