Wie entsteht die blaue Orchidee?

Haben Sie vielleicht als Kind schon einmal den Versuch gemacht, etwas Tinte in das Wasser einer weißen Rose zu geben? Die Blume färbt sich unwillkürlich blau. Ähnlich werden auch blaue Orchideen hergestellt. Allerdings reicht bei Orchideen das Färben des Gießwassers nicht aus, um diese schöne, kräftig blaue Farbe herzustellen. Die Basis bildet eine weiße Orchidee, in der Regel eine Phalaenopsis. Die blaue Farbe wird noch vor Entstehung der ersten Blüten in den Stängel der Pflanze gespritzt. Die Einspritzstellen sind bei einer blauen Orchidee meistens deutlich zu sehen.

Theoretisch lassen sich Orchideen in allen Farben färben, was auch geschieht. Eigentlich müssen die Händler auf diese Tatsache hinweisen, so finden Sie zumindest bei seriösen Verkäufern auch stets Angaben über den Färbevorgang. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie eine Pflanze in einer sehr kräftigen, unnatürlich wirkenden Farbe angeboten bekommen.

Schadet das Färben den Orchideen?

Das Färben schadet den Pflanzen an sich nicht. So ist eine blaue Orchidee genauso zu pflegen wie jede andere Orchideenart. Die schöne blaue Farbe ist jedoch meistens nicht von langer Dauer. Schon wenn sich die nächste Blüte zeigt, wird das wahre Gesicht der Pflanze sichtbar. Blaue Orchideen blühen dann normalerweise weiß.

Kann man Orchideen auch selber blau färben?

blaue OrchideeIm Internet gibt es viele Anleitungen, wie man Orchideen blau färben kann. Ich persönlich bin kein Freund solcher Chamäleon Blumen, deswegen habe ich es nie ausprobiert. Liest man sich jedoch durch die Beiträge in Orchideenforen, scheint das Blaufärben von Orchideen nicht einfach zu sein. Man benötigt dazu blaue Lebensmittelfarbe und eine Spritze.

 

Bildquellenangabe:     Hermann Meinold  / pixelio.de

Die Lebensmittelfarbe wird dann mit der Spritze unten in den Stiel der jeweiligen Blütentriebe gespritzt, bevor sich eine Knospe gebildet hat. Orchideenfreunde berichten, dass die Blüten nach einer solchen Prozedur manchmal tatsächlich blau werden. Allerdings ist in der Regel eher von Misserfolgen zu lesen. Vermutlich verwendet die Industrie andere Farbstoffe, die effektiver sind als Lebensmittelfarbe. Darüber hinaus ist der Zeitpunkt der Einspritzung wichtig und auch die Menge muss stimmen. Bei vielen Versuchen sind die Orchideen eingegangen, deswegen rate ich nicht dazu, so etwas nachzumachen. Mit Tinte funktioniert das Färben übrigens nicht, diese scheint Orchideen nicht zu bekommen. Wenn Sie also unbedingt eine blaue Orchidee haben möchten, sollten Sie eine kaufen und sich zumindest an der ersten, blauen Blüte erfreuen.

Gibt es auch echte blaue Orchideen?

Orchideen blühen selten blau, eigentlich gibt es keine Orchideenart, die von Natur aus so blau blüht, wie die künstlich eingefärbten. Es gibt aber auch in der Natur Orchideen in Blautönen, wobei diese in der Regel eher in die Richtung Violett gehen. Ein Beispiel ist die Vanda Royal Blue.

Angela Michel

ultimapalabra, am 19.05.2012

Kommentare


taranya am 03.12.2013
also soweit ich weiß wurde diese jahr erfolgreich eine blaue orchidee mithilfe manipulietrter gene gezüchtet die diese eigenschaft weitergibt dauert aber noch en bisl bis sie hier erhältlich wird
Merlin am 23.05.2012
Ich steh ja mehr auf natürlich, aber der Artikel ist schön.
Efes am 23.05.2012
Sehr informativ aber vor allem eine unglaublich bezaubernde Farbe, bin beeindruckt!! LG Efes
Alma am 19.05.2012
Ich habe noch nie eine blaue Orchidee gesehen. Schöner Artikel. L.G.Alma
Autor seit 3 Jahren
957 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!