Verschenken Sie Geld

In einem modernen Haushalt mit zwei Vollverdienern hat jeder Partner seine eigene Kreditkarte und sein entsprechendes Taschengeld zur Verfügung. Gemeinsame Kosten werden dann über Dauerauftrag oder ähnliche Verfahren vom Konto abgebucht.

Überlassen Sie dem Partner am Valentinstag Ihre Karte! Er darf sich einige Tage zuvor ein Geschenk für sich selbst nach eigener Wahl aussuchen.
Wird der Partner von dieser Idee überrascht sein? Möglicherweise ja.
Wird er sich freuen? Natürlich, denn dies ist ein ausgefallenes und großzügiges Geschenk. Der Vorteil für ihn liegt im eigenen Einkaufen nach eigenem Geschmack. Man bekommt also nicht zufällig die Kochschürze, die man ausgerechnet an diesem Tag eher nicht gebraucht hätte.
Haben Sie Angst um Ihren Kontobestand? Das muss nicht sein. Wenn zwei Menschen eine Lebensgemeinschaft aufgebaut haben, dann müssen sie sich auch in finanziellen Dingen vertrauen können. Also wird der beschenkte Partner sinnvollerweise innerhalb eines vernünftigen Limits die Karte verwenden.

In traditionellen Partnerschaften mit einem Vollverdiener existiert eventuell nur eine Karte für die Einkäufe beider Teilnehmer. Schenken Sie doch eine Prepaid-Karte für den Valentinstag.
Der Effekt ist der gleiche wie im ersten Fall, und die Freude ebenfalls groß. Sie sparen allerdings eine eventuelle jährliche Gebühr für die Zweitkarte. Mancher Partner wird sich schon darüber wundern, zu welchen kreativen Lösungen Sie kommen können.

 

 

Ist Ihnen die Version mit den Kreditkarten zu "kühl"?
Verschenken Sie einen Geschenkgutschein der Lieblingsdrogerie Ihres Partners. Diese Art des Schenkens kommt immer gut an.
Artikel des täglichen Bedarfs werden in der Regel preiswürdig geplant und angeschafft.
Mit einem Gutschein kann der Partner sich einige schöne Dinge leisten, die er sonst vielleicht nicht gekauft hätte. Und die Freude ist groß.

Einkaufen macht Freude (Bild: GLady / pixabay.com)

Herr Spüli

Sind Sie als Mann in der traditionellen Geschlechterrolle im Haushalt tätig? Wechseln Sie still und leise am Valentinstag die Rollen aus. Das heißt, dass der Mann an diesem Tag früher als sonst aufsteht und die Wohnung oder das Haus auf Vordermann bringt.
Die Spüle glänzt beim Erwachen der Gattin, der Haargarn-Teppich im Wohnzimmer ist gezupft. Die Waschmaschine schleudert im Keller gleichmäßig vor sich hin. Der Küchentisch ist gedeckt, und zwei Rosen auf dem Frühstückstisch begrüßen die noch etwas schlaftrunkene und total überraschte bessere Hälfte.

Alles sauber!

Alles sauber! (Bild: Shirley / pixabay.com)

Der Vormittag wird verbummelt. Die Küche bleibt kalt. Was ist los? Gehen wir essen? Draußen ist es ungemütlich. Es ist kurz vor zwölf Uhr, und es schellt an der Tür. Wer ist da? Der Bring-in Service vom Lieblings-Italiener oder -Griechen bringt das Mittagessen. Heute hat die Hausfrau einen freien Tag. Es ist wohl keine Frage, wer anschließend spült …
Aber der Tag ist noch nicht zu Ende. Nachmittags gehen wir ein bisschen im Park spazieren. Und am Abend folgt das Wannenbad mit dem Rosenduft und der verführerischen Aroma-Massage.

Was für ein Tag….

Musik liegt in der Luft

Bestellen Sie am Valentinstag eine Band!
Im Internet gibt es unter dem Google Suchwort "band vermittlung kosten" zahlreiche Einträge von Agenturen. Dort können Sie für Ihre Region eine kleine Band bestellen, die das Lied von roten Rosen singt. Dabei gibt es einige nette Varianten.
Erstens können Sie die Gruppe im Wohnzimmer aufmarschieren und das Ständchen dort zum Besten geben lassen.
Zweitens können Sie sich klammheimlich mit dem oder den Nachbarn abstimmen und dabei die Kosten für die Musiker teilen. Dann stellt sich die Band im Hof auf, und alle Ehefrauen in der Nachbarschaft haben teil an dieser Life Performance zum Valentinstag.
Was kostet das? Erste Recherchen zeigen Preise auch um relativ wenige Euro für eine Darbietung im Wohnzimmer. Man liest sogar Anzeigen, in denen die Musiker für einen Kasten Bier das Ständchen bringen. Nach oben ist die Preisskala wohl offen, je nach Geldbeutel des Auftraggebers. (Angaben ohne Gewähr)

Valentins Tag ist Action Tag

Es muss nicht immer das Pizza-Essen beim Italiener sein.
Laden Sie den Partner zu einer Indoor-Bahn ein. Diese gibt es in jeder größeren Stadt.
Kegeln ist einfach, das kann jeder. Kegeln hat Ihrem Partner nie Spaß gemacht? Heute ist Valentinstag und wir gehen – ins Karaoke Studio. Verraten Sie vorher nichts. Fahren Sie mit dem Partner einfach los. Gehen Sie nicht nur zu zweit hin. Laden Sie Ihre besten Freunde ein.
Bringen Sie den abgefahrendsten Abba-Remake heraus!
Nehmen Sie auch die Kinder mit. Vielleicht schlummert im 6-jährgen Bernie ein bisher unbekannter Justin Bieber. Wenn nicht, ist das auch nicht schlimm.

Bringen Sie am Valentinstag die Familie mit gelungenen Aktivitäten zusammen. Liebe ist der stärkste Leim, und an diesem Tag wird er besonders aufgetragen.

Und im nächsten Jahr kommen wieder neue Ideen dazu ...

Autor seit 2 Jahren
181 Seiten
Laden ...
Fehler!