Eine neue Ära fängt an

Als Folge der erfolgreichen WM-Kampagne hätte eine Vertragsverlängerung nur eine Formsache sein sollen. Aber der Verband hatte Bedenken, ob sie finanziell oder anderweitig waren, hat man an der Pressekonferenz vom Montag nicht mitgeteilt. Es wäre so wichtig gewesen die Kontinuität zu bewahren und die neue, schöne Spielweise beizubehalten. Das mit der Spielweise wird kein Problem sein, auch ein zukünftiger Trainer kann diese Art zu spielen weiterhin beibehalten. Aber die Fähigkeiten von Sean Simpson, z.B. in der Linieneinteilung werden bestimmt fehlen. Jeder Trainerwechsel ist der Beginn einer neuen Ära und bringt auf jeden Fall Änderungen mit sich. Jeder muss sich neu beweisen. Trotz all diesen Änderungen wird die Schweizer Nati ihren Weg gehen und mit diesem super Teamgeist ist in Zukunft vieles möglich. 

Sean Simspons Leistungen mit der Schweizer Nationalmannschaft

2014 Olympische Spiele: 9. Rang

2013 Weltmeisterschaften: 2. Rang

2012 Weltmeisterschaften: 11. Rang

2011 Weltmeisterschaften: 9. Rang

2010 Weltmeisterschaften: 8. Rang

Wie man sieht, waren die Leistungen nicht immer gleich erfolgreich, aber die Silbermedaille von Stockholm 2013 werden alle für immer mit Sean Simpson verbinden. Egal was vorher war, diese Zeit war die schönste aller Schweizer Eishockeyfans. Was gibt es schöneres als eine Mannschaft spielen zu sehen, die wunderschöne Tore schiesst und Spiel für Spiel bis ins Finale gewinnt. Dafür werden wir Sean Simpson für immer dankbar sein. Sean Simpson hat die Schweiz nicht nur bis ins Finale geführt, sondern auch die Spielart verändert. Unter dem vorherigen Trainer Ralph Krüger war das Spiel defensiv geprägt und die Offensive wurde eher zu wenig gesucht. Sean Simpson hat das System so verändert, dass man zwar auch aus einer sicheren Defensive spielt, dabei aber immer wieder seine offensiven Möglichkeiten sucht und manchmal auch "dreckige Tore" schiesst. Also Tore, die z.B. mit dem Schlittschuh oder nicht so schön zum Anschauen erzielt werden.

Kurzbiographie Sean Simpson

Geburtsdatum: 4. Mai 1960

Geburtsort: Essex, Großbritannien

Trainerkarriere: 1999 München Barons (DEL)

2002 Hamburg Freezers

2003 EV Zug

2008 ZSC Lions

2010 Eishockey-Nationalmannschaft Schweiz

 

Als Spieler spielte er bei folgenden Clubs:

- Kingston Canadians
- Ottawa 67's
- New Brunswick Hawks
- Springfield Indians
- Tilburg Trappers
- ZSC Lions
- Tilburg Trappers
- Rotterdam Pandas
- EHC Olten
- HC Fiemme Cavalese

 

Unsere Helden von Stockholm
Autor seit 3 Jahren
5 Seiten
Laden ...
Fehler!