Menü Vorschlag 1 - Familienroulade

  • Brühe mit Eierstich
  • Familienroulade
  • Rosenkohl
  • Rote Beete Salat
  • Bratäpfel mit Vanillesosse

Menü Vorschlag 2 - Gänsebraten

  • Brühe mit Eierstich
  • Gänsebraten
  • Rotkohl
  • Bohnensalat
  • Eis mit Himbeeren

 


Brühe mit Eierstich

Bereiten Sie einen Brühwürfel nach Vorschrift vor. Kochen Sie darin kleine Sternchennudeln. Geben Sie den Eierstich und ein wenig frische Petersilie dazu. 

Sehr schneller Eierstich

2 Eier mit der gleichen Menge Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. In einen gefetteten Topf oder Pfanne bei mäßiger Temperatur auf dem Herd stocken lassen.

Familienroulade für 4 – 6 Personen - Zutaten

 

  • 6 sehr große Rouladen
  • Zwiebeln in Ringe schneiden (mit dem Gurkenhobel)
  • 12 Scheiben geräucherten Schinkenspeck. Dünn geschnitten.
  • 200 Gr eingelegte Essigpilze oder Gewürzgurke
  • Zwiebeln, Speck und Pilze, können Sie so viel nehmen wie Sie möchten. 

 Zubereiten

Lassen Sie sich vom Schlachter eine große Roulade schneiden. Das geht nach dem Ziehharmonika Muster. Oder Sie legen 6 Rouladen wie folgt.

 

4 Rouladen so nebeneinanderlegen, das sie sich etwas überlappen.

Je 1 Roulade oben und unten, quer unter die Rouladen legen, so, dass die Enden auf den quergelegten Rouladen zu liegen kommen.

 

Nun haben Sie eine sehr große Fläche.

  • mit Senf besteichen. 
  •  Salzen und pfeffern
  •  mit den Schinken belegen
  • mit den Zwiebelringen belegen
  • Mit Gurken oder Essigpilzen belegen

Das sieht jetzt aus wie eine große Pizza. Der Rand sollte frei bleiben, sonst fällt beim Rollen alles heraus.

Jetzt von der unteren quergelegten Roulade vorsichtig aufrollen.

Die obere, quergelegte Roulade zu sich schlagen, damit die Naht oben liegt.

 

Mit Rouladennadeln quer über die gesamte Länge der Naht feststecken, sowie auch die Seiten. Mit der Hand noch einmal überstreichen, damit alles schön fest anliegt.

 

Anbraten, etwas Wasser angießen, evtl. noch einige Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Suppengemüse zugeben. In den Backofen stellen.  

Im Backofen 160° Heißluft für etwa 2,5  Stunden.

Rotkohl

  • etwas Schmalz erhitzen, darin
  • 1 Zwiebel gewürfelt andünsten, Rotkohl aus der Dose zugeben, gut durchrühren
  • 1 EL Wachholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  • Essig, Prise Zucker, Pfefferkörner

Gewürze in einem Teeei mit kochen. Etwas Rotwein zugießen oder Wasser. Bei mittlerer Temperatur garen. Wenn der Kohl fertig ist, etwas Speisestärke darüber streuen. Gut durchrühren und noch einmal aufkochen.

Rosenkohl

Rosenkohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk kreuzweise einkerben, damit der Kohl gleichmäßig gart. In reichlich Salzwasser mit einer Prise Zucker bissfest kochen. Abgießen, etwas Gemüsewasser beiseite stellen.

20 g Margarine erhitzen, 20 g Mehl zugeben.

Gut durchrühren, mit etwas Rosenkohlwasser ablöschen und schnell weiter rühren.
Soviel Kohlwasser zugeben, bis die Soße so dick ist wie sie möchten. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskat. Rosenkohl in eine Schüssel geben und soviel Gemüsesoße darüber geben wie sie mögen.

Oder- Rosenkohl abgießen, Butter erhitzen, Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben und über den Rosenkohl gießen.

Tipp!

Rosenkohl schmeckt sehr viel intensiver wenn er über Wasserdampf gegart wurde.
Dann in Butter schwenken.

Quelle: Aus der Rezeptsammlung der Autorin

Urheberrecht Text: Alma/ pagewizz 

Alma, am 02.11.2011
18 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
A..M.Válki Wollrabe (Zubereitung einer Gans- Schritt für Schritt erklärt)
Bild der Autorin (Eierpunsch und Rosenwasser Original-Rezepte anno 1881)

Laden ...
Fehler!