Der beliebteste Hase – ganzjährig!


Ich denke, fast jedem ist klar, von wem ich hier schreibe…
Nicht nur schon etwas größere Kindergartenkinder und Vorschüler lieben ihn, auch am Anfang der Grundschule sehen ihn viele Kinder noch recht gern: Felix!
Felix macht der Bedeutung seines Namens alle Ehre: er ist ein Glücklicher! Und er erlebt stets neue spannende Abenteuer auf seinen mutigen Reisen – währenddessen wartet seine Freundin Sophie zu Hause.
Fix ist: alles wird immer ein gutes Ende nehmen… Wohl eine der Zutaten, welche die Abenteuer um den abenteuerlustigen Hasen mit so erfolgreich machen.
Genau das Richtige für Kinder bis ca. 8 Jahre (empfohlenes Alter vom Verlag ist 6 bis 7 Jahre – jeder, der Kinder hat, oder mit ihnen zu tun hat, weiß: solche Angaben können oft relativ sein… während manche schon mit vier Jahren total begeistert von Felix sind, finden ihn andere erst etwas später interessant. Jeder Mensch ist anders – und das ist auch okay so.)

Eins der neuesten Abenteuer von Felix führt ihn zu den Kindern dieser Welt: "Felix bei den Kindern dieser Welt. Spannende Briefe vom reiselustigen Kuschelhasen" .

Wieder einmal ist Felix auf Weltreise und schreibt seiner Sophie, was er so erlebt – er ist unterwegs zu den Samen mit ihren Rentieren, nach Algerien, Südafrika, Neuseeland, Israel und in die USA… Auch kleine Überraschungen schickt er mit seinen Briefen mit, zum Beispiel das jüdische Dreidelspiel, oder einen kleinen Webrahmen… Spannend vermittelt er so auch Einblicke in das Leben von Kindern auf der ganzen Welt. Ein schöner Titel, der sicher viel Freude machen wird!

Zauberhafte Gerichte aus der Koboldküche
"Zauberhafte Gerichte aus der ...

"Zauberhafte Gerichte aus der Koboldküche" (Bild: Christine Erdic)

"Zauberhafte Gerichte aus der Koboldküche"

Diese zauberhafte Veröffentlichung von Christine Erdic macht Spaß, bietet leckere Ideen UND Vorlesespaß – und bietet die Gelegenheit, für sommerliche Beschäftigungsmöglichkeiten mit den Kids. Warum nicht einmal auf den Spuren des reizenden Kobolds Nepomuck wandeln und das eine oder andere seiner Lieblingsgerichte miteinander zubereiten!

Allerdings, da wird die Entscheidung nicht immer eine leichte sein: lieber zuerst Kobolds Goldtaler oder doch lieber zuerst Popcornzauber auf Eis?!

 

So oder so sollte man sich aber auch "Nepomucks Abenteuer" gönnen, denn diese bringen viel Spaß! Mit viel Feingefühl und Witz lässt uns Christine Erdic eintauchen in die magische Welt des kleinen Kobolds. Das macht nicht nur kleinen Kindern Freude.

 

Kochen UND Lesen – beides sollte in der freien Zeit nicht zu kurz kommen! Nicht nur Kinder genießen es. Aber schon in der Kindheit sollte man lernen, wie man das eine oder andere auch einmal selber zubereiten kann…

 

Pippi Langstrumpf

Eines meiner liebsten Bücher in meiner Kinderzeit war Astrid Lindgrens weltbekannter Klassiker! Auch die Verfilmungen mit Inger Lindström in der Hauptrolle gelten ganz zu Recht als völlig geglückt.

 

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf führt nicht nur vor, wozu Eltern bei der Namensgebung ihrer Kinder auch in Wirklichkeit fähig sein können – sie zeigt, dass es wichtig ist, seiner Persönlichkeit vor der Normierung den Vorzug zu geben. So viel meinerseits zum Pisa-Test.

Auch im wirklichen Leben ist es nämlich beglückender, Authentizität zu leben, und zu erkennen, dass die Angst ein schlechter Begleiter ist.

Wichtiger als immer nur Einser, am besten lebenslang, ist: erkennen, wer man wirklich ist, welche Fähigkeiten und Talente man selber hat, und wie man diese für das eigene Leben am besten nutzen kann.

Wird übrigens mittlerweile auch in so mancher Schule schon erkannt und angesprochen.

 

Natürlich ist trotzdem NICHT angezeigt, die Schule schon ab der ersten Klasse sausen zu lassen, Pferde zu heben und im Kindesalter Räuber zu jagen… Aber: das Buch, oder vielmehr die Bücher, um Pippi sind große Klasse und haben auch heute noch eine Daseinsberechtigung!

 

Ideal im Grundschulalter.

 

Momo

Überaus lesenswert ist auch "Momo" von Michael Ende, ein ganz zu Recht beliebter Klassiker, der in eine fantasievolle Welt entführt.

Momo, ein kleines Mädchen ohne Familie, lebt in einer gemütlichen Dorfgemeinschaft. Alles ist in Ordnung, sie hat viele Freunde und genießt jeden Tag mit ganzem Herzen. Doch dann tauchen die gruseligen "grauen Herren" auf und überreden immer mehr Menschen, Zeit zu sparen.

