Kindersandalen - Kriterien bei der AuswahlWorauf muss ich bei den Kinderfüßen achten

Es ist generell wichtig, dass ein Kind genügend und ausreichend Platz in einer Sandale hat. Ein weiteres Augenmerk sollte noch darauf gelegt werden, dass der Kinderfuß in dem Schuh atmen kann, damit sich keine Schweißfüße bilden oder schlimmer noch, Pilz entsteht und sich ungehindert in der Sandale verbreiten kann. Ein Kinderschuh sollte nie zu groß oder zu klein sein, sondern sich optimal der Größe des Kinderfuß anpassen. Da sich der Fuß eines Kindes immer im Wachstum befindet, sollte man darauf achten, dass die Knochen des Fußes nicht eingeengt werden, um Fehlbildungen bzw. Fehlstellung zu vermeiden.

Woran erkenne ich eine gute Sandale?

Es ist wichtig darauf zu achten, dass eine Sandale dem Kinderfuß einen guten und stabilen Halt bietet. Die Sohle der Wunschsandale sollte rutschfest sein, um Verletzungen beim Spielen und Toben des Kindes zu vermeiden. Bei den Befestigungsriemen der Sandale sollte darauf geachtet werden, dass diese um den Kinderknöchel gelegt werden, damit das Kind einen festen Halt in der Sandale hat und nicht herausrutschen kann. Da es sich um Kinderschuhe handelt, sollte man auf eine strapazierfähige Sandale zurückgreifen, die nicht nur praktisch sondern auch langlebig ist.

Da ein Kinderfuß sehr schnell wächst und die Sandale nur einen Sommer lang getragen wird, sollte man dennoch bedenken, dass Kinder immer turbulente und aufregende Spieltage haben auf verschiedenen Untergründen wie zum Beispiel Sand, Asphalt, Wald und Wiese und gerade dann, die richtigen Sandalen mit den aufgezählten Kriterien wichtig sind, um dem Kind nicht die Freude am Spielen zu rauben.

Was sind die Folgen, wenn das Kind die falschen Sandalen trägt?

Wenn ein Kind Sandalen mit einer nicht rutschfesten Sohle trägt, ist die Rutsch- und Verletzungsgefahr sehr groß beim Spielen. Sollten die Sandalen keine Riemchen haben, die um den Knöchel gelegt werden ist auch da die Verletzungswahrscheinlichkeit sehr hoch, da das Kind unkontrolliert aus dem Schuh herausrutscht und dabei stürzen kann. Desweiteren sorgt das falsche Schuhwerk automatisch für einen falschen Auftritt des Fußes und kann zu Haltungsschäden führen, die die Gesundheit des Kindes und später des Erwachsenen beeinträchtigen kann.

Wenn man diese Regeln beachtet, kann der Sommer endlich kommen und man muss keine Angst haben vor Verletzungen oder verformte Füße des Kindes haben.

Bildquelle: Pixabay.com

Autor seit 4 Jahren
44 Seiten
Laden ...
Fehler!