Sommerkleider 2013: kurz müssen sie sein

Die Maxikleider aus dem letzten Jahr sind in diesem Jahr out. Lange Kleider sind derzeit nicht so gefragt, aber keine Sorge, dieser Trend kommt bestimmt wieder. In diesem Jahr sind die Sommerkleider kürzer, sie reichen bis kurz über das Knie und dürfen sogar als Minivariante getragen werden, sofern Frau sich darin wohlfühlt. Wer es etwas länger mag, wählt ein Vokuhila Kleid (vorne kurz, hinten lang) oder ein Zipfelkleid, denn das gilt in diesem Sommer immer noch als trendy.

Luftige Sommerkleider in den aktuellen Trendfarben

Bunt muss ja nicht gleich kunterbunt bedeuten. Ein unifarbenes Sommerkleid in einer der derzeit angesagten Sommerfarben steht jeder Frau und lässt sich vielfältig kombinieren. Tragen Sie je nach Typ und Vorliebe die Farben Kiwi, Aprikosen, Türkis, Zitronengelb oder Rot. Kombinieren Sie dazu ruhig Neonfarben und wenn Sie wollen sogar eine der aktuellen Handtaschen in Silber oder Gold.

Mode mit Foto Print

Foto Prints waren auch im Winter schon überall zu sehen, im kommenden Sommer geht dieser Trend weiter. Foto Drucke auf Textilien sind eine tolle Erfindung, die immer wieder zu erstaunlichen Ideen führt. Auch Kleider mit Fotodruck können Sie in diesem Jahr kaufen, egal ob mit den Schweizer Alpen, einem tropischen Sonnenuntergang, einer Stadtansicht von Paris oder New York oder eben eine Aufnahme unserer Galaxie. Zu solchen auffälligen Kleidern kombinieren Sie am besten dezente Schuhe und Accessoires.

Tropical Fashion – das beste Rezept gegen den Regenblues

Die Sommer in Deutschland sind, nun ja, oft wechselhaft. Es wird sie geben, die Tage an denen man den Regenblues bekommen könnte. Gegen einen grau verhangenen Sommerhimmel hilft nichts so gut wie dieser Kleidertrend: Sommerkleider mit Tropenmotiven. Die machen sich natürlich auch im Urlaub gut und passen ganz sicher noch ins Gepäck. Papageien und tropische Orchideen im Blätterwald - diese luftigen Kleider machen ganz einfach gute Laune!

Günstige Kleider müssen nicht schlecht sein

Es ist klar, dass ein Kleid für zehn Euro nicht unbedingt aus den hochwertigsten Textilien hergestellt wurde. Aber es gibt auch einen Mittelweg, Sie müssen nicht viel Geld ausgeben, um sich modisch und gut zu kleiden. Schauen Sie nach reduzierter Markenware oder kaufen Sie Mode aus dem mittelpreisigen Segment wie zum Beispiel die auf dieser Seite vorgestellten Sommerkleider. Den günstigen Preis sieht man diesen Kleidern ganz sicher nicht an.

Laden ...
Fehler!