Vor dem Einrichten detailliert planen

Wenn Sie Ihren kleinen Balkon schön gestalten wollen, müssen Sie zunächst eine detaillierte Planung vornehmen. Es reicht nicht nur aus, Möbel auszuwählen, sondern Sie müssen darauf auch noch bequem sitzen können. Am besten schneiden Sie sich einen Grundriss aus Papier zu und ordnen darauf erst einmal alle geplanten Anschaffungen an. Machen Sie sich Gedanken darüber:

 

  • Bin ich mit dem Fußboden zufrieden oder möchte ich etwas anderes verlegen?
  • Ist der Balkon massiv gebaut oder brauche ich einen Sichtschutz für das Geländer?
  • Wie ist der Sonnenverlauf? Benötige ich einen Sonnenschutz, damit ich im Sommer auch nachmittags auf dem Balkon sitzen kann?

Zuerst Boden und Wände gestalten

Beim Balkon ist es genauso wie auch bei der Einrichtung jedes anderen Zimmers. Zuerst sollten Sie sich mit der Wandgestaltung beschäftigen. In der Regel haben Balkons einen massiven Betonfußboden. Wenn Sie lieber einen Holzfußboden möchten, können Sie Holzfliesen auslegen oder ein Linoleum mit Holzmuster verlegen. Der Fußboden muss in jedem Fall wetterfest sein, Teppichboden ist daher ungeeignet. 

Sichtschutz für das Geländer

Wenn Sie vor unerwünschten Blicken verschont bleiben wollen und auch als Windschutz können Sie Ihr Geländer mit einem Sichtschutz versehen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einer Balkonumspannung aus fester Folie, Bambus- und Schilfrohrmatten oder Sichtschutzmatten aus PVC. Verschiedene Muster wie Mauersteine, wilder Wein, Sommerblumen oder Efeu und eine Vielfalt an Farben ermöglichen ein individuelles Design. Auch Seitenmarkisen sind eine Möglichkeit, den Nachbarn auszusperren.

Sonnenschutz besonders auf Südbalkon wichtig

Wer einen Südbalkon hat, sollte darauf achten, dass im Sommer dort den ganzen Tag über die Sonne einstrahlt und gemütliches Sitzen dann nur mit einem Sonnenschutz möglich ist. Eine Möglichkeit ist das Aufstellen eines Sonnenschirmes, was allerdings auf kleinen Balkonen schon wieder ein Platzproblem darstellen dürfte. Zu empfehlen wäre daher das Anbringen einer Markise, die man je nach Bedarf vor und zurück klappen kann.

Mit praktischen Möbeln kleinen Balkon schön gestalten

Bei der Entscheidung für Möbel sollte man sich bereits im Vorfeld darüber im Klaren sein, ob man den Balkon für Mahlzeiten im Freien oder lieber nur zum Erholen nutzen möchte. Aber auch beides ist möglich. Dafür eignen sich besonders Klappmöbel, die man zur Not auch in der Wohnung abstellen kann. Auch wer seinen Balkon nur allein nutzt, kann anders planen, als wenn dort zwei oder mehr Personen sitzen sollen. 

Auf dem Balkon gemütlich sitzen
Balkonset Kreta aus Akazie inkl. Kissen Brema 905

Klappmöbel besonders für kleinen Balkon geeignet

Wer seinen Balkon hauptsächlich zum Speisen nutzen möchte, der kann sich für ein Balkonset, das in der Regel aus einem kleinen Tisch und zwei Stühlen besteht, entscheiden. Je nach Geldbeutel besteht die Auswahl aus Metall-, Holz- und Plastikmodellen. Anstelle von Stapelstühlen sollte man aber lieber zu Klappmodellen greifen, weil diese bei Nichtnutzung besser verstaut werden können. Bei ganz wenig Platz kann man auch zu einem Hängetischchen greifen und hat dann  noch genügend Beinfreiheit.

Relaxmöbel für den kleinen Balkon

Natürlich möchte man auf dem Balkon auch einmal die Füße ausstrecken können. Auf einem kleinen Balkon wird dabei sicher nur Platz für eine Person sein. Auch hier ist es besser, zu Klappmöbeln zu greifen, damit man nach dem Sonnenbad wieder Platz für die Essmöbel schaffen kann.

Erst relaxen - dann zusammenklappen
Lafuma Klappstuhl RT mit Batyline Fun

Hollywoodschaukel für eine Person

Wer für eine Hollywoodschaukel schwärmt, braucht auch bei einem kleinen Balkon nicht darauf zu verzichten, denn diese gibt es auch in einer Variante für eine oder zwei Personen. Dabei muss man allerdings einkalkulieren, dass damit schon ein Platz fest vergeben ist. 

Grillen auch auf kleinem Balkon möglich

Grillen gehört zum gemütlichen Beisammensein an lauen Sommerabenden dazu. Wenn Sie nicht gerade einen Elektrogrill verwenden möchten, besorgen Sie sich einen Balkongrill, der an einer Blumenkastenhalterung eingehängt wird, und ganz normal mit Holzkohle betrieben wird. Berücksichtigen Sie dabei aber, dass Sie die entsprechende Genehmigung vom Vermieter oder von den umliegenden Mietern haben.

Mit Grünpflanzen kleinen Balkon schön gestalten

Zu einem schönen Wohlfühlbalkon gehören nicht zuletzt ein paar Pflanzen, die Ihrer kleinen Oase noch einmal eine besondere Atmosphäre und erfreuende Blickpunkte verleihen. Gut aufgehoben sind sie in einhängbaren Balkonkästen, wodurch sie keinen zusätzlichen Platz beanspruchen. Sie müssen nur darauf achten, dass Sie Ihrem Untermieter keinen Schmutz durch Gießwasser oder abfallende Blüten bescheren. Aber nicht nur Grün- und Blühpflanzen sind eine Bereicherung, sondern wer mag, kann auch seine eigenen Kräuter, Erdbeeren oder Tomaten züchten, und ist damit auch gleich noch von betörendem Duft umgeben.

Autor seit 5 Jahren
99 Seiten
Laden ...
Fehler!