Sprachkentnisse werden immer wichtiger

Schauen wir uns die Entwicklung der letzten fünfzig Jahre an, so stellen wir fest, dass die Deutschen damals in Deutschland arbeiteten und der Urlaub hauptsächlich in Deutschland verbracht wurde. Mit der Möglichkeit ein eigenes Auto zu kaufen, wurde auch der Radius der Urlaubsziele größer. Die ganz "Verrückten" reisten bis nach Italien mit ihren Fahrzeugen. Flüge waren damals teuer, Billigangebote gab es noch nicht. Deutsche, die ins Ausland flogen gehörten zu den Ausnahmen.

Heute ist es einfach andere Länder zu bereisen und neue Kulturen kennen zu lernen. Wer die Muttersprache des Landes beherrscht, hat eindeutig bessere Karten. Aber nicht nur im Urlaub, sondern auch im Job sind gute Sprachkenntnisse von Vorteil. Immer mehr Unternehmen investieren im Ausland. Die Globalisierung schreitet immer weiter voran. Die gut bezahlten Arbeitsplätze werden weltweit angeboten und beziehen sich nicht nur auf ein Land. 

Wer mehrere Sprachen beherrscht, ist klar im Vorteil

Denken wir allein an die rasante Entwicklung des Internets und die daraus entstandenen neuen Berufe, dann wird schnell klar, dass ein Webdesigner oder Programmierer nicht unbedingt in Deutschland leben muss. Wer die Sprache des anderen nicht versteht, für den bleibt dieses Potenzial unantastbar. Umgekehrt können Deutsche ohne Sprachkenntnisse keine Aufträge aus dem Ausland entgegen nehmen, wenn sie deren Sprache nicht beherrschen. 

Die Globalisierung des Marktes schreitet stetig voran und macht auch um den Arbeitsmarkt keinen Bogen. Gute Jobs werden heute weltweit angeboten und die Konkurrenz ist dementsprechend größer. Englisch ist eine unverzichtbare Sprache und oftmals eine Grundvoraussetzung, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Wer zusätzlich weitere Sprachen beherrscht hat enorme Vorteile auf dem globalen Arbeitsmarkt. 

Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch oder Russisch?

Englisch ist mit Sicherheit die wichtigste Sprache weltweit. Spanisch wird auf dieser Welt am dritt häufigsten gesprochen. Französisch ist die Muttersprache in 25 Ländern. Italienisch ist die Sprache der Mode und Kunst. Mehr als 240 Millionen Menschen sprechen Portugiesisch. Wer Russisch kann, hat die Möglichkeit seinen Freundeskreis um 278 Millionen Menschen auszudehnen.

Erweitern Sie Ihren Sprachhorizont in einer Community und finden Sie neue Freunde auf der ganzen Welt

Allein zu lernen ist meist langweilig und macht keinen Spaß. Wer nicht die Möglichkeit hat an irgendwelchen Kursen teilzunehmen, kann auch online neue Sprachen lernen.

Der Vorteil besteht darin, dass Sie sich so viel Zeit zum Lernen nehmen können, wie Sie brauchen. Keiner steht mit der Stoppuhr hinter Ihnen und drängelt. Es gibt keine unvorbereiteten Leistungskontrollen oder ähnliches. Sie bestimmen allein Ihr Tempo und können Ihr Wissen testen, wann immer Sie in der Stimmung dazu sind.

Die Lernmaterialien werden online von der Community bereit gestellt. Sie haben keine unnötigen Kosten. 

Sie haben die Möglichkeit in alle sechs Sprachen hinein zu schnuppern. Ich gehe davon aus, dass Sie Deutsch können. Ansonsten können Sie natürlich auch Deutsch lernen. Sie sind nicht an eine Sprache gebunden, nur weil Sie diese einmal ausgewählt haben. Sie können zwischen den Sprachen wechseln. 

Zur Community gehören inzwischen über 2 Millionen Mitglieder. Sie werden sicherlich einen Menschen finden, mit dem Sie sich austauschen können. Natürlich können Sie sich so viele Freunde suchen, wie Sie möchten.

Wann Sie lernen und wie oft Sie die Community besuchen, bleibt ganz allein Ihnen überlassen. Für Ihr Vorwärtskommen und das Abarbeiten der einzelnen Lektionen erhalten Sie "Lorbeeren" als kleinen Ansporn.

Natürlich können Sie auch die Sprachkenntnisse anderer Mitglieder bewerten, korrigieren und Ihren Kommentar dazu abgeben. 

Die Registrierung bei der Community ist absolut kostenlos. Es werden auch Premiumdienste angeboten, die kostenpflichtig sind. Ob Sie diese kostenpflichtigen Angebote mit nutzen, bleibt ganz allein Ihnen überlassen.

Also, worauf warten Sie noch? Hier gehts zur Community! Viel Spaß und Toi, Toi, Toi!

Achatnia, am 19.04.2011
20 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Janaklar (Die Statue des Israel Kamakawiwoʻole: Mehr als nur eine Erinnerung)

Laden ...
Fehler!