Lebkuchen Marmelade - Eine Alternative zum Knusperhäuschen

Lebkuchen Marmelade kann mit verschiedenen Obstsorten erstellt werden. Neben Äpfel und Orangen können auch Pflaumen genutzt werden. Um den gewünschten Geschmack zu erhalten, muss man die Masse abschmecken. Je nach Genussfaktor kann man etwas mehr oder weniger Lebkuchengewürz verwenden. Auch der Weihnachtsmarmelade kann man seinen eigenen Geschmack verleihen und das bringt alle in die richtige Weihnachtsstimmung.

Apfel-Lebkuchen Marmelade

Zutaten für 8 Portionen:

800 g Äpfel • 2 EL Lebkuchen gewürz • etwas Zitronensaft • Bittermandel Aroma • 1 EL Zimt • Gelierzucker

Zubereitungszeit 25 min - Gesamtzeit 30 min:

Vorbereitung: Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Bittermandel Aroma und Zitronensaft mit dem Lebkuchengewürz vermischen.

Kochen: Alles bis auf den Gelierzucker in einen Topf geben und Wasser auffüllen bis die Äpfel zur Hälfte im im Wasser liegen. Aufkochen (ca 15 Minuten, das die Äpfel leicht zerfallen).

Die Apfelmasse: Nun kommt der Zauberstab zum Einsatz. alles komplett zu einem Brei verarbeiten und abwiegen, damit der Anteil von Gelierzucker bestimmt werden kann.

Zubereitung: Die Apfelmasse mit dem Gelierzucker (Verhältnis 1 zu 1 oder 2 zu 1 möglich) für mindestens 5 Minuten aufkochen lassen. Und dann die Marmelade in die Gläser füllen, verschließen und stürzen. Nun darf die Marmelade auskühlen.

Zutaten für Weihnachtsmarmelade

Neben Anis und Zimt gehört auch das Lebkuchen Gewürz in die Weihnachtliche Marmelade. Der typische Geschmack der süßen Weihnacht wird mit Früchten der Saison unterstützt.

In die Weihnachtszeit gehören auch Rosinen, Korinten, Mandeln und Nüsse, auch diese lassen sich gut in eine Marmelade integrieren.

Etwas exotischer aber auch in mancher Weihnachtsmarmelade vorzufinden ist Cocos.

Früchte die sich für Weihnachtsmarmelade eignen sind Äpfel, Birnen, Orangen und Pflaumen. Wer Feigen mag kann auch diese für eine Winterliche Marmelade nutzen.

Der selbst gemachten Marmelade gibt jede Weihnachtsköchin, jeder Weihnachtskoch den eigenen Charme in dem man persönliche Geschmackliche Veränderungen mit einbringt. Manche mögen es süßer und geben noch etwas braunen Zucker dazu, andere brauchen etwas mehr Säure und können mit Zitronensaft variieren.

Weihnachtstraum - Birne-Apfel-Kokos Marmelade

Zutaten für 6 Portionen:

3 Birnen • 3 Äpfel • 1/2 Tasse Kokosraspeln • 50 ml Kokosmilch • etwa Zitronensaft • 4 cl Rum • Gelierzucker

Zubereitungszeit 25 min - Gesamtzeit 30 min:

Vorbereitung: Äpfel und Birnen schälen und das Gehäuse entfernen. Beides in kleine Würfel schneiden. Die Kokosraspeln mit dem Rum begießen und ziehen lassen.

Aufkochen : Die Obststücke mit dem Zitronensaft der Kokosmilch zum kochen bringen ca.12 Minuten, danach das ganze mit dem Zauberstauberstab pürieren. Rum mit Kokosraspeln mit in die Mischung geben und mit dem Gelierzucker aufkochen lassen mindestens 6 Minuten.

Abfüllen: Die Marmelade in die Glässer füllen, stürzen und abkühlen lassen.

Die Inspiration von Weihnachten - Mandeln und Nüsse

Um der Weihnachtsmarmelade einen besonderen Geschmack zu verleihen bieten Nüsse und Mandeln eine tolle Möglichkeit.

Die Nüsse und Mandeln werden geröstet bevor man diese mit verwendet. Mit einem Mörser kann man die zerstoßen und nach Geschmack in die Fruchtmasse geben. Hierbei kann man auch verschiedene Sorten an Nüssen, sowie mit Mandeln mischen. Wichtig ist allerdings das man die Verwendung nicht übertreibt. Man sollte nie mehr wie insgesamt zwei Hände voll verwenden für 6 - 8 Marmeladengläser.

Orangen-Anis Marmelade - "Weihnachtsstern"

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Orangenfilet • 1 EL Anis • 1 EL Zitronensaft • 1 Tasse Mandelblätter geröstet • etwas Zimt • Glierzucker Verhältnis 1 zu 1

Zubereitungszeit 20 min - Gesamtzeit 30 min:

Vorbereitung: Orangenfilets in Stückchen schneiden und mit den anderen Zutaten (ohne Gelierzucker und Mandelblätter) kurz aufkochen und mit den Zauberstab durchmischen.

Geröstete Mandelblätter: Die Mandelblätter zu den Orangenmus geben und unter heben.

Gelierzucker: Die Orangen-Mandelmasse abwiegen und den Gelierzucker im Verhältnis 1 zu 1 in einen Topf mit der Masse geben und das Ganze noch einmal aufkochen lassen (üblicher Weise 5 bis 7 Minuten).

Abfüllen: Die heiße Marmelade in Gläser füllen, verschließen, stürzen (auf den Kopf stellen) und bedeckt (mit einem Geschirr- oder Handtuch) abkühlen lassen.

Weihnachtsmarmelade - schön dekoriert - Ein kleines Geschenk

Um die Weihnachtsmarmelade richtig in Szene zu setzen, ist es wichtig die richtigen Etiketten zu gestalten. Es gibt hübsche kleine Weihnachtliche Aufkleber mit denen man das Etikett verschönern kann.

Stoffreste in Quadrate schneiden (Wichtig ist das sie den Deckel um ca. 3 bis 5 Zentimeter an jeder Seite überlappen).  Mit einem Bindfaden wird der Stoff über den Deckel vom Marmeladenglas gespannt. Mit einer Schleife kann man evtl. einen Tannenzweig mit einbinden. Eine hübsche Dekoration gibt der Marmelade noch den besonderen persönlichen Charme.

Laden ...
Fehler!