Babybrei

Babybrei (Bild: MapleHorizons / Pixabay)

Was eignet sich für den Dampfgarer?

Grundsätzlich können Sie alle Arten von Gemüse und Fleisch in einem Dampfgarer zubereiten. Auch beim Dämpfen gelingt Fisch sehr gut. Damit die Garzeit nicht zu lang wird, sollten alle Zutaten in mundgerechte Stücke geschnitten werden. Kartoffeln, Karotten und anderes Gemüse mit Schale werden zuerst geschält.
Bereiten Sie die Speisen nach den Anweisungen des Herstellers zu.
Einige Dampfgarer haben auch ein Automatikprogramm für bestimmte Gerichte. Für die erste Mahlzeit des Babys sollte das Gemüse sehr gut gekocht werden. Das gilt natürlich auch für Fleisch und Fisch. Die gekochten Speisen werden dann entweder mit einer Gabel zerkleinert oder mit einem Mixer zu feinem Brei verarbeitet.

Babys mögen es besonders mild: Karotten, Pastinaken & Co.

Die meisten Babys mögen mild schmeckendes Gemüse wie Karotten, Pastinaken und natürlich Kartoffeln. Bitteres und scharf schmeckendes Gemüse wie Kraut, Lauch und Zwiebeln sollten Sie jedoch zunächst daran denken, dass sie zu Bauchkrämpfen führen können. Im Prinzip sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, aber ich denke, dass auch die Zusammensetzung der einzelnen Zutaten gut schmecken sollte. Denn das erste Essen prägt den Geschmack des Lebens. Kombinieren Sie Gemüse nur so, wie Sie es sich selbst wünschen.

Obst kochen

Obst wird von Kleinkindern oft nicht so gut vertragen, der darin enthaltene Fruchtzucker kann zu Verdauungsproblemen führen. Einige Früchte sind etwas leichter verdaulich, wenn sie kurz gekocht werden. Dies gilt auch für die meisten Fertigprodukte aus dem Glas. Äpfel und Birnen sowie Steinobst wie Aprikosen können im Dampfgarer kurz gekocht werden.

Autor seit 7 Jahren
169 Seiten
Laden ...
Fehler!