Teil 1) Online-Umfragen

In diesem Bereich habe ich daher mittlerweile einige Erfahrung vorzuweisen, und die reicht von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Um das ganze ein bisschen zu komprimieren, werde ich nur auf die Anbieter für online-Umfragen eingehen, mit denen ich die meiste Erfahrung gemacht habe, denn Umfrage-Seiten gibt es mittlerweile zu Hauf.

Kommen wir aber nun ohne Umschweife zu meinen Testerfahrungen

Beginnen möchte ich mit www.Toluna.de

Hierbei handelt es sich - wie bei den meisten Seiten für online-Umfragen auch - um eine Marktforschungsseite. Das heißt, man wird des Öfteren in den Umfragen schon mal mit der ein oder anderen (sehr) persönlichen Frage konfrontiert, was nicht unbedingt jedermanns Sache ist. Allerdings versichert Toluna, Daten von Usern nur anonym für Marktforschungszwecke einzusetzen und keine privaten Informationen von Usern weiterzugeben. aber das machen viele andere Anbieter auch. Warum gefällt mir nun ausgerechnet diese Seite besonders gut?

Neben der benutzerfreundlichen und übersichtlichen Gestaltung ist für mich persönlich die Tatsache entscheidend, dass man hier tatsächlich auch Geld für die ausgefüllten Umfragen bekommt. Und das funktioniert folgendermaßen: Für jede abgeschlossene Umfrage gibt es Punkte. Diese reichen von 15 Punkten für kleine QuickVotes (hier müsst ihr nur einmal in ein Kästchen klicken) bis hin zu 30-minütigen Umfragen für die es manchmal bis zu 7000 Punkte gibt. Ab einer bestimmten Punktezahl kann man sich diese Punkte entweder in Form von Warengutscheinen (z.B. amazon-Gutscheine) oder aber ab einer erreichten Punktzahl von 140000 auch als Geldüberweisung in Höhe von 35€ direkt aufs Bankkonto auszahlen lassen. Man braucht allerdings ein bisschen Durchhaltevermögen, wenn man wirklich an das Geld kommen möchte. ;-)

Ein kleiner Wermutstropfen bei den online-Umfragen ist allerdings, dass einige Umfragen von vorn herein auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten sind. Dies ist leider im Vorfeld nicht ersichtlich und daher kann es passieren, dass man sich auf eine 15-minütige Umfrage einstellt und bereits nach 2 Minuten die Meldung erhält, dass man leider nicht zur gewünschten Zielgruppe für diese Umfrage gehört und daher der Vorgang beendet wird. Ist das der Fall, erhält man aber zumindest einen Trostpreis in Form von Gewinnlosen für die monatliche Toluna Geldverlosung in Höhe von 5000€. Diese sind auch im Kauf gegen bereits erhaltene Punkte zu erwerben.

Eine weitere positive Eigenschaft von Toluna ist, dass neben Umfragen auch noch die Möglichkeit geboten wird, kostenlose Produkttests durchführen zu können. Die getesteten Artikel darf man im Anschluss an die Testphase behalten. Ich muss allerdings anmerken, dass hierbei nur der ganz frühe Vogel einen Wurm fängt, denn die Artikelzahl der zum Testen angebotenen Produkte ist meist recht überschaubar.

Fazit:

Alles in Allem ist Toluna meiner Ansicht nach die beste Seite für online-Umfragen und daher meine persönliche Empfehlung!

 

Ich möchte aber noch 3 weitere Anbieter erwähnen: meinungsort.de, i-say.com, und empfohlen.de. Auch diese Anbieter werden im Internet oft als gute Empfehlung weitervermittelt. Ich habe diese Seiten getestet und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

Die beiden Seiten meinungsort.de und i-say.com sind ähnlich aufgebaut und man muss, wie bei Toluna auch, Umfragen zu Meinungsforschungszwecken ausfüllen. Dafür gibt es ebenfalls Prämien, wobei diese im Gegensatz zu Toluna bei beiden Seiten nicht als Auszahlung aufs Bankkonto möglich sind.

