Sportbootführerschein See

Hast Du nicht auch immer schon davon geträumt, frei wie ein Vogel zu sein. Jedes Jahr freut man sich auf den wohlverdienten Urlaub und dann das. Endlich bist du bzw. deine Familie am Urlaubsort in deinem Hotel oder der Ferienwohnung angekommen, geht es am nächsten Morgen zum hoteleigenen Strand.

In der Hochsaison kann es dort schon mal vorkommen, dass Du keinen vernünftigen Platz mehr bekommst, es sei denn, Du bist in aller Frühe aufgestanden, und hast dir einen Platz mit einem Badehandtuch gesichert. Das kann es doch nicht sein, oder? Eigentlich wolltest Du dich doch erholen, und nicht wie die Sardinen nebeneinander am Strand liegen.

Mir ist es genauso ergangen, und ich habe die Leute beneidet, die mit ihrem geliehenen oder auch eigenen Boot die tollsten Strände besuchten. Was konnte ich tun? Als ich damals, das war vor 8 Jahren wieder in Deutschland angekommen war, habe ich mich sofort im Internet über den Sportbootführerschein See informiert, was man benötigt, welche Kosten auf mich zukommen, und wie lange es dauert einen Sportbootführerschein zu besitzen. In diesem Artikel möchte ich dir die Informationen auf einen Blick mitgeben, damit Du nicht noch stundenlang vor dem PC recherchieren musst.

Nach nunmehr 8 Jahren habe ich es keine Minute bereut den Sportbootführerschein See zu machen. Nun können wir uns auch in der Hauptsaison die schönsten, mit Pinien umgebenen Buchten aussuchen. Wenn Du das auch möchtest, dann solltest Du weiter lesen. Ich habe den Sportbootführerschein an der Volkshochschule gemacht. Bestimmt werden in deiner Stadt auch diese Kurse angeboten. Man kann diesen Schein aber auch direkt im Urlaubsland Kroatien machen, muss allerdings dann bedenken, das er nicht international anerkannt ist und man damit nur in Kroatien fahren darf. Der amtliche Sportbootführerschein See wird benötigt um ein Sportboot mit mehr als 15PS auf See, oder an der Küste zu führen. Auf deutschen Seeschifffahrtsstraßen dürfen Boote bis zu 15PS ohne Sportbootführerschein gefahren werden. Es gibt verschiedenen Möglichkeiten den Schein zu erwerben, entweder man besucht klassisch die Schule, oder man kann diesen auch online erwerben. Informationen z.B. unter www.sportbootfuehrerschein.de.

Voraussetzung für den Spotbootführerschein See:

Mindestalter 16 Jahre, ärztliches Zeugnis, für Personen ab 18 Jahren (Kopie des KFZ Führerscheins), für Personen unter 18 Jahren (Einverständnis des gesetzlichen Vertreters), Lichtbild 38x45mm,

Theorie: (Prüfungsstoff)

Folgende Fächer werden in der Theorie behandelt: Navigation, Fahrzeugkunde, Seeschifffahrtsrecht, Seemannschaft, Sicherheit, Wetterkunde

Kosten:

In Summe wird dich der Sportbootführerschein See zwischen 300-500 Euro kosten. Wenn Du die online Variante wählst, und zu Hause alleine lernst, kommst Du günstiger weg.

Dauer:

Bei einem Lernaufwand von ca. 1,5-2 Stunden täglich, ist es zu schaffen, diesen Schein in 4-6 Wochen zu absolvieren.

Theoretische Prüfung:

Die Anmeldung zur Prüfung muss bei einem regionalen Prüfungsausschuss erfolgen. In der theoretischen Prüfung werden 15 Fragebögen behandelt. Insgesamt kommen 30 Fragen auf dich zu, von denen mindestens 24 richtig beantwortet werden müssen. Alles muss in 60 Minuten geschafft werden. Solltest Du die Theorie in der Tasche haben, dann kommt noch der praktische Teil auf dich zu.

Praktische Prüfung:

Nach vorherigen 2-3 stündigen Bootsfahrtraining werden bei der praktischen Prüfung die Grundkenntnisse im Umgang mit einem Motorboot geprüft. Auch die verschiedenen Knoten werden abgefragt, und Du solltest davon 7 Stück richtig können.

Mit dem Sportbootführerschein See darf man gesetzlich maximal 3 Meilen vom Festland auf das offene Meer fahren. Daran solltest Du dich im späteren Leben auch halten. So, nun steht dem Erwerb des Scheins nichts mehr im Wege, und ich hoffe, es dir ein wenig schmackhaft gemacht zu haben. Genau wie ich wirst Du diesen Schein auch bald in der Tasche haben, und lachst dann über die vielen Touristen, die Meter an Meter nebeneinander liegen.

Infos:

Hier noch ein paar Internetseiten, wo Du dich informieren kannst:

www.dsv.org (Deutscher Segelverband)

www.sportbootfuehrerscheine.org (Portal für Sportbootführerscheine)

www.wassersport-akademie.org (Kostenlose Prüfungsvorbereitung zum SBF See)

Ich hoffe, dir hat der Artikel gefallen. Über viele Kommentare und LIKES freue ich mich natürlich sehr.

PS: Solltest Du einmal auf die Insel Rab in Kroatien fahren, dann kannst Du dir einen weiteren von mir geschriebenen Artikel durchlesen. Dort werden die schönsten Strände beschrieben und näher erläutert.

Laden ...
Fehler!