Jeder handelsübliche Rechner ist dafür geeignet, diverse multimediale Anwendungen auszuführen – selbst das Spielen ist möglich. Doch viele moderne und vor allem aktuelle Games erfordern einen Highend Computer, damit sie einerseits überhaupt verwendet werden können und andererseits bestmöglich funktionieren. Professionelle Spieler rüsten ihren Gamer PC nicht umsonst stetig auf, denn aktuelle Games benötigen auch die neusten Hardware Komponenten.

Highend Computer – schneller Prozessor, großer Arbeitsspeicher, beste Grafikkarte

Wer seinen Rechner aufrüsten will, um einen Highend Computer zu erhalten, muss sich im Klaren darüber sein, welche Hardware Komponenten er braucht. Zunächst wird ein schneller Prozessor benötigt – einer mit doppeltem oder vierfachem Prozessorkern ist dabei mit Sicherheit die beste Wahl. Jedoch muss darauf geachtet werden, ob solch ein Prozessor auch vom zu verwendeten Betriebssystem, welches auf einem Gamer PC natürlich stabil zu laufen hat, unterstützt wird. Im Übrigen sorgt eine Wasserkühlung dafür, dass das gesamte Rechner System nahezu komplett geräuschlos läuft – die meisten professionellen Spieler verwenden diese Hardware Komponente.

Auch ein großer Arbeitsspeicher ist für den Highend Computer unverzichtbar, damit es während des Spielens zu keinen Performanceproblemen kommt. Das könnte nämlich passieren, wenn der RAM zu klein ist und dadurch nicht genügend Nutzdaten verarbeiten kann. Die Größe des Arbeitsspeichers für einen Gamer PC sollte mindestens 4 Gigabyte betragen, besser sind 8 GB – man sollte schließlich auch beachten, dass allein das jeweils verwendete Betriebssystem bis zu 2 GB für sich beansprucht.

Selbstverständlich spielt für den Highend Computer auch die Grafikkarte eine wichtige Rolle. Diese muss in der Lage sein, die komplexen Daten eines modernen Games zu verarbeiten, um ein ruckelfreies Bild auf dem Monitor auszugeben. Unbedingt sollte die möglichst aktuelle Grafikkarte für den Gamer PC deshalb auch einen großen Videospeicher haben.

Große Festplatte und eine kabelgebundene Mouse für den Highend Computer

Viele aktuelle Games sind aufgrund ihrer realitätsgetreuen 3D Grafik vom Datenumfang her sehr groß, weshalb vorzugsweise eine Festplatte mit reichlich Speicherplatz für den Gamer PC angeschafft werden sollte. Schließlich will man gewöhnlich auch mehrere Games installieren und Spielstände speichern. Ebenso tut man sich nur Gutes, wenn die Harddisk auch noch sehr schnell ist.

Selbst die Mouse spielt als Steuergerät eine wichtige Rolle für das "Zocken" auf einem Highend Computer. Welche am besten geeignet ist, muss jedoch immer individuell festgestellt werden, doch auf jeden Fall ist eine kabelgebundene Mouse die vorteilhaftere Variante, um ein Versagen der sonst zu verwendenden Batterien während des Spielens zu vermeiden.

Highend Computer selbst zusammenbauen oder Gamer PC kaufen

Es ist immer Ansichtssache sowie eine Frage der technischen Kenntnis, ob es vorteilhafter ist, sich einen Highend Computer selbst zusammenzubauen oder einen Gamer PC zuzulegen.

Möchte man das Rechner System selbst zusammenbauen, sollten vorrangig stets die neusten Hardware Komponenten verwendet werden, um aktuelle Games problemlos spielen zu können. Dabei sollte man dennoch berücksichtigen, dass jener Highend Computer nach 2 bis 4 Jahren als veraltet gilt – so muss man immer auf dem neusten Stand der Technik bleiben und stetig nachrüsten. So ist es auch beim Gamer PC, der im Handel erhältlich ist – auch er kann in der Regel nachgerüstet werden. Vorteil eines fertigen Rechners für professionelle Spieler ist natürlich, dass sofort damit begonnen werden kann, die favorisierten Games zu installieren und die Spiele Software zu starten. Gamer PC – Highend Computer für professionelle Spieler

write-x, am 18.11.2010
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
samscreatives (Mac Pro 3.1 zerlegen und reinigen)

Autor seit 6 Jahren
246 Seiten
Laden ...
Fehler!