Was ist ein Zauberwürfel?


Der Zauberwürfel ist ein mechanisches Geduldsspiel, der bereits 1980 erfunden wurde und sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. Da der Würfel in der Höhe, Tiefe und Breite in drei Lagen unterteilt ist, lassen sich die Steine durch 90 Grad – Drehungen in eine fast beliebige Position bringen. Ziel des Geduldsspiels ist es, die sechs Seiten in eine einheitliche Farbe zu bringen.

Den Zauberwürfel zu lösen ist alles andere als leicht (Bild: Pixabay)

Anleitung Zauberwürfel – Grundwissen


1. Zunächst sollten Sie wissen, dass es beim Zauberwürfel drei Arten von Steinen gibt:
- Mittelsteine
- Ecksteine
- Kantensteine
Egal wie Sie den Würfel nun drehen, es gilt immer: Mittelsteine bleiben Mittelseiten, Ecksteine bleiben Ecksteine und Kantensteine bleiben Kantensteine.

2. Eine weitere Erkenntnis des Zauberwürfels ist, dass sich die Mittelsteine untereinander nicht in ihrer Position austauschen lassen. Dies bedeutet, dass die Farbe des Mittelsteins auf der jeweiligen Seite immer gleich bleibt. Zusätzlich können Sie daran erkennen, welche Farbe die jeweilige Seite später haben soll.

Anleitung Zauberwürfel – in sieben Schritten zur Lösung

 

Um Ihren Zauberwürfel lösen zu können, sollten Sie sich sowohl das folgende Video ansehen, als auch die Anleitung im Text befolgen. Mit Hilfe dieser Anweisungen gelingt es Ihnen sehr schnell, den Zauberwürfel zu lösen. Bei der folgenden Anleitung wurde außerdem darauf geachtet, dass die Lösungsschritte in Form von Bildern gezeigt werden. Häufig erfolgen die Anleitungen des Zauberwürfels mit Hilfe von Algorithmen, wodurch eine Lösung sehr komplex ist.

Ein ausführliches Videotutorial zur Lösung des Zauberwürfels finden Sie hier:

Anleitung Zauberwürfel – eine genaue Erklärung der sieben Schritte

1. Weißes Kreuz ("Weiß" – wenn Sie mit der untersten weißen Ebene beginnen):
Wie oben bereits erklärt, haben die Mittelstücke des Zauberwürfels immer die gleiche Farbe und können in ihrer Position nicht vertauscht werden. Deshalb sollte bereits bei der Bildung des Kreuzes darauf geachtet werden, dass die jeweiligen Kantensteine farblich zu den Mittelstücken passen. Bei der Bildung des Kreuzes suchen Sie einen beliebigen Stein ( farbgleich zu der Farbe des späteren Kreuzes ) und drehen diesen so lange, bis er sowohl zum Mittelstein der unteren Ebene, als auch zur anliegenden Ebene passt. Dabei drehen Sie die Ebenen des Zauberwürfels so lange, bis das Kreuz gebildet wurde und zusätzlich farblich zu den Mittelstücken der jeweiligen Ebene passt. (Siehe Schritt 1 im Video).

2. Hamburger:
Nachdem Sie das weiße Kreuz gebildet haben, fahren Sie mit dem sogenannten Hamburger Move fort. Bei diesem Move wird das zuvor gebildete Kreuz mit den jeweiligen Ecken ergänzt, bis eine einheitliche farbige Fläche entsteht. Der Move heißt "Hamburger-Move", da Sie den Zauberwürfel dabei so halten, als hätten Sie einen Hamburger in Ihren Händen. Auch bei diesem Move ist es wichtig, dass Sie die fehlenden Eckstücke passend zu den jeweiligen Mittelsteinen parken. (Siehe Schritt 2 im Video)

3. Auto:
Nun haben Sie bereits eine Seite in die gleiche Farbe gedreht. Weiter geht es, indem Sie Seite für Seite weiterbauen. Als nächstes passen Sie deshalb also, die linken und rechten Kanten farblich entsprechend dem jeweiligen Mittelstück an. Die Ebenen müssen dabei zunächst farblich richtig zugeordnet werden und anschließend so gedreht werden, dass sie farblich mit dem Mittelstück übereinstimmen. (Siehe Schritt 3 im Videotutorial)

4. Balken Move:
Bis auf die oberste Seite, haben Sie bereits alle Seiten des Zauberwürfels etwas bearbeitet. Der nächste Schritt liegt nun darin, die oberste Seite in eine einheitliche Farbe zu bringen. Beim nächsten Move, wird zunächst eine farbgleiche Ecke, anschließend ein Balken gebildet. (Siehe Schritt 4 im Video)

5. Fisch:
Da die oberste Ebene immer noch nicht farbgleich ist, müssen Sie diese durch den "Fisch-Move" komplettieren. Dies gelingt Ihnen dadurch, indem Sie eine Art Fischmuster erzeugen. Beim Fischmuster sind drei Steine der Ebene in einem ersten Schritt noch andersfarbig. Wiederholt man den "Fisch-Move", so ist die Ebene anschließend farblich einheitlich. (Siehe Schritt 4 im Videotutorial)

6. Links-Rechts-Links-Rechts:
Dieser Move ist der wahrscheinlich komplizierteste und zugleich längste hinsichtlich der Lösung des Zauberwürfels. Dabei werden die Mittelstücke farblich erneut sortiert. Durch eine links-rechts-links-rechts Abfolge lassen wir die jeweilige Nebensteine der Mittelstücke (die Kantensteine) im Uhrzeigersinn rotieren. (Siehe Schritt 6 im Videotutorial)

7. Telefon Move:
Dies ist bereits der letzte Schritt der Anleitung zur Lösung des Zauberwürfels. So müssen Sie abschließend noch die Ecken des Zauberwürfels farblich sortieren. Dies gelingt Ihnen, indem Sie sich eine Telefontastatur vorstellen und jeweils die Ziffer drei nach hinten drehen. (Siehe Schritt 7 im Video)

Pokemon Go
Laden ...
Fehler!