Mit solchen Badewannen ist es auch älteren Menschen möglich, ohne Hilfestellung selbstständig ein Bad zu nehmen. Aber auch in der Pflege sind diese Wannen nützlich, da es der helfenden Person durch den integrierten Badewannensitz viel einfacher gemacht wird, beim Waschen eine Hilfestellung zu bieten. Einige Hersteller bieten heutzutage seniorengerechte Sitzbadewannen an. Dabei wird vor allem Wert auf Sicherheit gelegt. Ein rutschfester Boden gehört ebenso dazu, wie spezielle ergonomische Sitzflächen und eine Tür, über die der Einstieg vereinfacht wird.

Nicht zuletzt ist dieser Badewannentypus auch für jüngere Menschen interessant, wenn in einem kleinen Badezimmer nicht genügend Platz für eine herkömmliche Badewanne ist. Mit der entsprechenden Vorrichtung kann man darin natürlich auch duschen und dann bei Bedarf ein Sitzbad nehmen.

Einfache Sitzbadewanne mit Türeinstig von Acqua Vapore
Senioren Sitzbadewanne Seniorenbadewanne Sitzwa...

Sitzbadewanne mit Tür

Für Senioren empfiehlt sich die Anschaffung einer Sitzbadewanne mit Tür. Dadurch wird der Einstieg in die Badewanne deutlich erleichtert. Bei den luxuriösen Modellen besteht diese Tür aus Glas, was für einen optisch ansprechenden Eindruck sorgt. Keine Sorge, Sie müssen nicht befürchten, durch das versehentliche Öffnen der Tür Ihr Badezimmer unter Wasser zu setzen. Denn die Türen haben eine automatische Sperrvorrichtung und lassen sich nur bei vollständig entleerter Badewanne öffnen und schließen.

Die beliebteste Senioren Duschbadewanne mit Tür:
Senioren Dusche Sitzbadewanne Sitzwanne Duschba...

Ausstattung und Modelle der einzelnen Hersteller

Günstige Badewannen für Senioren bietet das Unternehmen Acqua Vapore an. Besonders exklusiv hingegen sind die Produkte von Saniku, hierbei handelt es sich um seniorengerechte Badewannen, die in exklusiven Designs ganz nach japanischem Vorbild gefertigt wurden. Eine solche Badewanne ist ein optisches Schmuckstück, das sich in jedem Badezimmer durchaus sehen lassen kann. Die meisten Hersteller bieten unterschiedliche Varianten ihrer Sitzbadewannen an, die sich über Zusatzmodule erweitern lassen. Sinnvoll sind beispielsweise Kopf- und Rückenstützen und verschiedene Haltegriffe, die für die nötige Sicherheit beim Baden sorgen. Eine Dusche in Form einer Handbrause mit entsprechender Befestigungsmöglichkeit gehört ebenfalls zu den sinnvollen Zusatzausstattungen.

Umbau des Badezimmers von der Krankenkasse unterstützen lassen

Wenn Sie Ihr Badezimmer umbauen müssen, weil dies aus medizinischen Gründen notwendig ist, sollten Sie sich bei Ihrer Krankenkasse erkundigen. Denn einige Kassen bieten durchaus eine finanzielle Unterstützung für den Umbau an. Bei entsprechender Pflegestufe kann bei der Kasse ein Antrag zur Kostenübernahme gestellt werden, dann übernimmt die Kasse möglicherweise sogar einen Großteil der Kosten auch beim Einbau einer Sitzbadewanne mit Tür.

 

Laden ...
Fehler!