Kostenloser Download von Film, Serie und Doku mit dem Online-TV-Recorder OTR

Wer im Internet nach kostenlosen Downloadmöglichkeiten für Filme sucht, stößt schnell an legale Grenzen. Denn die Rechte an Filmen sind geschützt, ein Download gilt als Raubkopie und ist gesetzeswidrig.

Dies umgeht der Online-TV-Recorder dadurch, dass er nur Filme zum Download bereit stellt, die zuvor im Fernsehen liefen und die man symbolisch "aufgenommen" hat. Die Aufnahmen sind verschlüsselt und müssen decodiert werden. Fünf Entschlüsselungen im Monat sind for free. Möchte man mehr als fünf Sendungen decodieren, hat man die Möglichkeit, für 50 Cent im Monat Premium-User zu werden. Als Premium-User ist es möglich, bis zu 125 Sendungen im Monat zu entschlüsseln.

Wie funktioniert der legale Download?

Wie schon erwähnt, muss man die Sendung zunächst symbolisch aufnehmen. Dazu gibt man sie bei OTR ein, entweder über die Suche oder über Sendungs-Tipps. Wurde die gewünschte Sendung dann "aufgenommen", kann man sie downloaden, entweder als MP4, als AVI, HQ oder HDTV. Das geht direkt über OTR, nachts kostenlos, tagsüber gegen wenige Cent, oder über einen sogenannten "Mirror". Mirror spiegeln Sendungen und finanzieren sich durch Werbung, sind also rund um die Uhr kostenlos. Hat man sich einmal durch alle Werbebanner durchgeklickt, ist das Ergebnis wie eine direkte Aufnahme. Nach dem Download muss man die Aufnahme mit dem kostenlos downloadbaren Decoder decodieren. Mit dem "Easy Decoder" wird sogar automatisch die Werbung entfernt. Dazu werden von anderen Usern eingegebene Schnittmuster verwendet.OTR stellt auch kostenlose automatische Download-Tools zur Verfügung, die von alleine aufgenommene Sendungen downloaden und decodieren.

Filme, Dokumentationen und Serien aus dem Fernsehen – bringt es das?

Der ein oder andere wird nun denken, im Fernsehen kommt eh nichts Gescheites – deswegen möchte man ja Filme downloaden. Doch weit gefehlt. Dadurch, dass man außer Pay TV so gut wie alle Sender aufnehmen kann, und das rund um die Uhr, gibt es jeden Tag etliche gute Sendungen. Oft laufen alte Klassiker um 3 Uhr früh oder neue premierte Serien auf nur für Wenige empfangbaren Kanälen. Man denke da nur an die preisgekrönte Serie "Mad Men" oder die remasterte Version von Raumschiff Raumschiff Enterprise/ Star Trek . Beide Serien liefen bzw laufen auf dem Nebensender ZDF Neo, den sehr viele Deutsche nicht empfangen können.

Es kommen tolle Fime und Serien im TV – nur oft zu sehr ungünstigen Zeiten oder auf nicht empfangbaren Kanälen. Oder wenn man außer Haus ist. Und hier kann man den OTR benutzen. Zudem ist es einfach schöner, die Lieblingsfilme stets zur Hand zu haben und nicht auf die Ausstrahlung warten zu müssen. Manche nehmen auch einfach nur auf, um einen Film anschließend werbefrei ansehen zu können.

Vorteil von OTR gegenüber DVD-Recorder/ Video-Recorder

OTR funktioniert also praktisch wie ein Video- oder DVD-Recorder, nur ohne den umständlichen Weg über Videos und DVDs direkt auf Festplatte. Von da kann man die Sendungen auf dem PC ansehen oder diesen mit dem Fernseher verbinden. Natürlich kann man die Filme brennen, oder –noch praktischer – auf externer Festplatte speichern. Auf die Art hat man in null komma nix eine riesige Videothek beisammen – nicht größer als ein Buch. Ein weiterer Vorteil sind die Tipps durch Redaktion und andere User. Es laufen so unendlich viele Filme auf allen Kanälen, dass man – sieht man selbst in Fernsehprogramm nach – die Hälfte übersieht. Zudem sind auch amerikanische und englische Sender aufnehmbar, so dass man die Filme im Orginal sehen und sein Englisch trainieren kann. Das Beste jedoch ist die Möglichkeit für Premium-User, prophylaktisch alle Sendungen zu programmieren, das gesamte Programm. Auf die Art kann man auch im Nachhinein Filme downloaden, von deren Ausstrahlung man zuvor gar nicht wusste. Zum Beispiel, wenn man am nächsten Tag davon hört oder liest oder wenn man zufällig rein zappt und gerne noch den Anfang sehen möchte. Beim Video-/DVD-Recorder kann man nur das aufnehmen, von dem man VORHER wusste.

Die Antwort lautet ja. Dadurch, dass die Fime in allen Qualitäten von MP4 über Avi und HQ bis HDTV downloadbar sind, kann man den Download ganz seinen Bedürfnissen anpassen und das für sich richtige Format wählen. Je nachdem, ob man lieber hohe Qualität hat oder lieber Speicherplatz spart. Ein guter Kompromiss ist AVI. Die Dateien sind nur etwa 700 MB groß aber noch auf einem 42 Zoll Bildschirm gut ansehbar. Mit einer modernen HDMI-Verbindung gibt es zudem keinen Qualitätsverlust bei der Übertragung von Laptop/PC auf Fernseher, doch auch andere Verbindungen sind möglich.

Hier geht's zum Online TV Recorder OTR

So funktionierts: Videoanleitung
Wizzard, am 06.03.2011
9 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!