Findet Google Lyrik und Prosa gut?

 

Aus welchem Grund gibt man Lyrik und Prosa in die Google Suche ein?

Um Lyrik und Prosa zu finden. Google findet Lyrik und Prosa gut, denn sofort werden dem Suchenden zahlreiche Seiten angezeigt. Nun gilt es aber noch herauszufinden, ob die richtige Seite auch unter den ersten angezeigten Lyrik und Prosa Ergebnissen ist.

Leser, die nach Lyrik und Prosa suchen, wissen sicherlich, worum es sich handelt. Also werden sie nicht Prosa Wikipedia oder Lyrik Wikipedia aufrufen. Das Literatur-Portal Lyrikwelt könnte da schon eher auf Interesse stoßen.

 

Ob News, Wettbewerbe, Rezensionen, Gedichte, Bücher - es ist alles dabei. Und die Lyrikwelt steht bei Google auf der ersten Seite auf Platz 3.

Google findet also Lyrik und Prosa gut und die Leser finden bei Google gut die Lyrik und Prosa Seiten.

Dichter haben es hingegen sehr viel schwerer, die jeweils passenden Seiten zu finden, wo sie ihre lyrischen Werke den Lesern präsentieren können. Daher gibt es hier eine kleine Orientierungshilfe für Dichterseelen, die nicht die Google Suche nutzen möchten, um zu finden, wonach sie suchen.

Die Dichter von morgen haben eine Chance verdient

Auch die großen deutschen Dichter - Goethe, Schiller, Lessing, Heine usw. - haben einmal klein angefangen. Wie konnten Sie jedoch so berühmt werden?

Lag es vielleicht daran, dass die Lyrik damals noch ein großer Teil der Unterhaltung war?

Lag es einfach nur daran, dass die Gedichte und Balladen, welche die berühmten deutschen Dichter verfasst haben, so eindrucksvoll waren, dass man diese Lyrik immer und immer wieder gerne las?

Sei es, wie es sei - die Zeit der großen Dichter ist noch lange nicht vorbei. Doch heute wird der Lyrik scheinbar keine so große Bedeutung mehr beigemessen. Dabei ist das Internet voll mit Seiten, auf denen junge Poeten, Lyriker und Hobbydichter ihre selbst verfassten Werke vorstellen.

Gedichte schreiben und veröffentlichen

Bei poezio.com sind Lyriker willkommen. Hier können nicht nur Gedichte veröffentlicht werden, sondern selbst Geschichten.

Die Anmeldung bei poezio.com ist kostenlos.

Hier gelangen Sie postwendend zur kostenlosen Registrierung bei poezio.com

Der Deutsche Lyrik Verlag für Dichterseelen

Der deutsche Lyrik Verlag ist ein Verlag, der sich - wie sein Name schon besagt - speziell mit Lyrik befasst. Wer also gerne Gedichte schreibt und diese einem großen Publikum vorstellen möchte, für den hat der Deutsche Lyrik Verlag ein offenes Ohr. Der Deutsche Lyrik Verlag bietet Dichtern mehrere Möglichkeiten an, Gedichte zu veröffentlichen - in Anthologien oder in der speziellen Anthologie Reihe "Lyrik und Prosa unserer Zeit".

Die Poeten, welche zunächst einmal ganz genau wissen möchten, was der Deutsche Lyrik Verlag für ein Konzept hat, welche Art von Lyrik erwünscht ist und 100 andere Fragen diesbezüglich haben, finden hier Antwort - Deutscher Lyrik Verlag.

Prosa, Poesie und Lyrik bei BookRix

Sie möchten nicht nur ab und an mal ein Gedicht oder einen Vers veröffentlichen, sondern gleich eine Gedichtssammlung? Kein Thema - bei BookRix können Sie sich diesen Traum erfüllen. Werden Sie kostenlos Mitglied bei BookRix. Erstellen Sie einfach und unkompliziert ihr eigenes Online-Gedichtsband.