 

Kampf um die Lebenszeit

 

In Wahrheit geht es aber gar nicht darum, "nur" Zeit zu sparen – und das durchschaut Momo schnell. Der geheimnisvolle Meister Hora schickt ihr eine Schildkröte und gibt Momo eine ganz besondere Blume… Mit Hilfe dieser beiden macht sich Momo auf, um die "grauen Herren" zu besiegen, damit die Menschen ihre Lebensfreude zurückerhalten.

 

Ein spannend geschriebenes Werk, das auch größeren Kindern noch Freude machen wird.

Spannendes für Teens - Auf die Plätze, fertig, Reisen! Mit Pöttchen auf ins Abenteuer!

Pöttchen, das ist ein Pädagoge, den sich jeder Teenager wünscht, denn: Pöttchen (der eigentlich Heribert Koch heißt… Pöttchen ist nur der Spitzname, den ihm "seine" Schüler gegeben haben ;-) hat Humor und starke Nerven! Seine Kinder (im Grunde sind sie ja schon Jugendliche… aber, jetzt mal relativ inkorrekt: wer kennt das nicht, mit zunehmendem Alter werden auch die Teens immer jünger für einen! Nicht böse gemeint. Darauf könnte man ja sagen:" Ihr könnt ja nichts dafür, dass man euch manchmal fragen möchte, ob ihr nicht lieber damit einverstanden seid, dass "die bösen Erwachsenen" leider irgendwie in euch immer noch die netten Grundschüler sehen…" Ja.) wissen das natürlich. Alle jungen Menschen spüren es, wenn jemand Pädagoge aus Berufung ist, und/ oder mit viel Freude. Und bei Pöttchen ist das eben so!

 

Aber zu seinen beiden Abenteuern, die er mit den einfallsreichen Kids (ein Glück, dass es Denglisch gibt ;-) so erlebt!

Das erste Buch, das Carmen Bauer unter dem Titel "Pöttchen und das Diamantenabenteuer" herausgegeben hat, entführt in ein Abenteuer mit 24 Jugendlichen auf dem "Erlenhof", wo sie ihre Ferienzeit verbringen möchten. Die vorwitzigen Kids hauchen dem verschlafenen Ort Leben ein, und halten Pöttchen gewaltig auf Trab! Ideen haben sie immer – vor allem Ideen für Streiche! Aber dann wird's gefährlich: Schon kurz nach der Ankunft auf Erlenhof wird Pöttchen bestohlen, dann wird auch noch eines der Mädchen entführt – und dann erweist sich, dass es um noch viel mehr geht: um den Schmuggel von Diamanten!

 

Die Polizei tappt im Dunkeln, aber die Mädchen und Jungen machen es sich zur Aufgabe, Licht ins Dunkel zu bringen…

 

Wie das wohl ausgeht?!

 

"Am Ende sind alle traurig, dass die Ferienzeit zu Ende ist, aber es werden schon Pläne für die nächsten gemeinsamen Ferien geschmiedet."

 

Die kommen natürlich auch bald einmal :-) Das zweite Buch heißt

"Mit Pöttchen in die Türkei"

Und auch in diesem Abenteuer geht es heiß her! Werfen wir einen Blick auf die Inhaltsbeschreibung: "Eine Reise mit dem Schiff von Deutschland in die Türkei – wer macht denn so etwas? Pöttchen und seine abenteuerlustige Gruppe. Die 24 Jugendlichen hatten sich darauf geeinigt, ihre Ferien dieses Mal in der Türkei zu verbringen und beschlossen, die ganze Reise mit dem Schiff zu machen. Dass dies nicht ohne Pannen abgeht, ist eigentlich klar. Und Pöttchen muss natürlich wieder eine Reihe origineller Streiche über sich ergehen lassen. Auf dem Weg von Hamburg nach Istanbul legt die "Salome" in verschiedenen Häfen an. Auch die Landaufenthalte haben es in sich. So sind z. B. Papes und Flori auf einmal weg, ohne dass Pöttchen es merkt." In Lissabon wird es selbstverständlich ebenfalls spannend…

 

Ja, kurz: Pöttchen braucht nach den Ferien ganz sicher nochmals Ferien! Wer wird es ihm verdenken… Die Leser seine tollen Erlebnisse aber werden ihn und seine Teens ins Herz schließen – und freuen sich auf die nächsten neuen Abenteuer!

"Gregs Tagebuch 8 – Echt übel!"

Jeff Kinneys neueste Veröffentlichung steht in Witz und Ideenreichtum seinen Vorgängern um nichts nach! Greg hat in Teil 8 ein "fast ausgewachsenes Problem": sein bester Freund Rupert hat nun seit dem Valentinsball eine Freundin… Abigail… Dumm gelaufen. Weil: jetzt hat er keine Zeit mehr für Greg! Und das geht gar nicht… eine Lösung muss her…

 

Saukomisch erzählt wird einem schnell klar, dass "first love" nicht immer rein Grund zur Freude ist! Aber ausgesprochen lustig werden kann… dann nämlich, wenn bisherige beste Freunde nicht gewillt sind, dauerhaft auf den "best buddy" zu verzichten!

"Ältere Teens" mögen dann meist ohnehin schon vieles aus den regulären Bestsellerlisten – wie etwa "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand", oder auch je nach persönlichem Geschmack Veröffentlichungen aus besonderen Themenbereichen, von Fantasy oder Literatur über Horror bis Herz-Schmerz…

Hier kann ich nur einen Tipp geben: Fragen hilft immer ;-)

Damit der Nachwuchs künftige Buchgeschenke nicht heimlich auf dem Pausenhof tauschen muss.

Laden ...
Fehler!