Drachen in Worms

Dietrich von Bern wird nach Hildebrand als nächster Name im Wikipedia Artikel erwähnt.
Der interessierte Leser schließt spontan die Brücke zum Nibelungenlied. Jetzt will man einmal kurz innehalten. Nibelungen, wofür steht der Begriff? Oder an welche Namen erinnert man sich?

Siegfried, der Drachentöter. Hagen, der hinterhältige Mörder. Richtig, er hat den Speer oder das Schwert in Siegfrieds Rücken getrieben an der Stelle, an der ein herabfallendes Blatt das Auftragen von Drachenblut verhindert hat.
Wann spielt die Sage? Um das Jahr 500 - nach Christus wohlgemerkt. Gab es zu dieser Zeit nach Saurier in Deutschland? Erste Zweifel kommen beim aufmerksamen Leser auf.
Irgend etwas stimmt an der Geschichte nicht ...

Das Herrschergeschlecht nannte sich Burgunder. Dann hieß die Region um Worms und Kaiserlautern früher also Burgund? Diese Information hat der Mensch von heute auch nicht unbedingt abrufbereit in seinem Kurzzeitgedächtnis abgespeichert.Der Burgunderwein kommt doch aus Frankreich.

Die Erklärung lautet: man hat sich im Laufe der Geschichte zerstritten, und so entstanden getrennte Gebiete.

Dann denkt der reisefreudige Hobbyautor an einen Besuch in Worms, im schönen Pfälzer Land.
Die angebliche Nibelungenburg dort schaut dann doch eher etwas "lütte" aus. Bei einer solchen bedeutsamen Dichtung für den deutschen Sprachraum hätte der Literaturfreund sich eher eine imposante Festung wie Carcassonne vorgestellt.
Nun gut, die Burgunder waren halt etwas geringer in der Anzahl und überschaubarer in der entsprechenden Architektur. Ein bisschen enttäuschen die Mauern aber doch.

Die Festung Carcassonne in Südfrankreich

Die Festung Carcassonne in Südfrankreich (Bild: Hans/ pixabay.com)

Hunnen Römer Fehlinformationen

Wie geht es weiter mit der Sage, und welche Rolle spielte Hildebrand, der Namenspatron des 11. April, darin?
Hildebrand arbeitete als Waffenmeister für Dietrich von Bern in der Schweiz, nämlich in Bern. Heute würde man sagen, er war ein Facharbeiter für Wehrtechnik, der im Ausland jobbte. Gab es in Burgund keine Arbeit? Warum zieht es ihn in die Schweiz? Die Hintergrundberichte zur Sage schweigen dazu.

Worum geht nun es bei dieser Sage, in der Kürze?
Hunnen fallen über das Burgunderland her und mEtzeln die guten Helden ab. Alles falsch.
 

Die Burgunder lebten am Rhein und standen im Krieg mit den Römern.
Diese heuerten hunnische Hilfstruppen an. Die Söldnerarmee besiegte die Burgunder. Das Burgunder Reich wurde zerstört.Die Römer gewannen, die Hunnen erhielten ihren Sold.

Warum erfahren deutsche Schüler das Epos als verklärte Heldensage?
Weil der Stoff ein Patchwork aus zahlreichen historischen Quellen, Chroniken und kreativ ausgeschmückten Erzählungen darstellt. Offenbar verhält es sich mit diesem Kulturgut wie mit dem Amazonasfluss. Zahlreiche Quellen speisen einen großen, literarischen Strom.

Funny Facts

Haben die Personen aus der Nibelungensage real existiert?
Einige Forscher sind der Auffassung, dass der Stoff historische Vorbilder aus dem norddeutschen Raum des 5. Jahrhunderts n.Chr. beinhaltet.

Wer sind die Hauptakteure?
Sehr interessant sind die Ausführungen auf Wikipedia schon im Hinblick auf die erste Figur aus dieser Sage.
Siegfried heißt in nordischen Sprachen Sigurd. Das erinnert an vintage comics mit einer namensgleichen Titelgestalt. Diese Randbemerkung ist gar nicht so abwegig. Comics sind die illustrierten Sagen und Märchen der populären Gegenwartsliteratur. 
 

