Beliebte Hochzeitsspiele

Nicht nur auf den Junggesellenabschied und den Polterabend gehören ein paar gute Spiele, sondern auch auf die eigentliche Hochzeitsfeier. Erst sie verpassen der Angelegenheit den richtigen Pfiff. Generell gilt aber, dass zu viele Spiele und solche, die zu langatmig vorgetragen werden, den Abend sprengen können. Daher ist es ratsam, dass vor einer Hochzeit bei einer Person, vielleicht einem der beiden Trauzeugen, die Fäden zusammenlaufen und hier koordiniert wird, dass es nicht zu viele Spiele gibt. Hier kommt eine Liste mit einer Reihe beliebter Hochzeitsspiele.

Er oder Sie?

Bei diesem Spiel nehmen Braut und Bräutigam auf einer Bühne oder auf der Tanzfläche Rücken an Rücken Platz und ziehen jeweils ihre Schuhe aus. Jeder der beiden bekommt einen Schuh der Braut und einen Schuh des Bräutigams. Nun stellt ein Moderator Fragen, die gerne auch etwas intimer sein können. Die Fragen lauten also beispielsweise: Wer ist der bessere Koch? Wer will häufiger Sex? Wer ist das größere Faultier? Die Brautleute antworten, in dem sie den betreffenden Schuh hochhalten. Am Ende werden die Punkte für jede Übereinstimmung gezählt, und es gibt einen Preis.

Die Reise nach Jerusalem

Für dieses Spiel wählt das Brautpaar zwölf Kandidaten aus ihren Gästen aus. Dann werden elf Stühle in zwei Reihen Lehne an Lehne platziert. Ähnlich wie bei dem Kinderspiel "Die Reise nach Jerusalem" müssen die Ausgewählten um die Stühle herumtanzen. Stoppt die Musik, gilt es, sich so schnell wie möglich hinzusetzen. Wer übrig bleibt scheidet aus und bekommt eine Aufgabe, die er in einem bestimmten Monat dem Brautpaar zugute kommen lassen muss. Ein Beispiel für eine solche Aufgabe wäre beispielsweise den Rasen zu mähen, das Paar zum Kaffee oder zum Abendessen einzuladen. Dies geht munter so weiter, bis am Ende nur noch einer übrig bleibt. Der vermeintliche Gewinner darf am Ende alle Beteiligten des Spiels zu einer großen Party einladen.

Erkennungsspiel

Dem Bräutigam werden die Augen verbunden. Dann werden vier Damen gut sichtbar nebeneinander auf Stühlen platziert, die alle ein Bein frei machen müssen. Der Bräutigam muss nun seine Frau durch Ertasten des Beines ausfindig machen. Berührt darf das Bein nur vom Knöchel bis zum Knie werden.

Versteigerung des Strumpfbandes

Beliebt bei Hochzeiten ist die Ersteigerung des Strumpfbandes. Dieses Spiel bringt dem Hochzeitspaar zusätzlich ein paar Geldscheine, um die Hochzeitsfeier zu bezahlen oder um etwas mehr Taschengeld in den Flitterwochen zu haben. Gesteigert wird auf amerikanische Art, das heißt, jeder wirft Geld in einen Pott, und der letzte der bietet, bekommt das Strumpfband.

Ballons steigen lassen

Wer kein Geld für ein teures Feuerwerk ausgeben möchte, der kann auf eine deutlich günstigere und fast genauso schöne Alternative zurückgreifen. Wenn es dunkel wird, werden Luftballons mit Gas gefüllt. An diese werden mit einer Schnur Wunderkerzen gebunden, die kurz vor dem Start angezündet, und dann in den Himmel geschickt werden.

Rosen sammeln

Für dieses Spiel wird ein kleiner Hindernissparcours aus Flaschen, in denen Rosen stecken, aufgebaut. Der Bräutigam muss nun mit verbundenen Augen, die Rosen aufsammeln. Dirigiert wird er dabei von seiner Braut, die darauf achten muss, dass er keine Flaschen umwirft. Am Ende überreicht der Bräutigam der Braut den Strauß.

Laden ...
Fehler!