Der Reiskocher für japanischen Sushi Reis

Reis wird in Japan natürlich nicht nur für Sushi, sondern auch als tägliche Beilage zu Fisch und Misosuppe gegessen, er kommt schon zum Frühstück auf den Tisch. In den Geräten von ZOJIRUSHI gelingt jeder Reis wirklich perfekt. Neben Klebereis und Sushi Reis können darin natürlich auch Langkornreis und andere Sorten zubereitet werden.

Der etwas höhere Anschaffungspreis ist absolut gerechtfertigt, denn das Gerät bietet wirklich einige nützliche Funktionen und gart den Reis perfekt auf den Punkt. Die einfachste Ausstattung kostet etwa 100 Euro, es gibt aber auch Modelle mit größerem Funktionsumfang, die über 300 Euro kosten.

Dank der Teflonbeschichtung und des herausnehmbaren Topfes, brennt der Reis nicht an und das Gerät ist leicht zu reinigen.

Die Zubereitung ist kinderleicht, man wählt das richtige Programm, wäscht den Reis (je nach Marke) und misst ihn mit dem beiliegenden Messbecher ab. Dann wird die vorgeschriebene Menge Wasser hinzugefügt und die Zubereitung gestartet. Nach ca. 20 Minuten ist der Reis fertig.

In Japan sind sehr gute Modelle bekannter Elektronikhersteller wie zum Beispiel Samson erhältlich, die man hier nicht kaufen kann. Doch mittlerweile gibt es die japanischen Reiskocher von ZOJIRUSHI auch bei uns. Man findet sie in einigen japanischen Lebensmittelgeschäften zum Beispiel in Düsseldorf oder aber im Internet. Das größte Angebot hat Amazon.

Bitte beachten: Die Menüführung des Gerätes kann auf Englisch umgestellt werden. Eine englische und - laut Herstellerangaben - auch deutsche Bedienungsanleitung sollen ebenfalls beiliegen.

Der ZOJIRUSHI Reiskocher kann nicht nur Reis kochen

Die japanischen Reiskocher können nicht nur Reis kochen. Es gibt noch viele verschiedene Zusatzprogramme, mit denen sich japanische Speisen, Nachspeisen oder auch Nudelsuppen herstellen lassen. Theoretisch lassen sich darin sogar Kartoffeln kochen, wenn man denn möchte oder andere Getreidearten wie Hirse oder Quinoa. Solche Funktionen bieten herkömmliche, günstige Reiskocher aus dem Discounter natürlich nicht. Der Unterschied ist außerdem, dass die japanischen Geräte speziell für die Zubereitung von japanischem Reis entwickelt wurden. Sushireis gelingt in herkömmlichen chinesischen Modellen nämlich nicht besonders gut. Klein, kompakt und irgendwie auch chic, diese Geräte nehmen nicht einmal viel Platz in der Küche weg. So ist die Anschaffung für jeden empfehlenswert, der regelmäßig Reis essen möchte.

Japanischen Reiskocher bei Amazon kaufen: Versandbedingungen beachten

Wenn Sie Ihren japanischen Reiskocher über Amazon kaufen, werden Sie schon sehen, dass die Artikel nicht von Amazon direkt verkauft werden. Es handelt sich um Verkäufer, die ihre Produkte über den so genannten Amazon Marketplace anbieten. Teilweise werden die Geräte aus Japan importiert. Beachten Sie unbedingt die abweichenden Versandbedingungen. Wenn Sie auf den Händlernamen klicken, finden Sie detaillierte Informationen über Versanddauer und Versandkosten. Trotzdem profitieren Sie natürlich von dem gewohnt guten Kundenservice von Amazon und haben dort einen Ansprechpartner für Ihre Bestellung. So ist der Kauf sicher.

Angela Michel

Laden ...
Fehler!