Comics (Bild: coombesy/ pixabay.com)

Kriemhild soll allerdings die Hauptfigur des Dramas darstellen. Sie soll nach der Auffassung einiger Interpreten ein gesellschaftliches Spiegelbild der damaligen Zeit dargestellt haben. Intrigen, Gier, Rachsucht und Tod –Criminal Intent auf altdeutsch.
Siegfried soll ein Riese gewesen sein. Es existiert eine von mehreren Versionen, in denen der Held als Hüne Seyfrit in seiner Jugend ein Schmiedegeselle war.
Riesen tauchen oft in Märchen und Sagen auf, Drachen ebenfalls.

Der Zusammenhang von Hunnenkämpfen, Drachentötern und Riesenschmieden erschließt sich dem heutigen Leser nicht sehr spontan. Dennoch wollten die Menschen der damaligen Zeit uns etwas in ihren Erzählungen mitteilen. Welches Weltbild hatten unsere Vorfahren vor 1000+ Jahren nur im Kopf?

Die Message ist heute schwierig zu entschlüsseln. Die Lebensumstände seit Anno 500 haben sich gravierend verändert. Zudem haben wir vergessen unsere Traditionen mitzunehmen.
Was immer auch die Altvorderen uns in dieser Erzählung auf den Lebensweg mitgeben wollten, wir verstehen ihre Botschaften nicht mehr oder nicht in voller Tiefe.
Werden unsere Nachfahren in 1000 Jahren unsere Messages über die Micky Maus und den Spiderman noch entschlüsseln können?

Weltbild damals und heute (Bild: OpenClips/ pixabay.com)

Zwerge Goldschatz Rheinwein

Alberich, ein Zwerg, ist in einer anderen Version der Hüter eines Nibelungenhortes.
Was ist ein Hort? Es ist ein Schatz. Die Nibelungen besaßen einen sagenhaften Goldschatz, der einst vom König Nibeluc zusammengetragen wurde.
In der weit bekannteren Version der Geschichte tötet Siegfried den Drachen, der diesmal als Höhlenwächter den Schatz bewacht. Hagen tötet Siegfried, nicht aus Eifersucht, um Kriemhilde zu gewinnen, sondern um das Gold an sich zu reißen. Anschließend versenkt dieser üble Mensch das Gold im Rhein.

Die weitere Beschreibung der Erzählung ufert dann aus. Mehr und mehr erscheint der Hinweis verständlich, dass die Sage aus vielen Federn zusammengeschrieben wurde.
Attilas Hof soll auch nicht im fernen Ungarn, sondern in Soest in NRW gelegen haben. Und in Soest sollen die Nibelungen ihre letzte Schlacht verloren haben. Das passt dann auch wieder zu der Version von den römischen Hilfstruppen.

Island – wieder Island

Ein Hinweis macht zum Schluss noch einmal besonders neugierig.
Das Nibelungenlied wurde aus mehreren Quellen überliefert, so auch in einer isländischen Version. Island fällt dem Sagenfreund auch im Zusammenhang mit der Edda und den Geschichten um Odin, Wodan und Walhall wieder ein.
Es verwundert an dieser Stelle wieder, dass die Bewohner einer so kleine Insel, die dann noch weitab vom europäischen Festland liegt, gleich zweimal in namhaften Kulturgütern, der Edda und dem Nibelungenlied, wesentlich mitgewirkt hatten. Es lohnt sich vielleicht, diesen literarischen Weg weiter zu verfolgen.

Was hat die Nibelungensage mit unserer heutigen Zeit zu tun?
Sie ist spannend, und die Charaktere sind in der Buchform oft abwechslungsreicher gezeichnet als im flüchtigen Augenblick einer Filmszene.

Siegfried, die Nibelungen, Island und unser europäisches Erbe – die Welt der Literatur bleibt unterhaltsam. Und am nächsten 11. April heben wir wieder ein Met auf den Namen Hildebrand.

 

Textquellen: wikipedia.de
Bilderquelle: pixabay.com

 

Laden ...
Fehler!