Auf meinungsort.de ist die Möglichkeit Prämien zu bekommen mit einer wesentlich geringeren Zahl bezahlter Umfragen möglich als auf i-say.com. Außerdem bietet meinungsort.de viel mehr Auswahlmöglichkeiten an Unternehmen, für welche man Gutscheine mit den erzielten Punkten erwerben kann. Allerdings musste ich feststellen, dass man zunächst einige, teils sehr zeitaufwändige Umfragen ohne Vergütung ausfüllen muss, bevor man überhaupt für vergütete Umfragen zugelassen wird. Lediglich die Teilnahme an der monatlichen Verlosung von 2000€ wird einem für diese Umfragen als Belohnung vermittelt. Ich habe die Umfragen irgendwann nicht mehr weiter ausgefüllt, da im Anschluss immer wieder die Meldung kam, dass ich doch bitte auch noch die nächste Test-Umfrage ausfüllen solle, damit man mir in Zukunft auch perfekt auf mich zugeschneiderte Umfragen schicken könne.

Fazit: Zu viel Aufwand ohne sichere Gewissheit etwas zu verdienen!

 

i-say.com bietet gerade einmal 8 Anbieter für Gutscheine an, wobei Amazon da gleich zweimal mit von der Partie ist. Hier ist auch nur die Auszahlung von Punkten in Form von Gutscheinen dieser 7 Anbieter möglich! Ist also für jemanden nicht wirklich was Passendes dabei, kann man das Umfragen ausfüllen gleich sein lassen. Ist doch was dabei, kann es sich hier zumindest auf Dauer lohnen am Ball zu bleiben und fleißig Umfragen zu bearbeiten. i-say.com bietet nämlich ein Prämiensystem an, bei dem man Extrapunkte bekommt, je mehr Umfragen man in einem Kalenderjahr ausfüllt. Das Ganze ist in Stufen eingeteilt und jedes Mal, wenn eine höhere Stufe beantworteter Umfragen erreicht wird, bekommt man mehr Bonuspunkte.

Fazit:

Lohnt sich nur bei langfristiger Nutzung und auch nur dann, wenn man mit den Gutscheinanbietern was anfangen kann!

 

Weniger gute Erfahrung habe ich mit z.B. mit der Seite empfohlen.de gemacht. Hier werden Sofortgeldbeträge pro Umfrage versprochen und man bekommt auch direkt nach der Anmeldung 6 solcher Angebote für jeweils 1,50€ zugewiesen. Dies wird als eine Art Qualifikationstest dargestellt, nach dessen erfolgreichem Abschluss besser bezahlte Umfragen auf die User warten sollen.

Achtung! Um dieses Geld zu bekommen, muss man sich bei 6 verschiedenen Online-Unfrageinstituten anmelden und auch auf der empfohlen.de-Seite einen entsprechenden Fragebogen über die jeweiligen Anbieter ausfüllen. Darin wird überprüft, ob man sich tatsächlich auf den angepriesenen Seiten angemeldet und auch informiert hat. Hat man alle 6 Testumfragen erfolgreich absolviert, soll man angeblich zu lukrativeren Umfragen weitergeleitet werden...

Man ist also, wenn alles so läuft wie angepriesen, nach allen 6 absolvierten Umfragen bei 6 weiteren Umfrage-Portalen angemeldet, die man dann auch noch alle testen soll. Mal ehrlich: Wer soll so viele Umfragen ausfüllen??? Man würde den ganzen Tag lang ja nichts anderes mehr machen. Abgesehen davon beanspruchen diese 6 Testumfragen bereits enorm viel Zeit, da sie alle nach dem gleichen Prinzip ablaufen. Gerne würde ich euch darüber informieren, wie es nach dem Absolvieren dieser Testfragen wirklich weitergeht, jedoch musste ich feststellen, dass bereits nach der 2. erfolgreich abgeschlossenen Umfrage keine der restlichen 4 Umfragemöglichkeiten mehr funktioniert hat. Ich habe es noch mehrmals versucht und auch einige Male den Support der Website kontaktiert, aber geholfen hat das alles nichts. Ich bekam nie eine Antwort vom Support und auch die restlichen Testumfragen waren auch nach 2 Wochen noch nicht wieder zugänglich gemacht worden. Und zu allem Überfluss waren die hart erarbeiteten 3€ für die ersten beiden Testumfragen auch futsch, da dieser Anbieter erst ab einem wesentlich höheren erarbeiteten Betrag Geld an seine User auszahlt.

Fazit: Zeitverschwendung!

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen persönlichen Erfahrungen über Online-Umfrageanbieter ein wenig erleuchten. Im besten Fall erleichtert euch meine Meinung vielleicht ja sogar die Entscheidungsfindung was den Anbieter solcher Umfragen angeht.

Seht euch auch meine anderen Artikel zum Thema "Geld verdienen im Internet" an. Vielleicht kann ich euch auch damit etwas weiterhelfen.

Laden ...
Fehler!