Die beste Masche...

... ist immer noch, sich selbst etwas Gutes zu tun.

Statt für den/die Liebste/n (der ja gerade nicht vorhanden ist) ein teures Geschenk zu kaufen, das ihr vielleicht sogar selbst gern bekommen hättet, gönnt euch doch mal was.

  • Erlebnisgeschenke kann und darf man sich auch selber schenken. Also rein ins Abenteuer - was immer das Herz begehrt, nehmt es euch, holt es euch!
  • Wellness - entweder gönnt ihr euch ein schönes Bad mit Buch und anschließend mit Film, Wein und leckerem Essen zu Hause, oder ihr reserviert euch rechtzeitig in einem WellnessCenter den entsprechenden Termin.
  • Ein Dampfbad, auch wenn es nur über einer Schüssel mit Kamillentee stattfindet, ist wohltuend, entspannend, lindert Atembeschwerden und reinigt die Haut. Anschließend die Haut sanft abwaschen und mit einer Nachtcreme versorgen.
  • Veränderung gewünscht? Der Valentinsabend kann auch für eine Typveränderung genutzt werden. Allerdings haben abends die Friseure nicht so lange auf und die Friseurinnen wären vermutlich auch genervt sein, da sie selbst zu ihrem Liebsten wollen. Also bleibt euch nur, neue Frisuren, Make Up und vielleicht auch Haarfarben allein vor dem heimischen Spiegel auszuprobieren. Macht Fotos und seid albern dabei, das tut der Seele gut.
  • Wenn du es dir leisten kannst, dann verbringe den Tag doch einfach in einer anderen Stadt. Valentinstag ist zwar auch mitten in der Woche, aber was spricht dagegen, den Abend in der Nachbarstadt zu verbringen? Du wirst im wahrsten Sinne des Wortes neuen Gesichtern begegnen - und das hilft sehr, wenn man so einen Tag allein verbringen muss.

Ein gutes Buch

Ja, ja, ja... das gute Buch ist des Singles bester Freund. Welches aber soll ich euch empfehlen?

  • Etwas zum Ausheulen? Dann müsst ihr Mariana von Susanna Kearsley lesen. Ebenfalls von dieser Autorin: Der Ruf der Nacht (ziemlich spannend, mit Liebe, aber nicht zum Heulen) und auch Damals in Lissabon (ebenfalls eher spanned). Auch 'Das Schottische Vermächtnis' ist ein Buch, das Spannung, überraschende Wendungen und Romantik aufweist. Alle haben eines gemeinsam: Die Protagonisten switchen ein bisschen zwischen den Welten hin und her. In 'Damals in Lissabon' entdeckt die Enkelin einer alten Dame, dass sie von ihr ziemlich wenig weiß. Sie begegnet der Vergangenheit ihrer Großmutter. 'Der Ruf der Nacht' beschert seiner Protagonistin Albträume. Ihr Weihnachtsurlaub in Wales verschafft ihr Begegnungen mit der englischen Geschichte und dem Zauberer Merlin sowie einem stoffeligen, mürrischen Zeitgenossen, der ihr Nachbar ist. Gleichzeitig muss sie ein Verbrechen verhindern und ein Kind retten.
  • Sollte dieses Genre nicht deinem Geschmack entsprechen, weil noch zu viel Romantik im Spiel ist, dann lies doch einfach Harry Potter Band 1 noch einmal und nimm dir vor, die Bände alle nacheinander zu lesen. Damit bist du bestimmt einen Monat lang beschäftigt. Spätestens nach Band 1 glaubst du allerdings wieder an Magie.
  • Klassiker: Erich Kästner für Erwachsene wie 'Drei Männer im Schnee' oder 'Kleiner Grenzverkehr'. Auch Friedrich Dürrenmatt 'Der Richter und sein Henker' liest sich außerhalb der Schulzeit richtig spannend.
  • Magst du Kurzgeschichten und Erzählungen? Ich empfehle die Kurzgeschichten von Mark Twain sowie die Erzählungen von Thomas Mann.