Wie das geht, erfahren Sie bei BookRix

Dichter willkommen im Rhetoriksturm

Schreiben Sie Balladen, Haiku oder sind Ihnen Elfchen lieber? Das Lyrik Portal ist ganz gespannt auf ihre literarischen Werke - ganz gleich, ob Ballade, Elfchen, Haiku, Limerick, Ode oder Sonett. Dichterseelen können ihre Lyrik im Rhetoriksturm veröffentlichen, entweder mit Namen oder unter Pseudonym.

Weitere Details erfahren Sie auf der Internetpräsenz Rhetoriksturm.de  

 

Die Lyrikecke präsentiert Gedichte

In der Lyrikecke sind Lyriker ebenfalls an der richtigen Adresse, vorausgesetzt, sie sind ehrlich und nennen ihren richtigen / echten Namen. Dies ist eine der Voraussetzungen, um eine Mitgliedschaft in der Lyrikecke zu erwerben. Auf eben eine solche besteht allerdings kein Recht. Um die wahre Identität zu überprüfen, falls Zweifel aufkommen sollten, behält sich der Betreiber der Lyrikecke vor, einen Identitätsnachweis zu verlangen.

Die Lyrikecke hat noch so einige Regeln, an die sich jeder Autor halten sollte. Wie z.B. an die Anzahl der Gedichte. So können die Autoren der Lyrikecke nur maximal ein Gedicht pro Tag veröffentlichen. Dies wären also demzufolge 5 Gedichte in einer Woche. Was allerdings nicht aufgeht - denn nun kommt der Passus, der stutzig macht - höchstens bzw. maximal können 3 Gedichte pro Woche eingereicht werden können.

Nähere Angaben dazu lesen Sie in der Lyrikecke.

 

Möchten Sie der Goethe der Zukunft werden?

 

Die Brentano-Gesellschaft ruft alljährlich zum Gedichtswettbewerb auf. So auch im Jahr 2011.

Wer sich am Wettbewerb der Bretano-Gesellschaft beteiligen möchte, hat noch bis zum 01.10.2011 Zeit, sein Gedicht einzusenden.

Hier gelangen Sie auf schnellsten Weg zur Teilnahme am Gedichtswettbewerb der Bretano-Gesellschaft.

 

 HINWEIS:

Bevor Sie am Gedichtswettbewerb der Brentano-Gesellschaft teilnehmen, sollten Sie wissen, dass diese der Frankfurter Verlagsgruppe August von Goethe angesiedelt ist. Deswegen sollten Sie unbedingt diesen Testbericht lesen. Danach können Sie immer noch entscheiden, ob Sie am Gedichtswettbewerb der Brentano-Gesellschaft teilnehmen möchten.

 

Mit Gedichten Geld verdienen?

 

Es mag durchaus Menschen geben, die für Lyrik, Poesie und Prosa Geld ausgeben. Ebenso gibt auch sehr viele Dichter und Poeten, die ihre Poesie nicht verschenken wollen und - in der Hoffnung, mit Gedichten Geld verdienen zu können - ihre Werke drucken lassen. Ob, und wie viel Geld sie dann verdienen, hängt natürlich davon ab, wie sehr die Leser an den lyrischen Werken interessiert sind.

Bedenken Sie bitte: Lyrik und Poesie verkaufen sich schwer.

Doch keine Dichterseele sollte den Kopf in den Sand stecken, denn jeder Versuch ist es wert, versucht zu werden. Sofern es sich um kostenlose Angebote handelt. Wer erst viel Geld investieren muss - in Zuschussverlage - zahlt eher drauf, als dass er gewinnt.

Im Literaturpodium erfahren Sie, weshalb manche Gedichte und auch Lyrik-Sammlungen gar nicht erst angenommen werden. Lesen Sie hier den Beitrag im Literaturpodium.

