Tablet PC mit welchem Betriebssystem kaufen?

Grundsätzlich müssen Sie sich entscheiden, denn Tablet PCs laufen entweder mit Googles Android Betriebssystem oder mit iOS von Apple. Darüber hinaus sind auch Windows Tablet PCs erhältlich, die jedoch hauptsächlich für Office Anwendungen interessant sind. Ob es nun ein iPad sein muss oder nicht, ist fast schon eine Glaubensfrage. Fakt ist jedoch, dass die iPad Konkurrenz mittlerweile sehr gute Tablets mit Android Betriebssystem auf den Markt gebracht hat. Der Preis dieser Geräte ist günstiger und auch die Auswahl ist größer. Den iPad gibt es nur mit 10 Zoll Bildschirm, Android Tablets auch mit 7 Zoll. Die kleineren Geräte sind leichter und können auch zum Telefonieren verwendet werden.
Ein Apple iPad lohnt sich eigentlich nur, wenn Sie auch zuhause einen Apple Computer besitzen. Denn ansonsten ist es unmöglich, das Apple Gerät mit einem Windows PC vernünftig zu koordinieren. Android Tablets lassen sich problemlos zum Beispiel über USB zuhause mit dem PC oder einem Notebook verbinden, so dass Dateien hin- und her kopiert werden können.

Vorteile der iPad Konkurrenz - Warum Sie einen Android Tablet PC kaufen sollten

Ein großer Vorteil guter Android Tablet PCs ist die in der Regel deutlich bessere Ausstattung. Die meisten Geräte verfügen über einen Einschub für eine MicroSD Speicherkarte und einen USB Anschluss, über den Sie zum Beispiel eine externe Tastatur oder einen USB Stick anschließen können. Auch ein Mini HDMI Ausgang für den Anschluss an den Fernseher ist normalerweise vorhanden.
Der iPad ist hingegen mit solchen Zusatzfunktionen nicht standardmäßig ausgerüstet, Kartenleser und HDMI Ausgang müssen mit einem Adapter nachgerüstet werden.
Ein weiter Vorteil von Android Geräten ist die Möglichkeit, Software und Apps teilweise kostenlos über den Android Market herunter zu laden. Für solche Apps müssen Sie bei Apple in der Regel zahlen.
Auch bei den Film- und Musikformaten ist der iPad2 sehr eingeschränkt, er kann nur wenige Formate verarbeiten, während die Android Tablets alle gängigen Formate erkennen können.
Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Wenn Sie sich für ein iPad entscheiden, können Sie nicht jeden beliebigen Internet Flatrate Tarif wählen, da das Gerät eine spezielle MikroSIM Karte benötigt, die nicht alle Anbieter zu Verfügung stellen.

Und welche Vorteile hat der Apple iPad im Vergleich zu Android Tablets?

Wer jetzt meint, beim Vergleich zwischen Android und Apple Tablet schneidet das iPad viel schlechter ab, irrt sich nicht!
Trotzdem, auch das iPad hat gegenüber anderen Tablet PCs gewisse Vorteile. Die Bedienung des Bildschirmes ist flüssiger und wird von vielen Usern als einfacher empfunden. Auch die Akkulaufzeit ist länger. Darüber hinaus bietet Apple derzeit (Stand Dezember 2011) noch eine größere Auswahl spezieller Apps für den iPad an. Der Android Market bietet derzeit vor allem Apps für Smartphones an. Allerdings ist damit zu rechnen, dass sich dies in unmittelbarer Zukunft ändern wird, das Angebot an Apps für Android Tablet PCs wird immer größer. Android Geräte werden von vielen Herstellern angeboten, der Vorteil der Vielfalt kann auch ein Nachteil sein, nämlich dann, wenn Updates vom Hersteller nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden. Der Support und die Regelmäßigkeit von Updates sind für den iPad von Apple natürlich fast schon garantiert.
Der wichtigste Grund ein Apple iPad zu kaufen, ist für die meisten Nutzer die Optik der Geräte und das Image, das mit der Marke Apple verknüpft wird. Das gilt übrigens heutzutage für alle Apple Produkte. Der Mehrpreis kommt nicht etwa durch bessere Technik zustande, sondern ist reines Marketing. Ein iPad ist wie das iPhone besonders für junge Leute oft mehr Accessoire und Statussymbol als technisches Gerät zur praktischen Nutzung.

Angela Michel

Autor seit 10 Jahren
940 Seiten
Laden ...
Fehler!