Inhaltsangabe von "L.A. Noire"

Der junge Kriegsveteran Cole Phelps möchte entgültig seine Vergangenheit hinter sich lassen. Um ein neues Leben zu beginnen startet er eine Karriere beim Los Angeles Police Department. Zu erst wird ihm nur ein kleiner Posten zugeteilt und muss als Streifenpolizist auf den Straßen von Los Angeles für Ordnung sorgen. Mit seinem Spürsinn und genug Ehrgeiz ist es nur eine Frage der Zeit, bis Phelps schnell die Karriereleiter hinauf klettert. Dabei ist er im Verkehrsdezernat und später sogar bei der Mordkommission tätig. Durch die verschiedenen Einsatzgebiete muss Phelbs auch unterschiedliche Fälle lösen.
 

Kritik von "L.A.Noire"

Verbrechen orientieren sich an echten Fällen
 
Die verschiedenen Fälle, die es bei L.A. Noire zu lösen gilt, orientieren sich alle an echten Verbrechen, die in den Nachkriegsjahren in Los Angeles geschehen sind. Die Entwickler haben viel Wert darauf gelegt, dass das Spiel so authentisch wie möglich wird. Dazu gehörte natürlich auch, die unzähligen Schlagzeilen in verschiedenen Archiven zu durchsuchen. Auch die Gebäude wurden nach den Originalen aus den vierziger Jahren von Los Angeles gestaltet.
 
Mehr als nur Detektivarbeit
 
Die Hauptaufgabe eines Spielers bei "L.A. Noire" besteht aus Detektivarbeit. Dabei gilt es, wichtige Hinweise zu suchen. An den verschiedenen Tatorten liegen vereinzelt Gegenstände rum, die man aufheben und genauer untersuchen kann. Jedoch sind nur wenige für die Ermittlungen von Bedeutung und so benötigt man schon einige Zeit um auch den letzten Hinweis zu finden.
 
Das Spiel gibt jedoch einige Hilfestellungen, um die Suche zu erleichtern. So ertönt ein Klavierton, wenn sich der Spieler in der Nähe eines Gegenstandes befindet, ob der nun brauchbar ist oder nicht. Auch der Partner, der den Spieler begleitet, gibt immer mal wieder einen Tipp, wenn man mal nicht weiter weiß. Sobald alle Hinweise gefunden wurden, hört die Hintergrundmusik auf zu spielen und man kann gleich zum nächsten Ziel aufbrechen. Wer keine Lust hat, alle Hinweise zu suchen, kann trotzdem zum nächsten Ziel weiter reisen. Bei "L.A. Noire" gibt es viele Wege, um die Fälle zu lösen.
 
Mit Verhören zum Ziel
 
Genau wie die Detektivarbeit gehört auch das Verhör zu den wichtigen Aufgaben von Cole Phelbs. Aber nicht nur Verdächtige werden befragt, auch Zeugen sind sehr wichtig für die Untersuchungen. Egal ob Verdächtige oder Zeugen, das Vorgehen ist immer gleich. Der Spieler wählt aus seinem Notizbuch eine Frage aus und wartet, bis Phelbs diese gestellt hat. Die Antwort die dann folgt, muss nun vom Spieler beurteilt werden. Dazu stehen drei verschiedene Reaktionsmöglichkeiten zur Wahl. Man kann der Aussage glauben, sie anzweifeln und den Zeugen weiter unter Druck setzen oder man bezichtigt ihn der Lüge. Wählt man die Lüge, muss diese auch bewiesen werden. Dazu nutzt man die Beweise aus dem Notizbuch.
 
Während sich der Spieler für eine der drei Möglichkeiten entscheidet, wird das Gesicht des Befragten in Großaufnahme gezeigt. So ist die Mimik gut zu erkennen, die wichtige Hinweise darauf geben kann, welche Option die Richtige ist. Ein verstohlener Seitenblick, ein nervöses Lächeln, das vermeiden von Blickkontakt oder ein selbstsicheres Nicken kann immer ein zusätzliches Indiz sein, um den Fall zu lösen. Nur eine der drei Reaktionsmöglichkeiten ist die Richtige und wenn der Spieler einen Befragten zu oft fälschlicherweise unter Druck setzt, kann dieser die Aussage verweigern. Dies bedeutet aber nicht, dass das Spiel dann zu Ende ist und der Fall nicht gelöst wurde. Nun heißt es weitere Beweise suchen und weitere Personen befragen.
 
Keine Langeweile bei L.A. Noire
 
Auch wenn die Hinweissuche und die Befragungen zur Hauptaufgabe gehören wird "L.A. Noire" niemals langweilig, da sich der Spieler zu sehr auf gefundene Gegenstände und auf die Befragungen konzentrieren muss. Ab und an wird die Spurensuche aber durch Verfolgungsjagden mit dem Auto oder eine wilde Schießerei unterbrochen. Wobei die Action nicht zu kurz kommt.
 

Weitere Daten und Fakten

System: PS3 ; XBox360 ; PC
Entwickler: Team Bondi / Rockstar
Hersteller: Rockstar Games
Genre: Action, Detektiv-Thriller
Veröffentlichungstermin: 20. Mai 2011
Laden ...
Fehler!