 


Dichter leben schlichter, denn sie verdienen weniger als Richter!

 

 © Kerstin Schuster

 

 

Gedichte im Jokers Verlag einreichen und Lyrik-Preis gewinnen

 

Der Jokers Verlag lockt jedes Jahr mit einem attraktiven Lyrik-Wettbewerb. Wer am Jokers Poesiewettbewerb teilnehmen möchte, hat die Chance, hochwertige Preise zu gewinnen. Der Poet, dessen Gedicht den ersten Platz belegt, wird mit 1000,- Euro belohnt.

Das zweitplatzierte Gedicht bekommt satte 500,- Euro und Platz 3 wird immerhin mit 250,- Euro honoriert. Auch die Lyriker, deren Gedichte die Plätze 4 bis 14 belegen, gehen nicht leer aus. Die Sonderpreise sind ebenfalls nicht zu verachten.  

Der Lyrik-Preis 2011 ist leider schon vergeben. Doch auch im kommenden Jahr wird wieder ein neuer Lyrik-Preis im Jokers Verlag vergeben.

Der Wettbewerb beginnt am 01.03.2012 und endet am 31.03.2011.

Jeder Teilnehmer am Jokers Lyrik-Preis Wettbewerb kann nur ein Gedicht einsenden.

Wer mehr über den jährlich stattfindenden Lyrik-Preis Schreibwettbewerb im Jokers-Verlag erfahren möchte, kann hier die Teilnahmebedingungen einsehen.  

Lyrikwettbewerb im Literaturpodium

 

Lyriker, Poeten und Dichter aufgepasst! Im Literaturpodium findet der Lyrikwettbewerb 2011 statt. Insgesamt darf jeder Autor maximal 20 Gedichte einreichen. Voraussetzung natürlich, er ist der alleinige Verfasser eben dieser.  

Klimawandel ist das Thema des Lyrikwettbewerbs 2011. Für die Teilnahme am Lyrikwettbewerb im Literaturpodium müssen die Autoren keinen Cent zahlen. Bis einschließlich 10.02.2012 haben Dichter und Poeten Zeit, ihre lyrischen Werke an das Literaturpodium zu schicken.

Die Gewinner gehen nicht leer aus, sondern profitieren von freien Veröffentlichungen im Gedichtsband. Zudem erhalten alle Gewinner des Lyrikwettbewerbs eine Urkunde, doch auch Buch- und Sachpreise gibt es zu gewinnen.

Das Literaturpodium bietet halbjährlich einen Lyrikwettbewerb mit freier Themenwahl der Gedichte.

 

Lernen Sie hier das Literaturpodium kennen!

Lyrik bei PageWizz

 

Ist Lyrik bei Pagewizz erwünscht?

 

Nicht wirklich!

Warum aber nicht?

Ein Gedicht kann schön, aussagefähig und sogar lehrhaft sein.

Warum passt es nicht bei Pagewizz rein?

Ostergedichte werden schließlich immer gesucht.

Weihnachtsgedichte - besinnlich und heiter -

selbst Liebesgedichte, Gedichte zur Hochzeit und so weiter.

Gegen ein Gedicht, verpackt in einem gut durchdachten Bericht,

welches passend zum Thema ist,

dagegen hat selbst Pagewizz nichts!

 

Für alle Autoren, die nun enttäuscht sind, weil ihre Gedichte nach und nach von der Bildfläche verschwinden, ist die kleine Zusammenstellung von online Portalen und Plattformen gedacht.

Dort werden eure Gedichte einen würdevollen Platz und zahlreiche Leser finden. 

Lyrik bei Pagewizz

 

Liebe Dichter und Poeten, Vorschläge sind jederzeit erwünscht.

 

Wer weitere Lyrik Portale kennt, der kann diese hier gerne eintragen.

 

Vielen Dank!

KreativeSchreibfee, am 18.07.2011
24 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!