Einleitung

Wer sich Stress und Hektik ersparen möchte, der beginnt am besten schon jetzt damit, sich Gedanken über Geschenke für Kinder zu machen. Auf dem Markt ist die Auswahl im Bereich des Kinderspielzeuges groß. Riesig ist das Angebot, doch nicht alles ist auch wirklich sinnvoll. Spielzeug, welches die Entwicklung des Kindes fördert und Fantasie und Kreativität anregt, ist immer eine gute Wahl.

Mal- und Zeichenutensilien

Kinder haben häufig viel Energie und kommen nur selten zur Ruhe. Beim Malen und Zeichnen können sie entspannen und ihre Konzentration stärken. Vielen Kindern bereitet es große Freude, mit bunten Farben zu experimentieren und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Malen und Zeichnen ist auch bei schlechtem Wetter eine tolle Beschäftigung, die nie langweilig wird.

Klassische Kinderbücher

Wer Kindern etwas Sinnvolles schenken möchte, der liegt mit Büchern goldrichtig. Zwar ist grundsätzlich schon jedes Buch, welches ein Kind liest, förderlich für seine Entwicklung, doch besonders Geschichten, die einen Bezug zum Alltag des Kindes haben und es dadurch in seinen Bann ziehen, haben eine große Wirkung. Für Leseanfänger und auch für Fortgeschrittene sind außerdem Bücher gut geeignet, die zwar spannend sind, aber dennoch harmlose und dem Alter entsprechende Inhalte haben. Bücher von Astrid Lindgren sind eine gute Wahl. Hier gibt es von Pippi Langstrumpf bis hin zu Kalle Blomquist Bücher für jedes Alter und Geschlecht. Auch zum Vorlesen sind diese Werke gut geeignet.

Kochbücher und Küchenzubehör

Nicht nur kleine Mädchen haben viel Spaß daran, selber etwas zu erschaffen. Dies kann auch ein kleiner Kuchen, eine Ladung Kekse oder ein Salat sein. Gerade in der Weihnachtszeit, wenn viel Zeit für gemeinsames Backen vorhanden ist, freuen sich Kinder, wenn sie dafür ihre eigene Ausrüstung benutzen können. Kleine Backbleche, Teigroller, Ausstecher, Schüsseln, Töpfe und Co sorgen für viel Freude. Mit einer Schürze und Kochmütze können sich die Kinder fühlen, wie Meisterköche. Im Laufe der Jahre können sie ihr Küchenzubehör erweitern und immer mehr ausprobieren und dazu lernen.

Der erste Werkzeugkasten

Kinder eifern ihren Eltern gerne nach und haben viel Freude daran, Mama oder Papa zu kopieren. Dies kann zum Beispiel durch das Schenken eines eigenen Werkzeugkastens gefördert werden. Dieser sollte Produkte enthalten, die auch wirklich benutzt werden können, sodass sich die Kleinen ernst genommen fühlen. Unter der Aufsicht der Eltern können sie so erste Nägel einschlagen, Schrauben herausdrehen oder Holz zersägen. Dabei lernen sie nützliche Dinge für ihr späteres Leben und haben viel Spaß.

ralfbiebeler, am 03.10.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
52 Seiten
Laden ...
Fehler!