Was sind Wasserperlen?

Wasserperlen sind kleine, bunte Kügelchen aus einem ganz speziellen Gelmaterial. Sie werden nur von einem Hersteller angeboten, das Produkt nennt sich Aqualinos. Aqualinos und Wasserperlen sind also das selbe. Legt man die Kügelchen in Wasser, quellen sie auf. Sie können erstaunlich viel Wasser speichern, ihr Volumen wächst um ca. das 200fache. In gequollenem Zustand sind sie transparent. Wasserperlen gibt es in vielen verschiedenen Farben. Sie sind wiederverwertbar, langlebig und können für zahlreiche Dekorationsideen verwendet werden. Da die Wasserperlen die gespeicherte Feuchtigkeit an Pflanzen abgeben, können sie tatsächlich anstelle von Erde oder Wasser für Blumensträuße, einzelne Blüten oder auch Pflanzen verwendet werden. Pflanzen können also in Aqualinos wachsen! Man kann sie aber auch solo verwenden und in dekorativen Glasschalen verschiedene Farben übereinander oder nebeneinander schichten. Dann erfüllen sie einen weiteren Zweck, sie befeuchten die Raumluft.

Sogenannte Ready Aqualinos sind schon vorgequollen, diese sind allerdings teurer und nicht so vielfältig einsetzbar.

Bildquelle: Grace Winter / pixelio.de

 

So werden Aqualinos verwendet

Da die Wasserperlen eine so große Quellfähigkeit besitzen, muss das Gefäß auf jeden Fall groß genug sein. 15 g der trockenen Kügelchen ergeben ca. 1,5 Liter gequollene Aqualinos. Die Anwendung ist denkbar einfach. Man gibt die Kugeln ganz einfach in ein Gefäß und gießt sie mit weichem Wasser auf. Es ist sehr wichtig, dass es sich dabei um weiches, kalkarmes Wasser handelt. Sollte Ihr Leitungswasser hart sein, verwenden Sie ganz einfach ein weiches, stilles Mineralwasser mit niedrigem Calcium- und Magnesiumgehalt oder verdünnen Sie das Leitungswasser zu 50 % mit destilliertem Wasser. Auch Regenwasser ist sehr gut geeignet. Auf 15 g Aqualinos (ca. 1,5 Teelöffel) kommen 1,5 Liter Wasser für Dekorationen oder 2 Liter, wenn die Wasserperlen als Wasserspeicher für Schnittblumen und Pflanzen genutzt werden sollen. Dann lässt man die Perlen ganz einfach quellen, das kann bis zu vier Stunden dauern.

Hier ein Video zur Verwendung der Perlen

Dekorationen mit Schnittblumen und Pflanzen

Schnittblumen oder einzelne Blüten können Sie ganz einfach in das Gefäß mit den Aqualinos stellen. Bitte denken Sie daran, dass die Aqualinos für Pflanzendekorationen mehr Wasser benötigen! Am besten gießen Sie noch etwas zusätzliches Wasser zu den Aqualinos. Damit Schnittblumen länger frisch bleiben, können Sie in das Quellwasser ein Frischhaltemittel beigegeben. Da die Wasserperlen so viel Wasser aufnehmen können, sind sie auch ideal für Menschen, die regelmäßig verreisen. Denn Sie können Ihre Pflanzen tatsächlich in Aqualinos anstelle von Erde wachsen lassen. Allerdings funktioniert das nur mit Pflanzen, die von Natur aus viel Wasser benötigen. Das sind im Allgemeinen Pflanzen, die sich auch als Hydro-Kulturen ziehen lassen. Bei sehr vielen Zimmerpflanzen ist dies der Fall, Ausnahmen bilden lediglich Kakteen und einige Wüstenpflanzen wie zum Beispiel Sansevierien. Das gespeicherte Wasser reicht dann für mehrere Wochen. Da die Wasserperlen keinerlei Nährstoffe enthalten, ist es jedoch wichtig, regelmäßig ein wenig Dünger für Zimmerpflanzen hinzuzufügen bzw. diesen bereits zum Quellwasser zu geben. Sobald die Perlen an Volumen verlieren, können sie ganz einfach nachgegossen werden.

Wasserperlen eines anderen Herstellers - Sollen noch mehr Wasser speichern
infactory Hydro-Kristalle rund "Globes" 5er Pac...

Raumbefeuchter und Raumduft aus Wasserperlen

Wasserperlen geben die gespeicherte Feuchtigkeit an die Raumluft ab. Besonders im Winter wenn wir heizen, ist die Luft trocken. Eine Schale oder eine schöne Glasvase mit Aqualinos kann da Abhilfe schaffen. Auch einen Raumduft können Sie mit den Perlen herstellen. Geben Sie ganz einfach einige Tropfen ätherisches Öl oder Parfümöl in das Quellwasser. Die Perlen nehmen den Duftstoff auf und geben ihn später an die Raumluft ab. Ich empfehle die Verwendung von natürlichen, ätherischen Ölen zur Wohnraumbeduftung.

Angela Michel

 

Das ist kein Cocktail... Dekoration mit Wasserperlen

Deko mit Aqualinos (Bild: Bredehorn Jens / pixelio.de)

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!