Ein Tipp zum Schluss: Hörbücher sind für solche Abende wie am Valentinstag gut geeignet, denn nebenbei kann man den eingestaubten Aquarellblock, das Strickzeug oder sogar die Nähmaschine endlich mal wieder herausholen. Je kreativer ihr euch die Zeit vertreibt, oder besser gesagt: nutzt, umso besser werdet ihr euch am Ende des Abends fühlen.

Schöne Filme

  • Es ist im Februar fast noch Winter, deshalb zählt durchaus auch die Komödie 'The Holiday' oder auf Deutsch: Liebe braucht keine Ferien als Tipp, obwohl die Handlung zur Weihnachtszeit spielt. Zwei Frauen in L.A. und in England haben Liebeskummer wegen Männern, die sie nicht respektieren und schätzen. Beide möchten raus, weg aus ihrem Leben, wenigstens für einen Moment. So tauschen sie ihre Wohnungen übers Internet, für geplante zwei Wochen. Dabei landen sie mitten im Leben der jeweils anderen und finden Männer, die wirklich zu ihnen passen.
  • Working Girl - oder auf Deutsch: Mit den Waffen der Frauen. Die Hauptdarsteller sind Harrison Ford, Melanie Griffith, Alec Baldwin und Joan Cusack. Ein Film, den ich sehr motivierend finde, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und seine Ziele ernsthaft zu verfolgen - nicht nur beruflich.
  • Was das Herz begehrt - im Original: Something's Gotta Give - ist eine humorvolle Liebesgeschichte zweier Menschen über 50. Diane Keaton und Jack Nickolson spielen die Hauptrollen, Keanu Reeves spielt eine viel gelobte Nebenrolle, was bei ihm selten ist. Die Story: Diane Keaton lebt in den Hamptons und schreibt Theaterstücke. Sie will das Wochenende in der Stadt (New York City) verbringen. Ihre Tochter bringt deshalb ihren wesentlich älteren Lover mit nach Hause. Dieser erleidet einen Herzinfarkt, ist nicht transportfähig und verbringt zur Erholung dann einige Zeit in Diane's Haus. Sie können sich nicht ausstehen - und verlieben sich trotzdem. Doch er bleibt ein Hallodri und sie rächt sich, indem sie das Erlebte in einem Theaterstück verarbeitet.
  • Wenn Liebe so einfach wäre - Original: It's Complicated' mit Meryl Streep, Alec Baldwin und Steve Martin. Noch eine Komödie für alle, die das Alter 30 überlebt haben. Meryl und Alec sind geschieden und haben drei erwachsene Kinder. Sie treffen sich auf privaten Festen öfter. Er hat Stress mit seiner natürlich viel jüngeren Freundin. Sie findet ihn albern, ist aber über ihn weg, aber nicht darüber, dass er ihr weh getan hat. Auf der Abschlussfeier eines ihrer Kinder begegnen sie sich und trinken gemeinsam. Man landet im Bett und daraus wird eine heiße Affäre. Gleichzeitig bemüht sich aber ein Architekt (Steve Martin) um sie. Das spornt den Ex-Mann nur umso mehr an und sorgt für unterhaltsame Szenen. Das Ende ist sehr realistisch.
  • Frühstück bei Tiffany's - kennt jeder, deshalb: Einfach nur Audrey Hepburn genießen und wirklich gut unterhalten werden.
  • Die Gräfin von Hongkong: Der Marion Brando spielt gemeinsam Sophia Loren. Die Nebendarsteller sind Sydney Chaplin und Tipi Hedren, Regie führte Charlie Chaplin (seine letzte Regiearbeit). Der Film ist wegen der Schauspieler wirklich empfehlenswert, denn Marlon Brando und Sophia Loren haben ganz offensichtlich Spaß am Spielen. Charles Chaplin hätte allerdings mehr aus der Story mit diesem Schauspielern machen können.

