1. Visualisierte Informationen sind besser als nur hübsche Bilder

Lustige Bilder von frechen Katzen, tollpatschigen Dackelwelpen und niedlichen Babies werden immer viele Repins erhalten, was sich aber nur in wenigen Fällen als gute Geschäftsgrundlage eignet.

Ein Internet-Entrepreneur hat nur diese Ziele vor Augen:

  • Brand entwickeln und Kundenvertrauen aufbauen
  • Produkte verkaufen.

Frage: Wie kann man diese Dinge auf Pinterest erreichen?

Antwort: Indem man den Leuten Mehrwert bietet. Also etwas, das mehr Wert hat als nur ein flüchtiges Lächeln über ein lustiges Bild. Weiter unten besprechen wir, wie man das Ganze mit seinen Geschäftsinteressen verbindet.

Hier sind einige Beispiele:

Infografiken

Ob es sich dabei um Produkte, persönliche Anliegen oder anderweitige Konzepte handelt - mit informativen Grafiken kann man Ideen sehr attraktiv und leicht-verständlich darstellen. Leute teilen so etwas gerne mit ihren Freunden und Nachfolgern (Repins!).

(In diesem Bild geht es um den 10-jährigen Einkommenszuwachs für Bananenanbauer nach der Einführung des Fair-Trade-Systems.) 

Infografik Fair Trade Banana

Infografik Fair Trade Banana (Bild: http://www.flickr.com/photo...)

How-To Pins

How-To Pins (Bild: http://www.flickr.com/photo...)

How-To Pins, Tutorials

Kurze Rezepte (Restaurantbesitzer), Tipps zur Blumenpflege (Gärtnerei), erste Maßnahmen bei 'ner Kloverstopfung (Klempner), Make-up Tipps (Kosmetikerin), Zahnpflege (Zahnarzt), neue Steuervorschriften (Steuerberater), kleine Tricks der Landschaftsmalerei (Kunstmaler)... und vieles mehr kann als hilfreicher Text in Bildern eingefügt werden. 

WICHTIG! Leute teilen gerne nützliche Ratschläge und jeder Repin bekommt eine weitere Anzeige für unser Geschäft! 

Pinterest Humor

Kundenreferenzen und -empfehlungen

Warum nicht? Kurze Aussagen von zufriedenen Kunden - kopiert über schöne Hintergrundbilder oder Firmengrafiken - senden eine machtvolle Botschaft an die Pinterest-Gemeinde: Diesem Betreiber kann man Vertrauen schenken!

Tipp: Ein Schuß Humor hilft immer!

2. Videos statt Bilder pinnen!

Dazu benötigt man das Pinterest-Bookmarklet (Pin-it Button), welches man auf pinterest.com unter "About" findet und einfach in seine Browser-Toolbar zieht. Durch Anklicken des Bookmarklets kann man von jeder Webseite (inkl. YouTube) die vorhandenen Bilder oder Videos in seiner Pinterest-Accountbox sehen, auswählen, mit Informationen versehen und pinnen. 

  1. Attraktive Videos mit nützlichen Informationen erstellen und auf YouTube hochladen.
  2. Die Videoseite auf YouTube aufrufen.
  3. Pin-it Button (Bookmarklet) klicken, Felder ausfüllen, pinnen.

Als Geschäftsinhaber findet man sicher viele Ideen, um seine Produkte oder die eigene Persönlichkeit gut in kurzen Videos zu präsentieren. Aber auch als Privatperson (Affiliate-Marketer, Online-Autor) hat man viele Möglichkeiten. Zum Beispiel könnte man seine Produktrezensionen (Amazon, eigene E-Bücher, Kunsthandwerk, Kochrezepte usw.) vor der Kamera besprechen und dann auf die entsprechenden Artikelseiten zurück verlinken.  

3. Richtiges Nutzen der Werbemöglichkeiten auf Pinterest - Wie Repins unsere Umsätze steigern

Das große Endziel aller unserer Arbeit mit Pinterest ist natürlich die Erweiterung unseres Kundenstammes und die Steigerung unserer Umsatzzahlen. Tausende von Repins nützen uns herzlich wenig, wenn wir die Leute nicht zum Durchklicken zu unserer Verkaufsseite bewegen können. Dazu sollten wir die folgenden Dinge beachten:

  • Man möge darüber denken, wie man will... Tatsache ist: Leute möchten gerne weitergeführt werden. (Was ist der nächste Schritt? Was soll ich jetzt tun? Wo muß ich klicken, um mehr zu erfahren?) Was ist unser Call to Action? Eine gelegentliche Aufforderung zum Klicken (auch innerhalb des Bildes) kann Wunder wirken.
  • Bitte die Textbox (Caption) nicht unterschätzen! Auch hier kann man neben 1-2 interessanten Sätzen noch weitere "Calls to Action” unterbringen ("Klick hier!” "Bitte repinnen!” Oder ähnliche Phrasen).
  • Unsere Keywords sollten auf natürliche Weise in den Begleittext eingebaut werden. Keyword-Stuffing unbedingt vermeiden!
  • "Hashtags” (z. B.: #Kindermöbel) bieten eine weitere Möglichkeit, von Interessenten gefunden zu werden. Bitte nur sparsam verwenden, weil es schnell spamig aussehen kann.
  • Wenn angebracht, sollten wir in der Caption eine Preisangabe für das beworbenen Produkt eingeben. Pinterest kreiert dann automatisch eine Schleife (Banner) über die Ecke links oben. Das könnte auf manche Sucher sehr attraktiv wirken.
  • Auch der Link zu unserer Verkaufsseite darf im Begleittext nicht fehlen. Einfach die URL eingeben. Pinterest macht automatisch einen Link daraus.
  • WICHTIG! Falls man nicht von einer Webseite aus pinnt und dabei automatisch den Link dazu bekommt, kann man seine Bilder (oder Videos) auch direkt vom Rechner auf Pinterest hochladen. Danach mit der Maus über das Bild gehen und den gewünschten Link nachtragen. 

Um Pinterest richtig zu nutzen, bedarf es etwas Übung. So wie es jedoch im Moment aussieht ist Pinterest ein immer stärker werdendes Tool für alle, die ein kommerzielles Interesse am Web haben. Ich hoffe, daß meine Pinterest-Marketing-Tipps viel zu Ihrem Erfolg beitragen!

Pagewizz Autorin "MinaLosa" erklärt die Grundsätze von Pinterest
Pinterest - Pinne deine Interessen!
Pinnen Sie schon?
Pinterest Marketing

Pinterest Marketing

chefkeem, am 14.07.2012
14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!