Webseite gefunden, aber keine Zeit zu lesen

Auf der einen Seite finden wir immer wieder Artikel oder Webseiten, die durchaus interessant sind, aber wir haben keine Zeit, sie zu lesen. Natürlich kann man die Webseiten als html speichern oder sich den Link etwa an die eigene email Adresse senden. Beides hat jedoch Nachteile. Die gespeicherten Seiten, sind nur auf dem Rechner zu lesen, auf dem sie gespeichert wurden und um den Link aufzurufen, etwa von unterwegs auf dem Smartphone, braucht es eine Internetverbindung, die dazu noch einigermaßen schnell ist, wenn das nicht zu einem Geduldsspiel werden soll.

Getpocket.com bietet hierfür eine einfache und bedienerfreundliche und zusätzlich sogar auch noch kostenlose Lösung. Auf der Webseite getpocket.com kann man sich einfach registrieren lassen, was sowohl mit dem Google-Account, Facebook-Account und auch einer normalen email Adresse funktioniert. Dazu gibt es noch eine passende App im PlayStore. Die App erklärt sich eigentlich von selbst. Schön ist, dass man den Speicherort (da wählt man dann praktischer Weise die SD Card) und die maximale Größe des verwendeten Speichers einstellen. Werksmäßig ist außerdem eingestellt (aber abstellbar), dass die Dateien für das Oflline Lesen nur über WLAN heruntergeladen werden. Besonders augenfreundlich kann man ja auf ebookreadern lesen. Für die KOBO Reader gibt es eine eigene getpocket App.

Texte mit einem Button für getpocket speichern

Für Googles Chrome Browser gibt es eine kleine Erweiterung, bei der dann

das getpocket Logo rechts neben der Adresszeile erscheint. Angemeldet und bei der Webseite, kurz draufgeklickt und schon wird die Webseite gespeichert und bei der nächsten Synchronisation ins Handy oder Tablet zum Offline Lesen übertragen. Das Ganze geschieht auch in einem wirklich gut lesbaren Format.

Es geht auch per email

Bei den Einstellungen auf der Webseite, kann man email Adressen angeben, von denen aus, der eigene getpocket Account "gefüttert" werden kann. Dann sendet man den Link mit der Webseite von dieser email Adresse aus an add@getpocket.com und die Webseite wird zum Offline Lesen dem eigenen Account zugeordnet.

Die Texte können mit einem Label versehen werden, sie können wieder gelöscht werden, als Favoriten besonders gekennzeichnet oder im Archiv gespeichert werden.

Wer nicht lesen will, darf hören!

Ein besonderes Extra ist, dass man sich sämtliche Texte auch vorlesen lassen kann und zwar in allen üblichen Sprachen. Wir müssen also nicht in unsere Handy schauen, sondern können auch die interessanten Artikel per Kopfhörer vorgelesen bekommen!

Empfohlene Artikel

Erschreckend gut (Big Data lässt grüßen) schlägt die App oder die Webseite Artikel vor, die unseren bisherigen Lesewünschen ähneln. Das führt bei mir dazu, dass ich immer weniger Original Artikel selbst aussuche, sondern tatsächlich, die vorgeschlagenen und mit einem Klick in mein getpocket Account übertragenen Texte lese. 

Laden ...
Fehler!