Basis-Rezept 1: Pasta-Sauce mit Gemüse - vegetarisch - vegan

Zutaten für 4 Portionen:

  • 350 - 400 g gemischtes Gemüse nach Geschmack (frisch oder TK-Mischung)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe (möglichst fein gewürfelt)
  • 3 EL Tomatenmark
  • Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne (oder Milch)
  • frische, getrocknete oder TK-Kräuter
  • 1 (kräftige) Prise Zucker
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das gemischte Gemüse und die Zwiebel grob würfeln und in Olivenöl kräftig andünsten
  2. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz anrösten, dann die Knoblauchzehe zufügen
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen (zuerst bei geschlossenem Deckel, die letzten 5 Minuten bei offenem Deckel)
  4. Sahne oder Milch zugeben
  5. Mit Salz, Zucker, Pfeffer und Kräutern abschmecken
Pasta-Sauce mit Gemüse (Rezept 1)

Tipps und Variationen

  • Für diese Pasta-Sauce eignet sich beinahe jedes Gemüse sehr gut. Ich mag die Sauce ganz besonders gerne mit Champignons, Paprika, Möhren, Erbsen und Zwiebeln. (Möglichst darauf achten, dass im Tiefkühl-Gemüse keine Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten sind.)

  • Wer Kalorien einsparen will: Mit Milch gelingt diese Pasta-Sauce ebenso gut wie mit Schlagsahne.

  • Meine Tipps für die allergiefreundliche und vegane Küche: Ich ersetze Milch und Sahne durch Hafermilch oder Hafersahne.  

  • Diese Gemüsesauce schmeckt auch zu Knödeln und Klößen wunderbar!

  • Auf die Würze kommt es an: Mit dem Kräutersalz nicht zu sparsam sein!

  • Ich verwende jeweils die Kräuter, die am besten zum Gemüse passen: Italienische Kräuter (Oregano, Basilikum, Rosmarin,...) eignen sich meist besonders gut

  • Wer an einer Histamin-Intoleranz leidet und deshalb Tomaten meiden muss, der kann das Tomatenmark einfach durch Paprikamark ersetzen. (Paprikamark ist in türkischen Supermärkten erhältlich, auch hier bitte auf die Zusätze achten!)

  • Selbstverständlich lässt sich diese Pasta-Sauce auch püriert genießen.

Basis-Rezept 2: Pasta-Sauce mit Gemüse - vegetarisch - vegan - histaminarm

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 300 – 350 g Gemüse nach Geschmack (z.B. Möhren oder Brokkoli oder Zucchini,...)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne oder Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 (kräftige) Prise Zucker
  • Pfeffer
  • Kräuter

Zubereitung:

  1. Das Gemüse (Möhren, Brokkoli, Zucchini,...) und die Zwiebel grob würfeln und in Olivenöl andünsten
  2. 1 TL Salz und eine kräftige Prise Zucker, dann den Knoblauch zugeben
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10-15 Minuten bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze köcheln lassen
  4. Sahne oder Milch zugeben
  5. Die Sauce pürieren
  6. Mit Pfeffer und Kräutern abschmecken
Pasta-Sauce mit Möhren (Rezept 2)

Tipps und Variationen

  • Gemüse, das sich für diese Pasta-Sauce besonders gut eignet: Möhren, Brokkoli, Zucchini, Paprika,...

  • Für Veganer und bei Laktose-Intoleranz oder Histamin-Intoleranz: Milch bzw. Sahne durch Hafermilch oder Hafersahne ersetzen

  • Anstelle von Zucker verwende ich gerne einen kräftigen Spritzer Agavensirup

  • Wer an Histamin-Intoleranz leidet, der sollte bei der Wahl der Gemüsebrühe auf eine verträgliche (hefefreie) Variante achten

  • Passende Kräuter? - Zu Möhren verwende ich gerne Thymian, zu Zucchini schmeckt Basilikum und Brokkoli wird ganz "pur" genossen

  • Mit Milch und Sahne lässt sich gut variieren: Leicht und kalorienarm und doch besonders cremig wird diese Pasta-Sauce, wenn man die Gemüsebrühe vollständig durch Milch ersetzt - diese Variante funktioniert vor allem bei Gemüse wie Brokkoli oder Zucchini gut

  • Diese Gemüsesauce schmeckt auch als Suppe wunderbar!

Pasta-Saucen mit Gemüse: Meine Lieblingsrezepte

Pasta-Sauce mit Möhren und Tomaten
Der Käse muss gar nicht sein... Auch ohne den Mozzarella eine der Lieblingssaucen meiner Familie - die Kombination aus Möhren und Tomaten ist einfach lecker!

Pasta-Sauce mit Tomaten
Der italienische "Klassiker" unter den Pasta-Saucen: Nach einem guten Rezept für eine gelingsichere Tomatensauce habe ich ewig gesucht - diese ist mein absoluter Favorit! (Und blitzschnell gemacht!)

Bitte beachten:

Verträglich oder nicht? - Gerade bei der Histamin-Intoleranz ist das sehr individuell. Die von mir dargestellten Informationen können eine medizinische Beratung natürlich nicht ersetzen und eine allgemeingültige gute Verträglichkeit kann ich (leider) für meine Rezepte nicht garantieren.

Laden ...
Fehler!