Günstige Sets für den Geldbeutel

Das Erste, was einem Käufer von Gartenstühlen beim Stöbern im Internet auffällt ist das Wort: Sets. "Set" hört sich nach Rabattkauf an, nach günstigen Konditionen.
Ein Set wird oft als Angebot von sechs Stück bezeichnet. Beim weiteren Nachsehen entdeckt der Kaufwillige auch noch 2-er und 4-er Sets. Gott sei Dank, damit kommt der Balkonfreund auch zum Zug.

In aller Regel sucht der Gartenfreund nach sogenannten "Hochlehnern". Was gibt es da im Angebot?

Die Klappstühle. Das liest sich nach einer praktischen Verwendung. Man klappt die Exemplare abends zusammen und verstaut diese schonend in einem Anbau im Garten.

Und dann gibt es noch die erholsame Variante mit Fußleiste zum Relaxen.

Das Material

Aluminium herrscht als Baustoff vor im Gartenstuhlbereich. Das ist auch vernünftig. Schließlich stehen diese Möbel unter Umständen auch dem wechselnden Wetter ausgesetzt.

Und dann liest der Interessent noch von Holz als Werkstoff. Es findet in allen Variationen immer seine Liebhaber.
Die Auswahl des geeigneten, wetterbeständigen Werkstoffes ist wichtig, damit das Sitzmöbel dem Benutzer lange erhalten bleibt.

Das Design

Die Oberteile der Lehnen sind oft sehr formschön verarbeitet.
Man findet geflochtene Muster, die an Jugendstil erinnern können. Oder wie wäre es mit einem Regie-Sessel à la Hollywood, dazu mit geschwungenen Armlehnen?
Kunstvollgestaltete Armlehnen können dem Stuhl eine extravagante Note verleihen. In diesem Punkt lohnt sich das intensive Suchen nach dem passenden Angebot.

Und einige Varianten an Klappstühlen lassen sich auch in eine gemütliche Liege verwandeln. Bei den Exemplaren mit verstellbarer Rückenlehne lohnt sich ein zweiter Blick. Einige Modelle sind mehrfach verstellbar. Da schaut der Kunde noch einmal genauer hin. Dazu findet man auch Fußstützen, die sich beim Zurücklehnen automatisch ausklappen.

Das Farbspektrum. Anthrazit bestimmt die farbliche Landschaft bei den Gartenstühlen. Auch eisenfarbene Exemplare werden vorgestellt. Einfallsreiche Kaufleute habend dazu vielfarbige Auflagen entwickelt, die nach dem individuellen Farbgeschmack gewählt werden können.

Die Bespannung …

… ist wichtig. Schließlich befindet sich der Benutzer mit dem Stück outdoor. Das Material muss also aus praktischen Gründen witterungsbeständig und auch UV-resistent sein. Schließlich achtet die gute Hausfrau auch auf eine pflegeleichte Ausführung der Stühle.

Campingstühle …

… kann man als Sonderkapitel bezeichnen, wenn man so will. Der verfügbare Stauraum im Wagen schreibt eine platzsparende Auswahl der Bestuhlung vor. Das Gewicht spielt eine große Rolle. Schließlich muss man die Stühle noch zum Grün oder zum Strand transportieren.
Im höheren Preisbereich werden auch einige robustere Ausführungen angeboten, die bei der Anschaffung, langfristig betrachtet, durchaus Sinn machen können.

Fazit. Das Angebot an Gartenstühlen ist also erfreulich groß. Den schönen Stunden im Garten, auf Terrasse und Balkon oder beim Camping steht nicht mehr viel entgegen ... vielleicht noch ein besonderer Stuhl zur Dekoration.

(Bild: Jill111)

Laden ...
Fehler!