Die Zusammensetzung fördert die Gesundheit und steigert die Vitalität

In unserer heutigen Nahrung sind die lebenswichtigen Bestandteile kaum noch vorhanden. Unser Körper wird nicht mehr ausreichend versorgt und Übersäuerung ist die Folge. Dadurch können Krankheiten entstehen, weil sich die Stoffwechsel-Abfallprodukte nicht mehr vollständig abbauen können.

Gerstengras wirkt stark basisch und verhindert so die Übersäuerung. Der Säure-Basen-Haushalt reguliert sich durch die natürliche Ernährung. 

Gerstengras sollte fester Bestandteil Ihres Frühstücks werden

Gerstensaft enthält alle Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme, Proteine und Aminosäuren in bester Zusammensetzung. Besonders Menschen, denen lebenswichtige Nährstoffe fehlen, ist Gerstengras wichtig. Um eine verbesserte Aufnahme der Wirkstoffe zu erreichen, trinken Sie Gerstengras vor dem Essen.

Nehmen Sie 2 Teelöffel Pulver aufgelöst in Wasser. Der Geschmack ist fast neutral. Sollten Sie das Glück haben, junge Pflanzen zu bekommen, sind diese geschmacklich vorzuziehen. 

So fangen Sie den Tag mit allen lebensnotwendigen Mineralstoffen und Vitaminen an.

Gerstengras wird auch Süssgras genannt - Die Wirkung auf Haare

Was kaum bekannt ist, dass Süssgras auch bei Haarausfall helfen kann. Bei Männer und Frauen. Durch die einzigartige, gesunde Zusammensetzung der Mineralien und Nährstoffen, werden die Haarwurzeln genügend ernährt.

Es ist erwiesen, dass Menschen die täglich Süssgras essen, bis in das hohe Alter schöne volle Haare besitzen. 

Die Gerstengras Zusammensetzung - Um nur einige Eigenschaften aufzuzählen

 

  •  B-Vitamine, B12 , B1, B2, B3, B6-  sind für den Stoffwechsel wichtig 
  • Kalzium - stärkt die Knochen
  • Vitamine A, E, K,C - unterstützt das Immunsystem
  • Eisen- ist an der Blutbildung beteiligt
  • Kalium- reguliert den Blutdruck, Herzschlag, wichtig für die Nervenimpulse
  • Mineralstoffe,wie, Magnesium, Natrium, Phosphor, Zink, Schwefel, Chlor und Kupfer.- 

              wichtig für die Funktion von Muskeln

  • Spurenelemente, Selen, Chrom, Silizium - Stoffwechsel und Schilddrüse.
  •  Chlorophyll - Aufbau bei den Blutzellen
  • EnzymeSpalten die nahrungsaufnahme
  • Aminosäuren - für den gesamten Stoffwechsel 

Nicht nur für die Frühjahrskur, auch bei Diäten ist Gerstengras eine große Unterstützung

Bei regelmäßiger Einnahme wirkt sich Gerstengras positiv auf alle Organe aus. Magen, Milz, Dickdarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Herz und Dünndarm.

Gerstengras hat viele gute Eigenschaften, und schützt so den Körper vor freien Radikalen. 

Sie werden feststellen wie günstig sich Gerstengras auf die Haut auswirkt. Hautprobleme werden gelindert oder sogar geheilt. Durch die ausgewogene Zusammensetzung, verzögert sich sogar der Alterungsprozess.

Gerstenpflanzen selber ziehen - Essen Sie täglich Gesundheit

Um immer frisches Pflanzengras zu ernten, gibt es zwei Möglichkeiten. Im Garten oder in der Fensterbank. Um den täglichen Bedarf zu decken, reicht es aus, selbst Sprossen in der Fensterbank zu ziehen.

Es ist sehr einfach, und Sie können täglich frische Pflanzen ernten. Vorkentnisse sind nicht erforderlich. 

Alma, am 07.12.2011
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
49 Seiten
Laden ...
Fehler!