Zutaten für 4 Personen

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 Chili-Schote

Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Zimt

2 Dosen (800g) stückige Tomaten

600 ml Gemüsebrühe

2 Dosen (850 ml) Kichererbsen

1 Packung Feta (200g)

Petersilie, Basilikum

4 Weizentortillas

1 Packung Schmand (200g)

Zubereitung der Tomaten-Kichererbsen-Suppe

Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Röllchen schneiden

Knoblauchzehen schälen und fein würfeln

Chilischote der Länge nach aufschneiden und die weißen Samenkörner entfernen. Anschließend fein hacken. 

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Darin die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch und die Chilischote andünsten. Das Ganze mit etwas Kreuzkümmel würzen und mit den Tomaten, sowie der Gemüsebrühe ablöschen. 

Einmal aufkochen lassen und dann zugedeckt für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Mit dem Pürierstab fein sämig pürieren und die abgetropften Kichererbsen in der Suppe erwärmen. 

Zuletzt die frischen gehackten Kräuter zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen.

Jede Portion mit zerbröseltem Feta anrichten.

Die Weizentortillas mit Schmand bestreichen, in Achtel schneiden und zur Suppe reichen.

 

Die Verwendung von frischen Kichererbsen

Statt der eingeweichten Kichererbsen aus der Dose können Sie natürlich auch getrocknete Kichererbsen verwenden. 

Diese müssen Sie allerdings vor dem Kochen für etwa 12-24 Stunden in Wasser einweichen. Anschließend werden die Kichererbsen etwa 1-2 Stunden im Wasser gar gekocht. Die Garzeit variiert je nach Größe und Einweichdauer. Erst dann werden Sie zur Suppe gegeben.

 

Die Verwendung von frischen Tomaten

Wenn Sie statt der Tomaten aus der Dose lieber frische Tomaten verwenden möchten, so müssen Sie diese vor der Zubereitung häuten. 

Schneiden Sie die Tomaten dazu auf der Seite, die dem Stengelansatz gegenüberliegt, kreuzweise ein. Kochen Sie dann Wasser auf und legen die Tomaten für etwa eine Minute in das Wasser. Anschließend gießen Sie das Wasser ab. Die Haut der Tomaten lässt sich jetzt leicht abziehen. 

Schneiden Sie den Stengelansatz aus der Tomate und würfeln Sie das Fruchtfleisch. Dieses geben Sie dann zu den angedünsteten Frühlingszwiebeln, dem Knoblauch und der Chilischote. 

Kochen Sie das Ganze einmal auf und lassen es dann zugedeckt für etwa 20-30 Minuten köcheln. Anschließend - wie oben unter Zubereitung beschrieben - weiterkochen.

Kreuzkümmel und Zimt

Diese Gewürze sind fester Bestandteil der orientalischen Küche und geben dieser Suppe den besonderen Pfiff. 

Kreuzkümmel - auch Kumin oder Cumin genannt - ist häufig Bestandteil von Curry-Mischungen. Das indische Garam masala enthält ebenfalls Kreuzkümmel. In Gewürzmischungen für das beliebte Gericht Chili-con-carne ist Kreuzkümmel fast immer als Zutat zu finden. 

In der europäischen Küche wird Zimt hauptsächlich zur Aromatisierung von Gebäck oder Getränken verwendet. Aus der Weihnachtszeit ist der Duft von Zimt nicht wegzudenken. In der orientalischen Küche wird Zimt auch zur Würze von Fleischgerichten verwendet. 

 

 

Autor seit 4 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!