Gut gelagerter Wein im Keller, witzig kredenzt auf dem Tisch

Perfekt gelagert

Die richtige Lagerung von Wein im Keller ist eine Wissenschaft für sich. Und wie es eben auch bei echten Wissenschaften ist, werden auch bei der Weinlagerung die Ansichten kontrovers diskutiert. Weitestgehend Einigkeit dürfte darüber herrschen, dass zu den idealen Bedingungen für das Lagern von Wein eine Raumtemperatur von 13-14 °C gehören. Ebenso sollte der Raum relativ dunkel sein, da die Sonne sowohl Farbe als auch Aroma des Weins verändern. Die Frage aller Fragen aber ist nach wie vor: Soll Wein stehend oder liegend gelagert werden? Hier scheiden sich sprichwörtlich die Geister. Was aber auf alle Fälle gesagt werden kann, ist, dass echter Korkverschluss dauerhaft Feuchtigkeit benötigt, um seine Funktion voll zu erfüllen. D.h., wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum nicht ausreicht, kann der Kork austrocknen und Luft dringt in die Flasche ein, was dem Wein natürlich schadet.

Bei liegendem Wein, bleibt der Kork automatisch feucht. Bei allen anderen Verschlüssen, wie Schraubverschluss, Kunststoffkork oder Glasstopfen gibt es dieses Problem nicht und daher sollte es, egal wie heftig die Diskussionen in weinseliger Runde auch geführt werden, keine Rolle spielen, ob man den Wein stehend oder liegend lagert. Eine Ausnahme allerdings bildet Presskorken. Weinflaschen die mit Presskorken verschlossen sind, sollten unbedingt stehend gelagert werden, da Kork und Kleber allmählich zerbröckeln können und dem Wein dann jenen unliebsamen korkigen Geschmack geben können.

Vom Keller auf den Tisch

Witzige Weinflaschenhalter sorgen für heitere Stimmung vor dem ersten Schluck

Natürlich gibt es Leute, für die ist es nicht nur von größter Bedeutung ist, wie der Wein im Keller gelagert wird, sondern ebenso wie er auf dem Tisch zu stehen hat und wie er ausgeschenkt wird. Dementsprechend müssen bauchige Dekanter oder Karaffen her, gehört das passende Weinglas auf den Tisch (wozu es hier einen ausführlichen Artikel gibt) und muss die richtige Brotsorte gereicht werden. Sicher, auch das hat mit Weinkultur zu tun und soll hier nicht in Frage gestellt oder gar lächerlich gemacht werden. Und doch kann man manches auch ein wenig entspannter sehen, ohne dass dabei der echte Weingenuss geschmälert werden würde.

Auch in stilvollem Ambiente, bei einem schönen Empfang oder dem Festessen an Ostern oder Weihnachten, kann man mit einem witzigen Weinflaschenhalter für heitere Stimmung sorgen und das schon vor dem ersten Schluck Wein.

Die perfekte Illusion bietet beispielsweise der Weinflaschenhalter »Lasso« oder die Variante »Kette«. Geradezu verblüffend erscheint es, wie die Flasche scheinbar in Cowboymanier eingefangen über dem Tisch schwebt. Klar, dass sich da ein Eisendraht dahinter verbergen muss, wie sollte es sonst funktionieren.

Doch bei der ersten Berührung ist das plötzlich wieder nicht mehr so klar, denn das Ende des Seils hängt loser herunter – alles als doch nur ganz normale Zauberei…? Natürlich sind Weintrinker echte Kenner und keinesfalls Schluckspechte, die die Flasche Rebensaft ohne jeglichen Respekt direkt ansetzen würden.

Umso witziger erscheint da der Partymann von Boystoys HK Design. Die sogenannten Schraubenmännchen gehören ja längst zu den beliebtesten Kultobjekten. Da ist es nur naheliegend, dass es in diesem Stil auch handgefertigte Weinflaschenhalter gibt. Fast ist man geneigt, dem kleinen Partymann seinen Spaß zu lassen, scheint er doch soviel Freude an »seiner« Weinflasche zu haben. Aber keine Sorge, er gibt sie auf Verlangen freiwillig her und die Gäste müssen nicht den Abend mit Mineralwasser verbringen.

..

The same procedure as last year …? Sicher! Wohl dem der einen eigene Butler hat, der ihm den Wein kredenzen kann. Für Miss Sophie eine Selbstverständlichkeit, für die meisten von uns eher ein Wunschgedanke oder harmlose Träumerei. Aber weshalb? Zumindest am Tisch lässt sich hier Abhilfe schaffen. Der Weinflaschenhalter »Butler« ist jedenfalls ein ergebener und treuer Diener der mit Stil und ewiger Geduld darauf wartet, bis nachgeschenkt werden darf.

 

 

 

Oh Müsiö, eine schöne Gruß aus die Küsche? Wenn der Chefkoch höchstpersönlich zum schönen Glas Wein einlädt, ist das eine ganz besondere Ehre. Denn wer kennt sich wohl am besten aus, welcher Wein zu seinem Essen am besten passt? Keine Frage, der Chef de la cuisine schenkt das aus, was der Mahlzeit die Krone aufsetzt. Wenn er sich um das Wohl Ihrer Gäste kümmert, können Sie sich ganz der reine Konversation widmen.

 

 

..

Dass Wein nicht nur im feinen Anzug und elegantem Abendkleid getrunken wird mag manchen verblüffen. Aber warum? Kultur hin, Kultur her. Nirgend steht geschrieben wer Wein trinken darf und wie man sich bei Genuss von Wein zu Kleiden hat. Keine Frage, auch unter den »finsteren Gestalten« steht Wein hoch im Kurs und statt des Zweireihers trägt mancher Weinliebhaber auch lieber die Nietenjacke, Lederkutte oder Gothikkluft. Und da passt nun einmal ein Weinflaschenhalter wie der Sensemann doch deutlich besser auf den Tisch als das Edelstahl-Designobjekt.

Man hat schon öfters von betrunkenen Hühnern und Affen gehört, die nachdem sie vergorenes Obst gegessen haben durch die Gegend torkeln. Aber dass sich auch das Jagdwild gerne mal einen gönnt ist vielleicht manchem neu. Doch dieser witzige Hirsch hat wohl noch Großes vor. Bleibt nur zu hoffen, dass er den Gästen noch einen Schluck übrig lässt. Wer bei diesem Anblick nicht wenigstens schmunzeln kann, geht vermutlich auch um zu lachen in den Keller – dort kann er dann auch ohne fröhliche Gesellschaft sich um den Weinbestand kümmern …

 

Witzige Flaschenverschlüsse

Hop und Ex oder gut verschlossen

Die einen Weine soll man nicht verschließen, da sie atmen müssen, für die anderen Weine ist es besser, sie wieder zu verschließen. Auch das ist eine Wissenschaft für sich. Doch wer abends gerne ein Glas Wein trinkt, an einer Flasche daher mehrere Tage hat, der muss diesen natürlich wieder verschließen können. Mit dem alten Korken ist das meist nicht so einfach möglich. Doch auch hierfür gibt es Abhilfe, nämlich extra Flaschenverschlüsse. Und auch die müssen keinesfalls langweilig sein. Diverse Beispiele findet man auf Amazon und der Autor dieser Zeilen erspart sich einfach jede weiteren Worte…

Laden ...
Fehler!