Das Puky Laufrad Standard
Amazon Anzeige

Das Puky Laufrad Standard eignet sich für Kinder ab 2,5 Jahren und einer Körpergröße ab 90 cm,

hat luftbereifte 12 Zoll Räder,

einen Höhenverstellbaren Sattel (niedrigste Stellung: 34 cm)

und Lenker (niedrigste Stellung: 47 cm) und einen tiefen Einstieg.

Dieses Laufrad ist mit und ohne Bremse erhältlich.

 

Das Puky Laufrad - ein flotter Flitzer ab 2 Jahren

Unser Puky Laufrad ist mit Bremse. Es hat sich aber gezeigt, dass diese total überflüssig ist, da sie für kleine Kinderhände viel zu schwer geht, bzw. sich nicht richtig einstellen lässt. Diese Mehrkosten können Sie sich sparen, und besser in eine Fahrradklingel und einen guten Helm investieren. Die Kinder lernen auch aus höherer Geschwindigkeit relativ gut mit den Füßen zu bremsen. Mit der Zeit wird allerdings ein neues Paar Schuhe fällig!

Das Puky Laufrad Standard wiegt mit 4,8 kg doch auch etwas. Deshalb sollten Sie es nicht zu früh kaufen, sonst vergeht den Kleinen schon anfangs die Lust, weil sie es nicht selber aufrichten, stabil halten und aufsteigen können.

Für die Kleineren

Für kleinere und zierliche Kinder bietet Puky das Laufrad Medium.

Es wiegt 3,3 kg und ist laut Hersteller das "wahrscheinlich leichteste Laufrad der Welt" und für Kinder ab 2 Jahren und 85 cm Körpergröße geeignet.

Es wurde bei Ökotest als einziges mit dem Ergebnis "Gut" ausgezeichnet. Alle andere Marken enthielten unter anderem Weichmacher in den Lenkergriffen, oder sonstige Sicherheitsmängel. Zudem hat es das "Spiel Gut" Siegel.

Bei diesem zierlichen Rad muss man aber bedenken, dass es eventuell vor dem Umstieg auf das Fahrrad zu klein werden könnte.

Für die ganz Kleinen

Wir hatten damals das günstige Kindermotorad Enduro, welches auch alleine stehen kann. Dieses wurde bei uns ab 1,5 Jahren intensiv genutzt. Die Kinder müssen damit anfangs noch nicht so das Gleichgewicht halten und bekommen Sicherheit beim Fahren. Mein Sohn fuhr mit diesem schon recht weite Strecken und er konnte es problemlos selber über Randsteine tragen. Es wiegt fast nichts.

Ich glaube, dieser blaue Flitzer ist auch nicht kaputtzukriegen. Meine haben es mal nicht geschafft, und es wurde sehr viel gebraucht. Ich würde dieses einem Bobby-Car jederzeit wieder vorziehen.

Als die Enduro dann zu klein wurde, sind wir gleich auf das Puky Standard Laufrad umgestiegen, welches dann bis zum richtigen Fahrrad ausreichend war.

Fazit

Wir sind mit der Kombination Kindermotorrad Enduro und Puky Laufrad Standard sehr gut gefahren. Beides wurde intensiv genutzt, oft nicht gut behandelt, im Regen vergessen, vom Schnee begraben, hingeschmissen und zu guter Letzt wurden auch Unfälle gebaut. Beide haben das ganze sehr gut überstanden. (Die Kinder übrigens auch) Das Puky Laufrad zeigt nicht den kleinsten Ansatz von Rost und fährt und fährt und fährt. Ich finde, es ist jeden Euro wert.

susivital, am 10.01.2011
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
145 Seiten
Laden ...
Fehler!