Goldene Weihnacht

Solche vergoldeten Standuhren waren einmal sehr beliebt. Jetzt werden sie wieder aktuell. Sie sehen aber auch wirklich sehr elegant aus. Die Glaskuppel fällt erst auf den zweiten Blick auf. Sie wirkt harmonisch und kann an eine Glocke erinnern. Glocken passen zum Weihnachtsfest. Das Ziffernblatt zeigt in der Regel eine antike Schriftform. Die Zeiger sind fein ausgeführt. Das passt. Zu Weihnachten möchte man etwas Feines zu festlichen Stimmung schenken. Und die Uhr hält lange vor. Schließlich schaut man fast jeden Tag hin.
Auf die Standuhr kann man ein zweites Auge werfen.

Bilder im neuen Stil

Bei Bildern muss man schon etwas aufpassen. Erst einmal muss das Geschenk als solches zum Empfänger passen. Die beschenkte Person muss schon eine künstlerische Ader haben. Wenn ein Bild als Weihnachtsgeschenk als angemessen erscheint, dann öffnen sich dem Suchenden große Tore zum Bilderhimmel.

Die Erfindung der LED hat uns einige schöne Verwendungen beschert. Bilder sind mitunter mit diesen kleinen Lämpchen ausgestattet, und sie können eine ganz gewisse, interessante Atmosphäre ausstrahlen. Es lohnt sich mitunter, diesen Gedanken "Bild mit LED" weiter zu verfolgen. Vielleicht kann man nach den Feiertagen gemeinsam in ein Museum gehen, das eine Ausstellung in der entsprechenden Richtung anbietet.

Gutscheine sind OK.

Gutscheine sind "eine Bank", so könnte man sagen. Es gibt sie in hunderterlei Ausführungen. Coupons für Mode und Schmuck kommen immer gut an. Kosmetik ist bei Damen gern gesehen. Ein Reisegutschein ist eine hervorragende Idee. Dann haben beide oder die Partner plus die Kinder etwas davon. Man muss ja nicht unbedingt die Gutscheine allein unter den Tannenbaum legen. Ein Schmuckstück, ein Kosmetik Set oder ein Duftwässerchen gehören schon dazu.

(Bild: kalachairina)

Die Kuckucksuhr

Es ist eine gute Frage, ob eine Kuckucksuhr zum Empfänger passt. Sie wird auch gern als altbacken angesehen. Das Stück kann lustig wirken, auch nach den Feiertagen. Was tun?
Man kann überlegen, ob dazu eine Story passt, etwa eine Schwarzwaldfahrt über die Feiertage. Dann stimmt die Geschichte wieder. Die Fahrkarten kann man dem Vogel gleich in den Schnabel klemmen. Dann ist die Sache auch wieder rund.

Diese Idee lässt sich übrigens beliebig abwandeln - je nach Motiv und Reiseziel.

(Bild: Pixabairis)

Fashion Guide

Fliegerjacken sind wieder in. Der richtige Typ kann darin blendend aussehen. Einfach mit dem Göttergatten in die Einkaufspassage gehen und eine tolle Jacke anprobieren lassen.
Kaschmir ist immer eine feine Sache. Ledertaschen für Damen sind top. Und Cardigans sind hochmodern, für sie und für ihn.
Seltsamerweise kommen Cocktailkleider wieder in die Auslagen. Die Trends schwingen alle fünfzig Jahre wieder zurück. "Sheer Skirts", das sind transparente Röcke, bieten sich für die ganz besonders mutigen Damen an. Parkas sieht man überall. Sie haben einen Upgrade für die kalte Jahreszeit bekommen. Kapuzen mit Fell-Imitaten sind ein Hinweis darauf.

Und was ist die Farbe des Jahres 2017? Niagara, oder Denim Blau, wie es sonst heißt. Das ist ein Hinweis. Jetzt kann es losgehen mit dem Einkauf …

Laden ...
Fehler!