boy-165221_1280 (Bild: Pixabay)

 

Trick Eins: Cool down… mit etwas zu trinken.

Ins Wasser zu gehen wäre selbstverständlich die allerbeste Option. Da sich dies aber unter der Woche nicht immer machen lässt, sollte man zumindest dicht dranbleiben am Wasser und pro Tag wenigstens zwei bis drei Liter davon trinken. Am besten eignet sich Mineralwasser, wegen seiner enthaltenen Inhaltsstoffe wie etwa Calcium, Magnesium, Natrium und Kalium.

Sehr gut geeignet sind auch (gekühlte) Tees und Fruchtschorlen.

Aber bleiben wir beim Tee: in Marokko ist es üblich, heißen Pfefferminztee frisch zuzubereiten und zu genießen – lecker und überaus wirksam!

Je nach Gusto kann man auch köstliches Eis genießen – und zwar ohne schlechtes Gewissen. Ich persönlich finde es jedenfalls ein sehr gutes Mittel zur vorübergehenden "Schmerzlinderung der Hitzeerscheinungen", wenn auch wissenschaftlich nicht nachweisbar…

 

 

Trick Zwei: Wickel und Duschen

Wasser kann man auch nützen, um Hände, Arme, das Gesicht aber auch die Beine immer wieder abzukühlen. Empfehlenswert für die Beine ist außerdem die Verwendung eines kühlenden Gels. Auch eiskalte Wickel stellen eine gute Möglichkeit dar, sich ein wenig abzukühlen.

Fast wirkungsvoller ist jedoch, zwei- bis dreimal täglich mit lauwarmem Wasser zu duschen.

 

 

Trick Drei: Schön luftig bleiben

Auch in Bezug auf die Kleidung sollte man ein paar grundsätzliche Kleinigkeiten berücksichtigen. Wer beruflich keinem allzu strengen Dresscode unterliegt, kann sich vorzugsweise so kleiden, dass er gar nicht erst ins Schwitzen kommt: mit weit geschnittener, luftig-lässiger Kleidung, die nicht eng am Körper anliegt, sondern etwas "luftigen Spielraum" zulässt – auch helle Farben sind gut, und natürlich sollte die Kleidung aus atmungsaktiven, natürlichen Materialien sein. Leinen ist hier sicher der Vorzug zu geben.

 

 

Trick Vier: Kopfbedeckung!

Direkter Sonneneinstrahlung begegnet man am besten mit einem Hut – besonders wichtig ist dies für chronisch Kranke, ältere Menschen, aber auch kleine Kinder. Nicht neu – aber wirksam.

Gut ist auch ein weitgehender Rückzug an angenehme Schattenplätze.

cup-20973_640 (Bild: Pixabay)

 

Trick Fünf: Achtsam essen – am besten mediterrane Küche

Bei großer Hitze sollte man tagsüber darauf achten, lieber kleinere Portionen zu sich zu nehmen: idealerweise statt dreimal am Tag etwas Größeres, lieber über den Tag verteilt kleine Portionen essen. Grillen macht besonders sommers großen Spaß – aber diesen Spaß besser in die Abendstunden verlegen!

Generell ist leichtes Essen (Salate und verschiedene Gemüse) die klügere Wahl.

                                

Eine überaus geschmackvolle kulinarische Idee ist, im Sommer in der Hauptsache die mediterrane Küche zu übernehmen: entweder hundertprozentig "in Kopie", oder in Form individueller Zugeständnisse – das heißt, je nach Geschmack und persönlichen Vorlieben einzelne Gerichte übernehmen.

 

 

Trick Sechs: Vorsicht bei diesen Genussmitteln

Koffein (Kaffee, Cola) putscht kurzfristig. Langfristig ist es aber für den Kreislauf fatal, weil die putschende Wirkung sich schnell ins Gegenteil verwandelt. Besser sind Tees, Wasser, und auch Fruchtschorlen.

Alkohol sollte tagsüber eher gemieden werden.

Wenn schon an einem heißen Tag Alkohol trinken, dann lieber Weinschorle oder Radler den Vorzug geben.

 

 

Trick Sieben: Sport mit Bedacht  - und Ruhepausen!

Sport belastet an heißen Tagen zu sehr – vor allem "Powersport" tut weniger gut. Schwimmen ist natürlich optimal, denn es kühlt angenehm und belastet den Kreislauf nicht! In den frühen Morgenstunden oder den späten Abendstunden kann man auch bedenkenlos leichten Sport treiben: Joggen, Radfahren, Walking… Für Sport ist den frühen Morgenstunden in aller Regel der Vorzug zu geben.

Wer kann, sollte in den Mittagsstunden außerdem eine kleine Siesta einlegen. Eine Ruhepause zwischen 12 Uhr und 15 Uhr tut gut – auch, wenn es sich nur um eine kurze Ruhepause handelt. Am besten ein wenig zurückziehen, entspannen, etwas trinken…

 

Fazit: Wer ein paar Tricks beachtet, kommt leichter durch einen heißen Sommer – und kann diese schönen Sonnentage mit ganzem Herzen genießen!

Autor seit 4 Jahren
92 Seiten
Laden ...
Fehler!