Aktuell ... aktuell ...

Ein Einhorn muss her. Da gibt es keine Diskussion. Es hängt, wie bei allen Kindergeschenken, schon vom Alter ab. Aber bei Einhörnern gibt es keine Altersbegrenzung.
Fangen wir mit den ganz großen Sachen an. Ein Plüschtier à la Unicorn kann gar nicht groß genug sein. Rosa als Farbe ist Pflicht. Und die Augen müssen irgendwie glänzen, denn Einhörner sind Zauberwesen.
Mit fortgeschrittenem Alter, so ab sechs Jahre, wird die Auswahl riesengroß. Füllhalter sind top, weil man diesen in der Schule ständig in der Hand hält. Auch Bleistiftmappen und ähnliches nützliches Schulgerät ist für ein Einhorn-Muster immer geeignet.
Dann kommen die Styles. Pullover sind chic. Jeans vertragen einen oder mehrere Einhorn Sticker. Eine Cap mit dem angesagten Muster ist mehr als OK.

Hoch hinaus

Das Trampolinspringen wird in zahlreichen Veröffentlichungen im Internet als überaus gesundheitsfördernd beschrieben. Und das muss stimmen, denn das Netz hat immer Recht.
Der Durchmesser soll nicht zu knapp bemessen sein. Mit fortgeschrittener Praxis wächst der Mut zum Risiko. Dann muss das Gerät auch für einen doppelten Toeloop oder Ähnliches reif sein. Beim Kauf ist auf Sicherheitsvorschriften zu achten. Ein eigener Garten kommt der Aufstellung des Gerätes sehr entgegen, vielleicht mehr als der potenzielle Langmut der Untermieter.

Kaufen, verkaufen

Die Zeiten werden härter. Viele Bundesbürger sind nach Informationen im Internet arg verschuldet. Und warum ist das so? Weil wir in der Schule keinen ausreichenden Unterricht in die Geheimnisse des Wirtschaftens erhalten. Auf die nächste Bildungsreform will nicht jeder Bürger und jede Bürgerin warten. Also schenkt man dem Nachwuchs einen Krämerladen, damit er den Unterschied zwischen Soll und Haben von Kindesbeinen an lernt. Und, wer weiß, vielleicht zieht die Elternschaft auf diese Weise den nächsten Bitcoin Milliardär groß.

Mit dem Elektron auf Du

Wie, Sie haben kein Elektronik-Labor im Haus? Dann kann die Zukunft düster aussehen. Robbie steht ante portas. Industrie Vier Punkt Null bedeutet Automatisierung bis zum Gehtnichtmehr. Da muss man früh genug am Ball bleiben, oder an der Platine.
Elektronik-Labors sind der kindgerechte Einstieg in die Welt der Leiterbahnen, der Nullen und Einsen und der Automatisierung. Wer etwas auf sich hält, der denkt und handelt binär, jedenfalls was den Beruf betrifft.
Drähte ziehen nicht? Dann auf in das Reich der Chemie. Junge und Mädchen können mit einem Chemiebaukasten wunderbar die Chemie spielend erfahren. Nach einigen Wochen experimenteller Praxis kann der Finanzchef im Hause sich dann auf den nächsten Upgrade finanziell einstellen. Das Upgrade Modul für die genetische CRISPR Schere für den Junior wird mit Sicherheit gefordert. Und Papi und Mami sind dann eines Tages sicher auch ganz stolz auf den Sohn oder die Tochter.

Peace Games

Wussten Sie schon, dass die nächste Generation uns im Hinblick auf Cleverness bei weitem überlegen sein kann? Wissenschaftler werden zitiert, die den ultimativen Gebrauch von geeigneten Computerspielen in ein positives Verhältnis zum Erfassen neuer Zusammenhänge setzen – sprich Cleverness. Und Junior m/ w will noch einen draufsetzen will mit den Computerspielen, die ein eigenes Eingreifen in alternative Handlungsstränge erlauben? Einfach kaufen. Captain Future hat auch mal klein angefangen.

Was fehlt noch? Ein spannendes Buch, etwas unerwartetes Taschengeld – und vielleicht eine Schlittenfahrt am Sonntagmorgen.

(Bild: Pezibear)

Laden ...
Fehler!