Kann man anhand des 100-jährigen Kalenders das Wetter im Juni 2013 bestimmen?

Zu verdanken haben wir die Aufzeichnungen einem Theologen, der seine Wetterbeobachtungen bereits im 17. Jahrhundert sammelte. Der Abt Mauritius Knauer lebte in einem Kloster in Franken. Sein Wunsch war es schon damals mit seinen Aufzeichnungen Wettertendenzen zu erkennen, und so Einfluss auf die Ernten zu nehmen. Dabei stelle er fest, dass die Himmelskörper Sonne, Mond, Saturn, Jupiter, Mars, Merkur und Venus erheblichen Einfluss auf die Wetterlagen zu nehmen scheinen. Des Weiteren kam er zu dem Schluss, dass sich das Wetter alle sieben Jahre zu wiederholen schien. Mauritius Knauers Wetterbeobachtungen wurden fortgesetzt und sind heute unter dem Namen 100-jährige Kalender bekannt. Anhand dieses Kalenders kann man vielleicht auf die Frage "Wie wird das Wetter im Juni 2013" eine Antwort finden.

Vorschaubild: pixabay.com

Ein Hund sucht Abkühlung

Ein Hund sucht Abkühlung (Bild: pixabay.com)

So wird sich das Wetter im Juni 2013 werden

Für die ersten vier Junitage schaut es schon mal sehr gut aus, diese könnten uns sonniges Wetter bescheren. Am 5. Juni wird es neblig und sehr ungemütlich für diese Jahreszeit. Einen Tag später setzt sich dann regnerisches Wetter durch. Dieses nasse Wetter kann die Natur aber auch gut gebrauchen, auch wenn uns der Mai 2013 schon einige Regentage bescherrt hat. Doch ab dem 7. Juni heißt es erst einmal Sonne pur. Das Gute-Laune-Wetter bleibt sogar länger erhalten. Es könnte vielleicht zwei Unterbrechungen geben, die aber nur von kurzer Dauer sind. Der 21. Juni, der Sommeranfang zeigt sich somit genau richtig. Erst am 28. und 29. Juni wird der Regen länger anhalten. Am folgenden Tag wird es keine deutliche Wetteränderung geben, aber in der Nacht gehen die Temperaturen sehr stark zurück. Die Aussichten für das Wetter im Juni 2013 sind also gar nicht so schlecht. Hoffen wir, dass sich der alte Kalender nicht täuscht. Ob es Hitze geben wird, das kann man ihm nicht entnehmen.

 

 

Der berühmte alte Kalender als Buch

Wenn Sie sich für den 100-jährigen Kalender interessieren, wird Sie vielleicht dieses Buch interessieren.

Buchbeschreibung:

Der hundertjährige Kalender ist aus den Aufzeichnungen des Langenheimer Abtes Mauritius Knauer entstanden. Seine langjährigen Wetterbeobachtungen ordnete er nach den damals üblichen astronomischen Kategorien. So stellte er jedes Jahr unter die Regentschaft eines Planeten und gab der Schrift den Namen »Immerwährender praktischer Haus-Kalender«. Seine darin gesammelten Gesetzmäßigkeiten sind noch heute eine nützliche Grundlage, um Wettervoraussagen zu erleichtern. Das Werk des berühmten Abtes dient aufgrund seiner zahlreichen Anregungen und Empfehlungen für Haus, Hof und Garten noch immer als nützliches Kalender-Hausbuch.

Elli, am 16.04.2012
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!