Etwas Neues ausprobieren

Der Valentinstag wird in Deutschland nicht so verrückt begangen wie in den U.S.A., wo man selbst im FitnessCenter Veranstaltungen für Paare findet. Deshalb gibt es jede Menge Orte, an denen ihr alleine Spaß haben könnt.

  • Für Sportliche: Probiert etwas Neues aus und besucht einen Kletterpark, wo ihr zum ersten Mal eine steile Wand hochklettert. Vielleicht ist das Klettern nichts für euch, wie wäre es dann mit einem Kurs im Inline skaten oder ihr besucht einfach eine Sportveranstaltung, die ihr sonst nicht besucht oder vielleicht noch nie gesehen habt. American Football, Basketball, ein Reitturnier? Ihr könnt euch auch einen Personaltrainer für den Abend buchen oder mal im Box-Verein reinschauen, um den Frust am Sandsack auszulassen. 
  • Etwas Neues ausprobieren heißt, dass ihr raus aus dem Haus müsst. Eventuell lernt ihr dabei neue Menschen kennen. Gerade an diesem Abend könnt ihr euch ziemlich sicher sein, dass der einzelne Nachbar im Kino wohl auch Single ist.
  • Neue Wege gehen kann auch im Stillen funktionieren. Setzt euch in euer Auto und fahrt einfach mal drauf los. Vielleicht durch eure Stadt - ohne Nachzudenken, ohne den Navi einzuschalten. Biegt ab, wo ihr wollt, Hauptsache ihr kennt den Weg noch nicht. Ihr werdet euch unsicher fühlen und dadurch die Gegend ganz anders wahrnehmen. Sobald ihr wieder zu Hause seid, werdet ihr euch gut fühlen, weil ihr etwas Neues entdeckt habt. Wenn es nicht gleich beim ersten Versuch funktioniert, dann probiert dies öfter. Das Ergebnis wird immer erstaunlicher, je öfter man die eingespielten, bekannten Wege verlässt. Solche Erlebnisse stärken das Selbstbewusstsein.

Es ist eine Typfrage

Als Single über 30 den Valentinstag irgendwie lässig rumzukriegen und sich dabei wohl zu fühlen, ist eine Frage der Persönlichkeit. Der eine nutzt den ruhigen Abend lieber zum Lesen, Baden und um Filme anzusehen, der andere will sich nicht verkriechen, sondern raus aus dem Haus. 

Schwierig wird dies, wenn dann wirklich keine Freunde und Freundinnen zur Hand sind, weil diese vielleicht alle in Beziehungen sind. Wer läuft schon gern allein durch die Gegend?

In diesem Jahr (2015) ist der Valentinstag ein Samstag. Zudem ist es in Berlin der vorletzte Tag der Berlinale. Ein guter Grund, sich ein langes Wochenende in der Hauptstadt zu gönnen. Dort gibt es immer etwas zu sehen und zu erleben - auch wenn du kein so großer Filmfan bist.

Vielleicht gönnst du dir auch ein Städtewochenende in einer anderen europäischen Stadt, die du schon immer mal gern gesehen hättest. Man kommt überall mit dem Zug hin, doch das dauert und ist leider unzuverlässig. Buche dir lieber einen günstigen Flug und eine Übernachtung. Das muss nicht teuer sein, eine kleine Pension mit Frühstück reicht für eine Nacht völlig aus. Wie wäre es mit einem ausgiebigen Schuhkauf in Mailand oder einer Radtour durch Kopenhagen? Auch die baltischen Städte wie Talinn in Estland, Riga (Lettland) und Vilnius (Litauen) sind wunderschön. Litauen hat seit Jahresbeginn auch den Euro eingeführt, in Estland gibt es ihn seit 2011.

 

Lili, am 12.01.2015
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
via fanpop.com (Working Girl - ein amerikanischer Kultfilm)
twinlili/pixelio.de (Kreativer werden und mehr daraus machen)
© Elisabeth R. Meier (photographer) (Ein Drehbuch und der erste Satz)

Autor seit 3 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!