So machen Sie Schwimmkerzen selber - Kerzen aus Nussschalen

Um diese Schwimmkerzen selber zu machen benötigen Sie nur Wachs, Dochte und Walnüsse. Am einfachsten gelingen Ihnen diese schwimmenden Kerzen aus Nussschalen, wenn Sie Teelichter zum basteln verwenden. So haben Sie die nötige Menge Wachs, und auch sofort die Dochte mit der Befestigung in der passenden Länge. Sie können aber auch alte Wachsreste verwenden, oder die Nussschalen direkt volltropfen lassen, wenn Sie noch ein großes Kerzenstück übrig haben.

Und so geht’s - Schwimmkerzen aus Nussschalen

Öffnen Sie mit einem Nussknacker vorsichtig die schalen der Walnüsse. Diese dürfen dabei aber nicht kaputt gehen, denn Sie benötigen die Hälften, um daraus die Schwimmkerzen zu basteln. Lassen Sie die Schale mithilfe des Nussknackers am besten nur einmal kurz knacken, und öffnen Sie die Nuss dann mit einem Messer oder der Spitze eines Schraubenziehers, um die Hälften nicht zu zerbrechen.

 

Nehmen Sie jetzt eine normale Kerze zur Hand, und befestigen Sie jeweils einen Docht aus den Teelichtern mit einem Tropfen Wachs in jeder halben Nussschale. So können Sie Schritt für Schritt alle Schwimmkerzen vorbereiten, um diese dann mit Wachs zu füllen. Das Herstellen geht leichter und gründlicher, wenn Sie alle Schwimmkerzen in einzelnen Schritten fertigen.

Schmelzen Sie in einem kleinen Tiegel das Wachs, und geben Sie diesen ganz langsam in die Nussschalen. Während das Wachs trocknet, kontrollieren Sie nochmals, ob der Docht am oberen Ende auch mitten in der Nuss steckt. Wenn die Masse beim abkühlen etwas nach unten sinkt, dann geben Sie noch ein wenig Wachs dazu. Lassen Sie die Schwimmkerzen jetzt komplett abkühlen und aushärten.

 

Wenn das Wachs kalt und hart ist, dann können Sie Ihre selber gemachten Schwimmkerzen auch schon verwenden. Diese tolle indirekte Beleuchtung passt besonders gut in die Herbst- und Weihnachtszeit, kann aber natürlich auch das ganze Jahr durch verwendet und gebastelt werden. Je nach dem, wie lange die Kerzen brennen, können Sie die Nussschalen sogar nochmals verwenden, und wieder neue Schwimmkerzen daraus basteln.

 

Wenn Sie nun den Tisch oder das Schränkchen, wo Sie die Schale stehen haben, noch mit ein paar schönen Blättern, oder einigen weihnachtlichen Gegenständen dekorieren, dann haben Sie ein wundervolles Licht in jedem Zimmer. Sie können das Wachs auch noch einfärben wenn Sie lieber bunte Schwimmkerzen haben, oder Sie gegen etwas Duftöl hinzu, sodass Sie dann duftende Schwimmkerzen haben. Sie können richtig kreativ sein, und ganz viele Kerzen leicht selber machen. In hübschen Schalen dekoriert, sind diese selbst gemachten Schwimmkerzen ein wahrer Hingucker.

Viel Spaß bei Herstellen der eigenen Schwimmkerzen.

AlexandraMuders, am 06.11.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Upcycling: Aus Müll und Schrott Nützliches und Dekoratives herstellen)
https://pagewizz.com/wie-bastelt-man-ein (Wie bastelt man eine Collage aus Herbstblättern?)
Amazon (Wie bastelt man Trommeln mit Kindern?)

Laden ...
Fehler!