Entrümpelung eines Haushalts

Jeder Mensch kennt es, mann kann ich einfach nicht trennen von den geliebten Dingen, an denen doch all diese schönen Erinnerungen haften. Man muss aber bedenken, es ist die Vergangenheit, die festgehalten wird. Eine Vergangenheit, die den Platz für das Jetzt und für die Zukunft raubt. Man schwelgt in den Erinnerungen, wenn der Gegenstand, doch mal unter die Augen kommt und dann schließt man doch die Schranktür zu. Warum?

 

Ok, eine oder zwei schöne Sachen die den Menschen an die allerschönsten Momente im Leben erinnern zu behalten ist noch in Ordnung. Dafür haben wir Verständnis. Aber bitte nicht 10-fach. Mann bedenke, dass die Erinnerungsstücke, die behalten werden auch negative Erinnerungen hervorrufen. Warum sollte man an negativen Erinnerungen festhalten, die wehtun?

 

Zudem kommen noch sehr viele Sachen, die irgendwo in Kartons oder Schränken verstaut werden, die vielleicht irgendwann doch gebraucht werden können. Doch mal ehrlich. Bis dahin sind die Gegenstände entweder veraltet, verrostet oder out! Also wenn es mal dann soweit sein sollte, dass wir es brauchen, werden wir uns sicherlich schämen und neue kaufen! Von daher, weg damit! Viele Menschen sind auf der Suche nach Sachen, die zu verschenken sind! Eine idealle Verschenker Plattform im Internet, auf der alles-und-umsonst ist, kann ich nur empfehlen!

Meine Empfehung:

http://pagewizz.com/alles-und-umsonst-de-verschenken-macht-spass/

 

Wie oft geschehen Fehlkäufe! Man ist zu geizig die Sachen wieder abzugeben, weil man denkt. "Ach, da passe ich irgendwann mal rein wenn ich abnehme." Oder: "Irgendwann kann ich es sicherlich gebrauchen. Was man hat, das hat man."

 

Außer den materiellen Dingen gibt es auch solche Sachen, die nicht materieller Natur sind. Seien es Gewohnheiten, Ticks oder irgendwelche alten unverarbeiteten Gefühle! Aber das soll bitte jeder für sich selbst entscheiden.

Je leichter wir sind, desto freier sind wir!

Ich kann im Leben verzichten auf - Sachen die ich aussortiert habe

  • Alte Kleidung, Kleidung, die zu klein oder zu groß ist.
  • Schuhe die alt
  • Bücher, die ich gelesen habe und nicht noch mal lesen werde.
  • 10 Bettwäschegarnituren
  • Deko
  • Spiele, die nicht mehr komplett sind.
  • Schüsseln, es sind 5 gewesen.
  • Beschteck und Geschirr welches nicht komplett ist
  • Spielzeug, mit dem meine Kinder nicht spielen oder welches kaputt ist
  • Kugelschreiber, die defekt sind.
  • Handtaschen, welche ich nicht mehr toll finde.
  • Ordner
  • Alle Schriftstücke, welche älter waren als 10 Jahre.
  • Handtücher, die verwaschen waren.
  • Gürtel, die nicht mehr passen.
  • Jeglichen Krims Krams, der rumfliegt von der eine Schublade in die andere.
  • Und es werden immer mehr Sachen dazukommen! Ich ziehe um und möchte einen Neuanfang machen. Da brauche ich Platz, vor allem in mir - auf das Neue, was auf uns zu kommt!

Resonanz des Wegwerfens der Dinge, die ich in meinem Leben nicht brauche

Es geht mir gut! Bei jedem kleinem Teilchen, dass ich wegwerfe geht es mir ein Stückchen besser!

Ich habe Platz, Platz im Schrank und Platz in meinem Kopf für Neues.

Es tut so gut, sich von den veralteten Sachen zu verabschieden, die das Leben zusätzlich beschweren, obwohl es eigentlich leicht sein sollte. Denn nur leicht fühlen wir uns gut. Leicht und frei für einen neuen Lebensabschnitt!

Wohin mit den Sachen, auf die ich im Leben verzichten kann?

Was wirklich kaputt ist ab in den Müll!

Alles andre kann man verschenken. Andere Menschen freuen sich sicherlich über Dinge die zum Verschenken zur verfügung stehen. Vielleicht suchen Sie genau eine bestimmten Gegenstand, den Sie aussortirt haben.

Auf dieser Seite können Sie andere Menschen beschenken und auch selbst beschenkt werden:

 

alles-und-umsonst.de

Laden ...
Fehler!