Wlan Drucker im Trend

Waren Wlan Drucker vor wenigen Jahren noch Luxus, sind sie mitterweile für jedermann unter der Preisgrenze von 100€ erhältlich. Vor allem mit der Verbreitung drahtloser Netzwerke verbauen Hersteller wie Canon, HP, Lexmark oder Brother immer öfters Wlan-Module in Ihre kompakten Alleskönner. So lassen sich lästige Kabelknäuel aus dem Weg räumen und die Geräte müssen nicht zwangsweise im gleichen Zimmer untergebracht werden. Dies schafft neuen Stellplatz auf dem Schreibtisch und Regalen und trägt damit zu einem besseren Workflow bei. Insbesondere wenn ein Drucker unter mehreren Anwendern geteil wird, bieten sich hier neue Möglichkeiten.

Cloud-Service für Scans

Sie möchten gerne ein gescanntes Dokument an Freunde oder Arbeitskollegen weitersenden? Kein Problem. Mit neuer Druckersoftware lassen sich die digitalen Schriften in Sekundenschnelle in eine virtuelle Cloud laden, wo sie auch für Dritte zugänglich gemacht werden können. Der online Speicherservice steht den Usern meist kostenlos zur Verfügung. Bei den Wlan Multifunktionsdruckern des US-Herstellers HP lässt sich dies per ePrint Software bewerkstelligen, indem die  Scans an eine vorgegebene Email-Adresse gesandt werden. Generell gilt: Alles, was sich an eine Email-Adresse schicken lässt, kann auch gedruckt werden. Mit speziell entwickelter Software können zudem Webseiten-Ausschnitte zusammengefügt und von der Couch im Wohnzimmer zu Papier gebracht werden.

Air-Print für Apple User

Geräte für's OfficeAuch Apple User kommen nicht zu kurz: Sie können mithilfe der Air-Print Software über ihren iPhone, iPad oder iPod Touch das jeweilige Tintenkombigerät ansteuern. Informationen zur Installation lassen sich auf Apple‘s Homepage finden. Bei der Einrichtung des Wlan-Eingang kann es bedingt zu Probleme kommen: Nicht alle Drucker sind mit den IOS Geräten kompatibel. Durch geeignete Software kann jedoch nachgerüstet werden. Im Netz finden sich dazu ausführliche Anleitungen.

So richten Sie ein Wlan-Netzwerk ein

Die Grundvoraussetung für das Einrichten eines Wireless-Netzwerk ist ein vorhandener Internetanschluss. Zum Einrichten eines Wlan-Netzwerks im Haushalt benötigen Sie eine Internetverbindung, einen Wlan-Router und ein mobiles Endgerät wie Netbook, Laptop, Smartphone oder Tablet PC. Im Prinzip alles, was über eine WiFi Schnittstelle verfügt. Installieren Sie einfach den mitgelieferten Treiber und führen über die "Systemsteuerung" die gewünschte Konfiguration aus.

Fazit

Allen Prognosen nach wird der Trend auch zukünftig anhalten. Dazu trägt vor allem die rasante Verbreitung von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten bei.

 

Quelle Vorschaubild + Bild 1: 123rf.com @Kitch Bain
Quelle Bild 2: 123rf.com @Wavebreak Media Ltd

Autor seit 3 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!