Eleganter Schmuck aus Perlen - Ohrringe, Halsketten und Armbänder werden aus den eleganten Zuchtperlen gefertigt.

Frauen haben diese Perlenart schon für sich entdeckt, denn daraus werden zahlreiche Schmuckstücke in allen Variationen gefertigt. Besonders die Halskette ist ein Klassiker, der immer zeitlos und elegant wirkt, aber dennoch nie seine Wirkung verfehlt.

Die Entstehung einer Muschelkernperle

Eine Muschelkernperle entsteht aus dem Kern einer Austernmuschel. Der natürliche Reifeprozess dieser Perle kann viele Jahre dauern. Früher waren die Perlentaucher in ihrer aufreibenden Arbeit stets darum bemüht, solche wertvollen Muscheln zu finden. Das war aber fast schon ein Glücksspiel. Muschelkernperlen werden daher gezüchtet. Dies ist einer intelligenten Idee zu verdanken. Die Muschelkernperle besteht aus vielen Perlmuttschichten, die sich im Inneren der Muschel, als eine Art Abwehrschicht gegen Eindringlinge, im Laufe der Zeit bilden. Um diese Bildung von Perlmutt nun voran zu treiben, werden der Austernmuschel künstliche Fremdkörper injiziert, die das Anwachsen der Perlmuttschicht beschleunigen. Dabei ist es sogar möglich, dass aus einer Muschel mehrere Perlen gezüchtet werden. Diese Art der Zucht ist in den Räumen der Südsee verbreitet. Daneben gibt es auch das moderne Verfahren, dass für die industrielle Schmuckfertigung Einsatz findet.

Muschelkerperle (Bild: Rike / pixelio.de)

Moderne Verfahren zur Herstellung

Die moderne Zucht von Muschelkernperlen ist ein filigraner und präziser Prozess, der auch darauf ausgelegt ist, Perlen in allen möglichen Farben und Farbnuancen zu erhalten. Die heutige Züchtung hat sich darauf spezialisiert, aus dem eigentlichen Muschelkern sehr feine Kugeln zu schleifen und diese zu polieren. Das Perlmutt, das die Muschel produziert, wird zu Pulver gemahlen und dann mit entsprechenden Farbpigmenten vermischt. So kann die spätere Perlenfarbe festgelegt werden. Auf die vorgefertigte Muschelkernkugel werden dann viele Schichten des gemahlenen Perlmutts aufgetragen, bis die Perle ihre endgültige Größe erreicht hat. Durch dieses Verfahren lassen sich die Muschelkernperlen auch einheitlich in Größe und Form züchten. Bevorzugt werden daraus Halsketten, Armbänder und Ohrringe hergestellt.

Verarbeitung zu bezauberndem Schmuck - Aus Muschelkernperlen werden Ohrringe, Halsketten und Armbänder gefertigt.

Auch wenn die Muschelkernperle für sich allein, als Ausdruckmittel völlig ausreicht, durch ihren natürlichen Zauber, so wird sie im Schmuckhandwerk auch gerne mit anderen Edelsteinen, wie Brillanten, Diamanten oder Rubinen kombiniert. Muschelkernperlen, die auf herkömmlichem Weg durch Injektion gezüchtet werden, können sowohl in ihrer Größe, als auch in ihrem Aussehen, variieren. Jede dieser Perlen ist ein Unikat, auch was die Farbe betrifft. Es gibt nicht nur runde Perlen, manchmal erlaubt sich der natürliche Reifungsprozess auch einen kleinen Scherz und bringt außergewöhnliche Formen zum Vorschein. Die Verarbeitung erfolgt in mehreren Schritten und auch Vorsicht ist dabei an den Tag zu legen, denn die Perlen sind empfindlich und können leicht platzen. Durch die unterschiedlichen Größen müssen die Perlen, vor der Verarbeitung zu reizendem Schmuck, erst sortiert werden. Solche Muschelkernperlen, die überwiegen aus Tahiti oder Hawai kommen, haben natürlich auch ihren Preis.

Autor seit 5 Jahren
7 Seiten
Laden ...
Fehler!