Seit 10 Jahren in Kelkheim und Umgebung

Der Firmengründer Tobias Waibel erkannte schon während seiner Ausbildung als Fachinformatiker das Problem kleinerer Firmen. Es gab niemanden, der sich um die EDV wirklich kümmerte. "Meist dokterten die Mitarbeiter selbst an den Systemen rum. Aber von einer wirtschaftlichen Gesamtlösung waren Sie weit entfernt", erinnert sich Waibel. Und wenn eines der Geräte defekt war, blieb nur die Lösung gleich ein neues zu kaufen. Schließlich kannte sich keiner mit Reparaturen aus. Eine absolute Verschwendung. Aus diesen Erfahrungen heraus entschloss sich Waibel, die Versorgungslücke zu schließen. Er gründete vor 10 Jahren den PC Service Waibel und arbeitet seitdem Vollzeit als Helfer bei IT-Problemen Für kleine und mittelständische Unternehmen bietet er von Kelkheim aus ein Rundum-sorglos-Paket an.

Hardware, Software und Fernwartung

Waibel berät bei der Anschaffung neuer Hardware. "Da ich die Hardware nicht selbst vertreibe, habe ich auch kein Interesse daran, bestimmte Marken gezielt anzupreisen", erklärt Waibel. "Ich berate objektiv und individuell immer an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet." Er bietet den Kunden verschiedene Optionen, zwischen denen dieser dann frei wählen kann. Ist die Ware dann angekommen, übernimmt der PC-Service auch die Installation und Konfiguration. Dabei werden auch vorhandene Geräte in die Bildung von Netzwerken mit einbezogen.

Sobald die EDV dann steht, glauben allerdings viele Kunden, dass damit alles erledigt sei. "Aber die Technik muss regelmäßig gewartet werden, damit sie dauerhaft funktioniert", gibt Waibel zu bedenken. Schon allein die Antiviren-Programme auf dem Laufenden zu halten, ist mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Auch hierfür bietet er eine kundenfreundliche Lösungen. Um den normalen Geschäftsablauf nicht zu stören, bietet er seinen Kunden Fernwartungsverträge an. "Das ist bequem und vor allem kostensparender für die Firmen, als wenn ich jeden Monat zu ihnen fahren müsste", weiß der Fachmann für Systemintegration.



PC

Schulungen und praktische Anwendung

Zu dem Rundum-sorglos-Programm gehört aber auch, dass Waibel den Kunden erklärt, wie das neue System funktioniert. "Viele Kunden haben mir berichtet, dass andere Serviceleister einfach nur etwas Neues aufspielten und die Mitarbeiter dann gar nicht damit umgehen konnten", resümiert Waibel. "Das geht natürlich gar nicht. Ich muss dem Kunden auch zeigen, wie er die Komponenten nutzen kann." Deshalb bietet er für seine Kunden auch gerne Schulungen an, um den Mitarbeiter kurzweilig und praxisbezogen zu zeigen, was sie zum Beispiel mit dem neuen Windows machen können. "Geschäftlich gesehen schade ich mir damit eigentlich selbst", lacht er. "Denn wenn der Kunde weiß, was er wann und wie zu tun hat, braucht er mich seltener." Doch die positive Resonanz der Kunden gleicht diesen Verlust wieder mehr als aus.

Auch Hilfe für Privatkunden

Doch nicht nur Firmen können sein know how in Anspruch nehmen. Waibel bietet seinen Service auch Privatkunden an. "Diese sind ebenfalls häufig mit der Einrichtung eines neuen PCs überfordert", erklärt Waibel. Auch hier hilft er schnell und effizient. Dass er für diese Kunden aber nicht denselben Stundensatz nehmen kann wie bei Firmenkunden, ist dem Geschäftsmann klar. "Die Praxis zeigt zwar, dass die meisten Privatleute diesen Satz dann auch bezahlen würden. Aber dafür würden sie sich auch nie wieder bei mir melden." Und ihm kommt es nicht auf den schnellen Euro an, sondern auf eine stabile und zufriedene Kundenbeziehung.

Laden ...
Fehler!