Was ist der Unterschied zwischen Riso und Risotto?

Riso ist in Wasser gekochter Reis. Risotto wird erst mit Öl oder Butter angebraten, dann unter allmählichem zufügen von Brühe gekocht. Risotto ist also fettiger und nahrhafter als Riso. Während Riso als Beilage gedacht ist, wird Risotto auch als eigenständiges Gericht gegessen.

 

 

Das Grundrezept

Was braucht man dazu?

  • Einen mittelgroßen Topf
  • einen Kochlöffel
  • einen Messbecher
  • ein Messer
  • eine Reibe

Zutaten:

  • eine Zwiebel
  • 400 g Reis
  • ca. 1 Liter Fleischbrühe
  • 70 g Butter
  • 100 g Parmesan
  • eine Prise Salz

Zubereitung:

Den Parmesan reiben. Die Zwiebel schälen und hacken bzw. in kleine Stückchen schneiden. Die Hälfte der Butter in den Topf geben und zergehen lassen. Die Zwiebelstückchen damit andünsten. Wenn sie glasig werden, den Reis hinzugeben und einige Minuten anrösten. Dann etwas Fleischbrühe hinzugeben. Unter gelegentlichen Umrühren ca. 20 Minuten köcheln lassen, dabei nach Bedarf immer wieder Brühe nachgießen. Nicht zu viel Brühe auf einmal zufügen. Erst dann weitere Brühe zufügen, wenn die vorhandene absorbiert ist. Es soll keine Suppe entstehen, sondern der Reis eine körnige Masse bilden. Mit Salz würzen, den Topf vom Herd nehmen und die restliche Butter, sowie den geriebenen Parmesan unterheben.

Variationsmöglichkeiten:

1. frische Petersilie waschen, trocken tupfen, hacken und unterrühren

2. einen Teil der Brühe durch ein Glas Weißwein ersetzen

3. Vegetarier nehmen statt Fleisch- Gemüsebrühe

Risotto mit Steinpilzen

Zutaten:

  • 400 g Reis
  • 80 g Butter
  • 1 Liter Fleischbrühe
  • 4 Steinpilzköpfe
  • 4 Tomaten
  • 2 Eigelb
  • 100 g Parmesan
  • eine Prise Salz

Zusätzlich benötigt: eine Pfanne mit Deckel

Zubereitung:

Die Eier trennen und Eiweiß für spätere Verwendung aufheben. Parmesan reiben. Die Pilzköpfe vorsichtig säubern und kleinschneiden. Die Tomaten überbrühen, häuten achteln. In einer Pfanne die Hälfte der Butter zerlassen, die Pilze und Tomaten hinzugeben. Salzen, die Pfanne zudecken und ca. 10 Minuten schmoren lassen. Die restliche Butter im Topf zergehen lassen, den Reis hinzufügen, kurz anbraten und etwas Brühe hinzugeben. Unter wiederholtem Umrühren und Zugabe von Brühe 20 Minuten köcheln lassen. Nach 10 Minuten die geschmorten Pilze und Tomaten hinzugeben. Den Topf vom Herd nehmen und Eigelb und Parmesan unterheben.

Risotto mit Meeresfrüchten

Risotto mit Spargel

Zutaten:

  • 300 g Reis
  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Brühwürfel
  • 1 Glas Weißwein
  • 1 kg Spargel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Parmesan

Zusätzlich benötigt: zweiter Topf

Zubereitung:

Parmesan reiben. Zwiebel schälen und in kleine Stückchen schneiden. Spargel schälen, eventuelle holzige Stücke rausschneiden und die Spargelspitzen abschneiden. Die Spargelspitzen zur Seite stellen. Spargelstangen in Salzwasser garen. Spargelstangen aus dem Wasser nehmen, das Wasser nicht abschütten. Ein Sieb auf den Topf mit dem Spargel-Kochwasser legen und den Spargel durch dieses Sieb in das Wasser streichen. Gut verrühren und warm stellen. 2/3 der Butter in den Topf geben und zergehen lassen. Die zerkleinerten Zwiebeln und die Spargelspitzen darin einige Minuten dünsten. Den Reis zugeben. Unter ständigem Rühren den Reis anbraten bis er glasig ist. Nach und nach die Spargelbrühe zugeben. Den Brühwürfel zufügen. Alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die restliche Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren.

 

Bilder:

Artikelbild: BrandMarke/pixelio.de

Reisfeld: Dieter Schütz/pixelio.de

Autor seit 2 Jahren
8 Seiten
Laden ...
Fehler!